Camping für Reiter in Bayern

16 Ergebnisse
1 - 16 von 16 Campingplätzen

Bayern bietet für Camping mit Reiten vielseitige Optionen. So verbringen Urlauber ihre Zeit im bezaubernden Bayerischen Wald und unternehmen dort unter dem dichten Blätterdach Ausritte. Auch das Frankenland hält mit bizarren Felsformationen und dem Pegnitztal, der Rhön und der Saaleregion tolle Entfaltungsmöglichkeiten für Reiter parat. Etwas anspruchsvollere Strecken warten im Allgäu, aber auch rund um Gewässer wie den Tegernsee auf Reisende.

Reiseziele in Bayern

Der Bayerische Wald gehört zu den beliebtesten Reisezielen für alle, die in Bayern Reiten mit Camping verbinden möchten. Bei einer Tour durch das Mittelgebirge warten grüne Landschaften, wilde Bachläufe und abgeschiedene Dörfer mit uralter Glasbläsertradition auf die Reiter. Auf Erhebungen wie dem Silberberg bei Bodenmais sorgt die frische Luft für tiefes Durchatmen. Letzterer begeistert außerdem mit den historischen Bergstollen, die mittlerweile für heilklimatische Anwendungen genutzt werden. Zu den Top-Stellplätzen gehört hier das Adventure Camp Schnitzmühle direkt an einem Badeweiher am Schwarzen Regen. Die Anlage ist wie eine Outdoor-Ranch gestaltet und bietet unter anderem Ponyreiten und Reitkurse an. Die Ferien- und Freizeitangebote in der Rhön sind voll und ganz auf Wellness und Kur ausgerichtet. Weit im Norden des Freistaats laden Kurorte wie Bad Staffelstein und Bad Kissingen zu einem erholsamen Urlaub mit Gesundheitsanwendungen, Reiten und Camping ein. Ausritte tragen dabei ebenso zum Wohlempfinden bei wie ein Mineralbad nach einem erlebnisreichen Tag. Camper, die zum Reiten nach Bayern reisen, wählen auch gerne die Umgebung von Würzburg. Vorteil hier: Reitausflüge lassen sich mit einem Kulturbesuch im UNESCO-geschützten Residenzschloss von Würzburg kombinieren. Bei Kitzingen folgen die Urlauber mit dem Pferd dem Main und erhaschen unvergessliche Eindrücke. Auch die Mainaue zwischen Sommerach und Köhler verlockt zu Ausritten. Im Süden von Bayern begeistern die Alpen und die Gebirgsseen Besucher. Das Allgäu verlockt insbesondere um Isny und Kempten zu aktiver Freizeitgestaltung. Am Niedersonthofener See übernachten Urlauber beispielsweise in idyllischer Natur auf dem Gelände des Insel-Camping. Viele Gäste schätzen die organisierten Ponyausritte des Platzes.

Top Tipps

  • Mit dem Pferd geht es in Hohenschwangau in Oberbayern rund um den Alpsee, der mit intensiver Blaufärbung und dichten grünen Wäldern am Ufer begeistert. Wer Lust hat, kann zudem in einer Pferdekutsche hinauf zum berühmten Märchenschloss Neuschwanstein fahren.

  • Der Chiemsee gilt als das bayerische Meer. Rund um das Gewässer lassen sich herrliche Ausflugspfade für Touren auf dem Pferderücken finden. Ganz in der Nähe des Sees sind die Galopprennbahn auf Gut Ising sowie die spanisch inspirierte Reitanlage El Rocio in Fehling sehenswert.

  • Rund um Regensburg führen zahlreiche Reit- und Wanderwege an der Donau entlang durch die Natur. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehört das mittelalterliche Kloster Weltenburg, wo sich Reiter bei einem Stopp in der Klosterschenke erfrischen.

Aktivitäten und Ausflüge

Ob Ausritte um den Königsee und im Thermenland Rhön oder Fahrten mit Pferdekutsche oder Pferdeschlitten – Freizeitmöglichkeiten für Reiter sind im Freistaat scheinbar grenzenlos.

Ausritte beim Alpenglühen

Viele freizeitorientierte Urlauber satteln in den Alpen beziehungsweise vor der Kulisse der schneebedeckten Berge zwischen Berchtesgadener Land und Allgäu das Pferd. Insgesamt führen acht abwechslungsreiche Reitwege durch die Region und bringen Reiter beispielsweise zur Talsperre des Saalachstausees und hinauf zur idyllisch gelegenen Waldkapelle Maria Tann. Auch Ausritte um den kristallklaren Königssee sind eine hervorragende Idee für den Urlaub. Einige Reiterhöfe bieten zudem geführte Ponytouren, etwa zur Mordaualm an. In Garmisch-Partenkirchen wird im Schatten der mächtigen Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, geritten. Der Landkreis liegt unmittelbar an der österreichischen Grenze und bietet Pferdeliebhabern insgesamt sechs gut ausgeschilderte Strecken. Für erfahrene Reiter ist die dritte Etappe des Alpenritts im Grenzgebiet empfehlenswert.

Die Rhön zu Pferde entdecken

Die Rhön im Norden von Bayern gilt als echtes Golf- und Thermenland. Hier wechseln sich Tage im Sattel mit entspannten Stunden im Mineralbad oder bei Massagen ab. Insgesamt führen 25 ausgeschilderte Reitwege durch die Region und begeistern mit spektakulären Aussichtspunkten auf die Fluss- und Mittelgebirgslandschaften. Zu den Top-Aktivitäten in der Rhön gehören Themenausritte, zum Beispiel mit Fokus auf der regionalen Kulinarik oder der Geschichte des Landstrichs. Dabei erfahren die Teilnehmer spannende Informationen und werden zum Essen in ausgewählte Landgasthöfe geführt.

Mit Pferdekutsche oder Pferdeschlitten durch den Bayerischen Wald

Insbesondere Familien buchen gerne Touren mit einer Pferdekutsche durch den Bayerischen Wald. Solche geführten Ausflüge sind zu jeder Jahreszeit beliebt. Im Winter schafft der rieselnde Schnee auf den grünen Tannen- und Kiefernnadeln ein romantisches Ambiente. Für das Wohl der Fahrgäste ist oftmals mit kuschligen Decken, Glühwein und Tee sowie kleineren Snacks gesorgt.

## Events Mittelalter- und Ritterfeste, der Almabtrieb und die Leonhardiritte gehören zu den Eventhighlights in Bayern. ### Mai - 1. Mai: Am ersten Mai ist traditionell Frühlingsanfang in Bayern. Maibäume werden aufgestellt und mit einem ausgiebigen Fest wird der Beginn der warmen Jahreszeit eingeläutet. ### Juli - Ritterspiele Schloss Kaltenberg: Mitte Juli erleben Besucher des Schlosses Kaltenberg die Ritterturniere mit. Die Teilnehmer sitzen sich auf majestätischen Rössern gegenüber. ### September - Almabtrieb: Im Herbst kommen die Kuhherden des Allgäus zurück in den Stall. Für den Abtrieb werden die Tiere bunt geschmückt und beim Einzug in die Dörfer feierlich begrüßt. ### November - Leonharditag: Am 6. November wird dem Schutzpatron der Pferde gedacht. In Bad Tölz, Murnau, Kreuth und Bad Feilnbach finden dann Leonhardiritte statt.