• Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Menu
Urlaubsziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
Magazin
ADAC Produkte

Camping am Brombachsee:

2 Ergebnisse

Bayern

Waldcamping Brombach
ADAC Klassifikation
Camper-Bewertung
Strandnähe
Schwimmbad
Kinderfreundlich
Hunde erlaubt
Restaurant
Brötchenservice
Shopping
Internet
Weitere Details
Zur Homepage
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Populäre Orte

  • Lindau

  • Schwangau

  • Isny im Allgäu

  • Reichenau

  • Pfofeld

  • Überlingen

  • Pleinfeld

  • Oberstdorf

  • Friedrichshafen

  • Füssen

Camping am Brombachsee ist die ideale Art das Fränkische Seenland kennenzulernen. Das Gewässer zählt zu den größten Stauseen der Region und bietet Jung und Alt viele Freizeitmöglichkeiten in der attraktiven Landschaft des mittelfränkischen Südens. Campingfreunde finden rund um den Brombachsee zahlreiche gut ausgestattete Campinganlagen mit schönen Plätzen für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte.

Camping am Brombachsee: Urlaub an Deutschlands Lieblingssee

Der Große Brombachsee bildet mit den beiden Vorsperren Kleiner Brombachsee und Igelsbachsee den größten Stausee des Fränkischen Seenlandes und das Herzstück der Ferienregion. Der künstlich angelegte Stausee ist weit über die Grenzen der Region hinaus ein beliebtes Ziel für Campingfans und wurde 2017 sogar zum „Lieblingssee Deutschlands“ gekürt. Dank einer erstklassigen Infrastruktur rund um beiden Erholungsorte Gunzenhausen und Pleinfeld sowie vieler kleinerer Ortschaften gibt es etliche schöne Campingplätze rund um den See. Hier finden Campingfreunde naturnahe Stellplätze für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte, einen erstklassigen Service sowie zahlreiche Freizeitanlagen mit Wassersport, Badespaß, Angelstellen und Kinderspielplätzen.

Viele der Campingplätze am Brombachsee befinden sich in Ufernähe, sodass große und kleine Gäste nur wenige Schritte brauchen, um frühmorgens ins erfrischende Nass zu hüpfen. Neben Stellplätzen für Reisemobile werden in der Regel auch Ferienunterkünfte und Mobilheime vermietet. Wer mit dem Wohnmobil anreist, hat die Auswahl zwischen mehreren Wohnmobilhäfen.

Campingplätze gibt es nicht nur am Brombachsee, sondern auch an den anderen Gewässern in der Nähe, etwa dem Altmühlsee, dem Rothsee oder dem Waldsee. Die Seen sind vor allem im Sommer lohnende Ausflugsziele in der näheren Umgebung und bieten Familien mit Kindern dank flacher Sand- und Kieselstrände erholsame Tage beim Planschen und Schwimmen im Sonnenschein.

Camping mit Hund am Brombachsee

Camping mit Hund ist am Brombachsee kein Problem, da viele Campingplätze das Mitbringen von Hunden gestatten. Wer in einer Mietunterkunft oder im Mobilheim übernachtet, sollte sich aber vorher informieren, ob Haustiere dort gestattet sind. Auf den Plätzen müssen Hunde in der Regel angeleint werden. Das gilt auch für Spaziergänge auf den Uferwegen rund um den See und in den Naturschutzgebieten in der Nähe.

Auf der Badehalbinsel Absberg gibt es zudem einen voll ausgestatteten Hundestrand, an dem Hunde frei herumtoben und auch im Wasser baden dürfen. Zu dem Strand zählt auch ein eigener Hundespielplatz. Weitere Hundestrände finden sich am Altmühlsee in der Nähe des Seezentrums Gunzenhausen und am Rothsee nördlich des Segelhafens Heuberg.

So klappt die Anreise an den Brombachsee

Für Camper aus Nürnberg, Fürth oder Erlangen ist die Anfahrt zum Brombachsee eine besonders schnelle Reise, da das Naherholungsgebiet nur 50 km südlich von Nürnberg liegt. Dank zahlreicher Autobahn-Anschlüsse ist die Anreise aus dem Rest der Republik aber auch kein Problem.

Für den Campingausflug am Brombachsee empfiehlt sich die Anfahrt über Nürnberg. Je nach Startpunkt gelangt man am schnellsten über die A7 (Würzburg-Ulm), A6 (Nürnberg-Heilbronn), A9 (Nürnberg-Berlin) oder A3 (Nürnberg-Frankfurt) zum Ziel. Von Nürnberg führen die Bundesstraßen 2 (Nürnberg-Augsburg) und 13 (München-Würzburg) nach Pleinfeld am Brombachsee.

Die schönsten Reiseziele am Brombachsee

Allein schon die Stauseeanlage des Brombachsees ist eine Sehenswürdigkeit für sich – und das gilt nicht nur für Kinder. Daneben gibt es aber noch viele weitere schöne Orte im fränkischen Seenland rund um den Brombachsee zu entdecken.

Absberg

Absberg am Brombachsee im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen eignet sich nicht nur ideal zum Camping und Zelten. Dank seiner idyllischen Lage ist es auch ein beliebtes Ausflugsziel. Auf einem Bergsporn gelegen bietet der Markt wunderbare Blicke auf den Kleinen Brombachsee und eine hügelige Landschaft mit blühenden Wiesen und Feldern, die zum Wandern geradezu einladen. Die Ortschaft gehört seit jeher zum Erholungsspot der Region, mehrere Quellen unterstützen den Gesundheitsanspruch der Gemeinde.

Seezentrum Ramsberg

Ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern ist das Seezentrum Ramsberg. Direkt am Südufer des Brombachsees gelegen, befindet sich hier Deutschlands größter Binnensegelhafen. Für kleine Gäste sind das Südufer mit dem flach ins Wasser reichendem Sandstrand und die Liegewiese ein wunderbarer Platz zum Spielen und Tollen. Obendrein gibt es auch einen Kinderspielplatz und eine Bungee-Trampolin-Anlage, die Kinderherzen garantiert höherschlagen lässt. Aktivurlauber finden hier zudem eine Bootsanlegestelle, mehr als 600 Wasser- und 150 Landliegeplätze und ein Segelzentrum mit Klubheim.

Igelsbachsee

Der Igelsbachsee ist etwas ruhiger und weniger belebt und eignet sich hervorragend für Spaziergänge auf dem 6,5 Kilometer langen Rundwanderweg um den See. Sehr beliebt für ein Wandererlebnis mit allen Sinnen ist auch der Spalter Barfußweg. Die Freizeitanlage Igelsbachsee richtet sich vor allem an Familien und bietet einen Badestrand mit Kiosk und Tretbootvermietung. Außerdem befindet sich hier der Erlebnis-Kletterpark „AbenteuerWald Enderndorf“ in der Nähe.

Naturpark Altmühltal

Eine Bilderbuchlandschaft mit Feuchtwiesen, dichten Wäldern und bizarren Felsformationen wartet auf Besucher des Naturparks Altmühltal. Das Tor zum Altmühltal ist die historische Stadt Gunzenhausen. Von hier aus führen über 800 Kilometer Rad- und Wanderwege in eine eindrucksvolle Naturlandschaft, in der sich auch immer wieder römische Ruinen und die Überreste des Limes finden.

Gastronomie

An der Bratwurst führt im Frankenland kein Weg vorbei: Ob Nürnberger Würste, die meist als Drei im Weckla schnell auf die Hand serviert werden, oder die Hofer Brodwärscht als etwas magerere Variante. Häufig kommt auch die fränkische Schlachtplatte auf den Tisch, die zahlreiche kalte Speisen auf einem Teller vereint: vom roten und weißen Presssack über rauchigem Bauernschinken bis hin zur groben Leberwurst mit Majoran. Dazu wird Brot gereicht und der frische fränkische Meerrettich, der seit Jahrhunderten die Nasen der Region scharf kitzelt.

Herzhafte warme Fleischgerichte dominieren die Speisekarten der Restaurants. Zu den fränkischen Klassikern zählen das als Knöchla mit Weiß- und Blaukraut servierte gepökelte Eisbein oder Greefleisch mit Glues – Tafelspitz in Meerrettichsoße. Am See bietet die Küche Frankens natürlich auch Fisch an: Karpfen, Zander und die geräucherte Rhönforelle gelten als Delikatesse.

Beim Gemüse gibt es eigentlich nur eine Spezialität und zwar den Spargel. Während der Saison von April bis Juni wird er in ganz Franken als weißer, grüner oder violetter Favorit zubereitet. Buttersoße und Kartoffeln machen das leckere Gemüse zum Highlight für Vegetarier. Dazu serviert man gerne Wein, der vor allem aus Unterfranken kommt: Der Silvaner gilt als die fränkischste aller Rebsorten und lässt sich beim Camping am Brombachsee vor allem abends auf dem eigenen Stellplatz gut munden.

Wetter und beste Reisezeit für den Campingurlaub am Brombachsee

Die beliebteste Reisezeit für einen Campingurlaub am Brombachsee sind die Monate Mai bis August. Zu dieser Zeit dürfen Camper mit 7 bis 8 Stunden Sonnenschein pro Tag rechnen. Die Höchsttemperaturen klettern dabei auf Spitzenwerte um 25°C im Monat August.

Wer in erster Linie zum Baden, Schwimmen und Relaxen an den Brombachsee kommt, sollte den Aufenthalt also für den August planen. Dann liegen auch die Wassertemperaturen bei angenehmen 24°C und versprechen erfrischendes, kühles Nass, während die Sonne scheint.

Dank der geringen Niederschlagsdichte Nordbayerns ist das Zelten am größten Stillgewässer in Franken prinzipiell das ganze Jahr über möglich. Zum Wandern und Radfahren kann man bereits im Mai anreisen. Für Sportsegler vor Ort sind besonders die Luftverhältnisse interessant, die man am besten bereits vor Ankunft mit dem Windfinder ausfindig macht.

Top-Sehenswürdigkeiten rund um den Brombachsee

Das Fränkische Seenland zeichnet sich durch eine ganze Reihe von künstlich angelegten Seen aus, von denen der Brombachsee der größte ist. Daneben gibt es über 45 Ortschaften und Gemeinden in drei Landkreisen. Camper können während ihrem Aufenthalt also viel entdecken.

Wer als Ergänzung zum Natururlaubs ein wenig Kultur möchte, sollte Weißenburg besuchen. Die größte Ortschaft des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen hat eine wunderhübsche historische Altstadt, noch heute können Reste der Stadtmauer besichtigt werden. Auch das Rathaus im Gotikstil sowie das Ellinger Tor sind interessante geschichtliche Dokumente der Stadt.

Um das Jahr 867 verlief hier übrigens nur wenige Kilometer entfernt der Limes, es finden sich also auch zahlreiche römische Ruinen in der Umgebung. Das Alte Wasserschloss Wassertrüdigen in der gleichnamigen Ortschaft bei Arnsbach wartet mit Tordurchfahrt und Ringmauer aus dem 12. Jahrhundert mit einer spannenden Historie auf.

Die Region rund um das Fränkische Seenland ist auch in sportlicher Hinsicht äußerst abwechslungsreich. Ein beliebter Treffpunkt für junge und ältere Gäste ist die Sommerrodelbahn mit Erlebnispark in Pleinfeld bei Weißenburg. Minigolf, Wildgehege und Bungee-Trampolin sorgen für einen ereignisreichen Nachmittag.

Wasserratten planschen nicht nur im großen Gewässer, sondern probieren auch den Wakepark am Kleinen Brombachsee aus. Wer die Ausrüstung nicht im Wohnmobilgepäck dabei hat, kann bei der Anlage Board und Schwimmausrüstung mieten. Besucher, die etwas für ihre Gesundheit tun und dabei die Natur in vollen Zügen genießen möchten, wählen neben den vielen Wanderwegen den Kreislauf anregenden Barfußpfad bei Spalt-Enderndorf.

Aktivitäten und Ausflüge

Auch wer sich im Urlaub aktiv betätigen möchte, findet am Brombachsee reichlich zu tun – egal ob beim Radfahren, Angeln, mit dem Boot oder beim Wassersport.

Radfahren

Für Radfahrer ist der Brombachsee ein wunderbares Revier für Erkundungstouren auf zwei Rädern. Rund um die drei Seen herum verläuft ein durchgängiger, befestigter Radweg, der von kleineren Steigungen abgesehen flach und sehr gut zu befahren ist.

Wer etwas weiter hinaus ins Umland möchte, findet im Fränkischen Seenland ein gut ausgebautes Radwegenetz. Schöne Strecken sind etwa der Altmühlsee-Radweg und der Altmühltal-Radweg ab Gunzenhausen sowie der Spalter-Bockl-Rundweg ab Enderndorf.

Angeln

Auch Angler kommen im Brombachsee auf ihre Kosten. Das Gewässer ist ein beliebtes Angelrevier und vor allem für seine großen Raubfische wie Hecht, Zander oder Wels bekannt. Angelerlaubniskarten bekommt man unter anderem bei der Kultur- und Touristikinformation Pleinfeld und an zahlreichen anderen Angelkartenverkaufsstellen in den Gemeinden um den See.

Mit dem Boot über den See

Wo viele Gewässer zusammenkommen, steigen Besucher gerne aufs Boot um. Während die Dämme nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen sind, gleitet der Ausflugsdampfer MS Brombachsee bei einer Schifffahrt gemächlich über das Wasser. Das Flottenschiff, das aufgrund seiner einzigartigen Dreirumpf-Konstruktion auch „Trimaran“ genannt wird, verkehrt bis Ende Oktober auf dem See. Alternativ geht der Besucher mit der Alfred auf Entdeckungstour zur Vogelinsel, zum Schloss Oettingen oder auf eine Hopfentour.

Wassersport

Wer sich nicht davor scheut nass zu werden, der kann auf dem auf dem Brombachsee Stand-Up- Paddling ausprobieren und dabei Gleichgewicht und Ausdauer testen. Wer es etwas rasanter mag, schreibt sich für einen Kurs zum Kitesurfen am Brombachsee ein. Meist hat man schon nach einigen Tagen den Dreh heraus und weiß mit Drachen und Brett umzugehen. Eine gute Anlaufstelle für Anfänger ist die Surfschule Brombachsee

Englisch-Feriencamps

Auch im Urlaub kann man noch etwas Neues lernen. Wer mit der ganzen Familie anreist, kann den Nachwuchs auch für einige Tage in die Englisch-Camps auf der Burg Wernfels schicken. Hier vertiefen Kids und Teens bis 16 Jahre ihre Englischkenntnisse, natürlich kommt die Freizeit auch nicht zu kurz. Auf dem Programm stehen etwa Tretbootfahren, Beachvolleyball oder eine Erlebnis-Schnitzeljagd durch die Burg Wernfels.

Events

Juni

  • SeenLandMarkt: Am ersten Wochenende beginnt der Reigen der Veranstaltungen am Brombachsee mit Kunst, Kultur und Kulinarik. Handwerk, Naturprodukte und traditionelle Küche geben auf der Badehalbinsel in Absberg den Ton an.

Juli

  • Beachparty am Brombachsee: Alle Jahre wieder verwandelt sich das Nordufer mit Musik und Unterhaltung am ersten Wochenende im Juli zum größten Strandevent der Region.

August

  • Magische Momente am Brombachsee: Mit einer Laser- und Lichtshow sowie Feuerwerk über dem Wasser und einer ausgelassenen Open-Air-Strandparty an Land wird das Gewässer Ende des Monats zum Veranstaltungshighlight der Sommersaison.

September

  • Brombachsee Marathon: Der Landschaftslauf im Fränkischen Seenland rund um den See bei Pleinfeld lädt auch Schüler und Bambinis sowie Firmen zum Renn-Event am vorletzten Wochenende ein.
  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Visit Denmark Logo
Deutschland
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten