Camping in Nordhessen

37 Ergebnisse
1 - 17 von 37 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten beim Camping in Nordhessen

Nordhessen ist vor allem für Naturliebhaber ein empfehlenswertes Reiseziel. Mit den Kindern kann man sich beispielsweise auf die Naturlehrpfade im Frau-Holle-Land und im Naturpark Habichtswald begeben. Anhand von Schautafeln lässt sich einiges über die Flora und Fauna der Region erfahren. Die dichten Nadel- und Laubwälder, Aussichtspunkte wie die Wasserkuppe und der zweitgrößte Stausee Deutschlands machen die Region so interessant. Wer aktiv sein möchte, schwingt sich auf das Fahrrad und folgt Flüssen wie der Werra oder der Fulda. Letztere fließt unter anderem durch die Weltkulturerbestadt Kassel. Dort sind ein Besuch im Kurfürstlichen Residenzschloss und im Bergpark Wilhelmshöhe ein absolutes Muss.

Beste Reisezeit

Nordhessen ist grundsätzlich zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die meisten Campingplätze haben jedoch nur zwischen April und Oktober geöffnet. Einen großen Ansturm erlebt der Landstrich in den warmen Sommertagen. Im Juni, Juli und August darf man mit bis zu 22 Grad Celsius rechnen. Teilweise werden sogar höhere Werte erreicht. Vergleichsweise wenig Regen fällt im Juli und August.

Wanderfans kommen außerdem zwischen April und Juni sowie von September bis Anfang November auf ihre Kosten. Im Frühjahr liegen die Werte bei maximal 13 bis 18 Grad Celsius. Im September und Oktober darf mit ähnlichen Bedingungen gerechnet werden. Für eine traumhafte Kulisse sorgt dann außerdem die Laubfärbung der nordhessischen Wälder.