Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping in München

Wer eine Städtereise nach München im Sinn hat, kann zugleich die naturfreundliche Seite des Campings auskosten. Die Campingplätze in und um die bayerische Hauptstadt sind nicht nur für Kulturinteressierte ideal, sondern bieten dank wunderschöner Lage in Wald- oder Parkanlagen neben Erholung auch Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub vor allem beim Radfahren oder Spazierengehen.

Während das Zentrum der turbulenten Metropole tagsüber mit vielen Sehenswürdigkeiten, Shoppingmeilen und Kulturangeboten lockt, genießt man in der Abendruhe die beschauliche und naturnahe Umgebung der Campingplätze bei München.

Dank optimaler Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sind auch weitere Entfernungen problemlos ohne das Wohnmobil oder das Auto zurückzulegen. Ein kleiner Trip zum Starnberger See oder Lerchenauer See kann im Campingurlaub in München spontan gemacht werden. Liegt der Platz etwas außerhalb der lebendigen Stadt, ist es für die Gäste ohnehin nicht weit zum den vielen umliegenden Seen.

Über die Stadt verteilt finden in den vielen Vierteln Münchens im Sommer regelmäßig Stadtteilfeste statt, die mit Themenständen, Musik und Spielaktionen sowie Street-Food-Ständen gerade am Wochenende die Einheimischen und Urlauber nach draußen locken. Zudem sind die Campingplätze bei München auf große und kleine Gäste eingestellt und einige bieten mit Spielplatz, Sandkasten, Pool oder Minigolf-Parcours ausreichend Abwechslung während des Aufenthaltes.

Gastronomie

Kulinarischer Sommer in der Stadt bedeutet Biergartenzeit in München. Ob Fraunhofer, Waldwirtschaft oder Augustiner-Keller am Hauptbahnhof unter schattigen Kastanienbäumen – die Speisekarten der zahlreichen Wirtshäuser lesen sich mit deftigen Haxen und Schweinebraten vielversprechend. Als Beilagen gibt es zum Hauptgericht Knödel aller Art mit Krautsalat oder Blaukraut.

Wer lieber zur süffigen Maß Bier oder dem frisch gezapften Weißbier eine kalte Kleinigkeit essen möchte, wird mit dem Obatzter, der pikanten Käsevariation, nicht enttäuscht werden. Dazu gibt es nicht nur im Biergarten eine Brezel, die übrigens bestens zum scharfen Radi (Bier-Rettich) mundet und nicht nur für Vegetarier eine köstliche Zwischemahlzeit darstellt. Herrlich duftet auch der würzige Steckerlfisch (Renken, Forellen oder Makrelen), der über dem Grillfeuer am Stab zubereitet wird.

Auch Selbstgemachtes dürfen Gäste in München mit in den Biergarten nehmen und nicht selten sieht man Familien die rustikalen Biertische mit häuslichen Tischdecken verschönern. Auch in Münchner Restaurants fehlt es nicht an leckeren Süßspeisen auf den Karten: gefüllte Germknödel mit Vanillesauce oder österreichischer Kaiserschmarrn sind in vielen Gasthäusern ein Muss.

Auch in den vielen Bäckereien finden Besucher die perfekte Nachspeise zum Camping in München: Frisch gebackener Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen) füllt mit herrlichem Duft sogleich den Wohnwagen und ist mit seinem süß-säuerlichen Geschmack der Liebling vieler Kinder.

Beste Reisezeit

In München ist es im Sommer meistens ein paar Grad wärmer als im Norden Deutschlands. Während die Temperaturen im Winter oft unter den Gefrierpunkt fallen können, liegen sie im Sommer bei durchschnittlich 23°C. Aber auch Höchstwerte bis zu 30°C sind in der „Weltstadt mit Herz“ keine Seltenheit.

Zudem profitiert das Wetter in München vom Föhn. Zu jeder Jahreszeit zieht der warme Gebirgswind von den Bergen über die Stadt, die dann herrliche Fernblicke zur Zugspitze gewährt. Die beste Zeit, um Camping in München am See oder in Stadtnähe zu genießen, ist von Juni bis August. Dann sind auch die Gewässer bei angenehmen 20°C eine willkommene Erfrischung.

Top Sehenswürdigkeiten

Die Münchner Sehenswürdigkeiten erfüllen die Ansprüche von Kultuinteressierten auf vielfältige Art. Museumsliebhaber beginnen ihre Kunsttour nicht selten in der Pinakothek der Moderne, die auf 12.000 m² in vier verschiedenen Museen Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert präsentiert. Weiter geht es über die Barer Straße zur Alten und Neuen Pinakothek mit Exemplaren aus dem 14. bis 18. Jahrhundert. Gemälde und Zeichnungen sieht der Kunstinteressierte aber auch in Galerien wie dem Lenbachhaus oder der Villa Stuck.

Vom bekannten Haus der Kunst sind es nur wenige Schritte in den Englischen Garten, der grünen Lunge Münchens, wo Gäste in einen der vielen zünftigen Biergärten einkehren können. Internationales Publikum trifft man am Chinesischen Turm, jüngere Menschen zieht es häufig zum Seehaus. Das kleine Gewässer an diesem Biergarten ist auch für eine gemütliche Bootstour geeignet.

Besucher, die von hier aus nördlich Richtung Autobahn unterwegs sind, sehen bald Münchens Architekturhighlight für Sportfans: die Allianz Arena. Ihre äußere weiße Fassade leuchtet nachts abwechselnd in Grün, Rot und Blau. Schlagen Urlauber vom Englischen Garten den Weg zur Innenstadt ein, landen sie am turbulenten Marienplatz – mit Rathaus und Viktualienmarkt in der Nähe ist er das Herzstück Münchens. Von hier aus ist auch die Frauenkirche zu sehen, deren zwei Türme mit grünen Kuppeln die Skyline der Stadt unverkennbar machen.

Aktivitäten und Ausflüge

Fahrradtouren

Die bayerische Großstadt hat ein eindrucksvolles Freizeitangebot zu bieten, sodass für jeden Camper etwas dabei ist. Diejenigen, die sich gerne sportlich bewegen, steigen in München auf das Fahrrad um. Dieses ist entweder schon im Wohnmobil-Gepäck dabei oder kann vor Ort an zahlreichen öffentlichen Verkehrsknotenpunkten ausgeliehen werden. Über die ganze Stadt verteilt befinden sich Fahrradwege. Der Englische Garten, größer als der New Yorker Central Park, kann vom Altstadt-Zentrum bis zum nördlichen Ende am Eiskanal unter hohen Kastanienbäumen und über grüne Wiesen an der Isar entlang durchfahren werden.

Von Golf bis Gokart

Auch Golf gehört in München zu den beliebten aktiven Beschäftigungen. Ihre Platzreife können Fans dieser Sportart an vielen großflächigen Anlagen, beispielsweise im eindrucksvollen Zentrum in Riem verbessern. Ein Erlebnis für Adrenalinfreudige ist wiederum die Gokart Arena im Familienpark Neufinsing. Mit Helm und Elektro-Gokart geht es im Nordosten Münchens über die kurvenreiche Fahrbahn.

Der Olympiapark bietet viele Möglichkeiten

Grün zeigt sich Münchens Olympiaberg auf dem gleichnamigen Park-Gelände. Von dem noch höher gelegenen Olympiaturm mit Drehrestaurant haben Besucher herrlich weite Blicke über die Stadt. Zudem bietet der Olympiapark als Zentrum für Freizeit und Veranstaltungen im Norden Münchens zahlreiche Erlebnisse an. Fußballstadion, Schwimmbad sowie Eissporthalle sind nur die Indoor-Sportmöglichkeiten im Park, der mit geführten Touren auch zum Klettern einlädt.

Events

April - Mai

  • Volksfest Theresienwiese: Auf dem Platz der Bavaria tummeln sich etwa 100 Schausteller und Fahrgeschäfte. Zudem gibt es auf „der kleinen Wiesn“ mehrere Bierzelte, einen Riesenflohmarkt, ein Oldtimertreffen und ein Feuerwerk. Dies findet Ende April bis Anfang Mai statt

Mai

  • Maidult: Der Wonnemonat steht bei dieser Münchner Veranstaltung ganz im Zeichen der Nostalgie. Dieser etwas andere Flohmarkt lässt von Trödel bis zu hochwertigen Antiquitäten keine Wünsche offen, während sich Kinder mit Fahrgeschäften vergnügen und süße Zuckerwatte genießen. Termine hierfür: letztes Aprilwochenende bis erstes Maiwochenende.

Juni - Juli

  • Tollwood-Festival: Münchens attraktives Kulturfestival auf dem Olympiagelände ist mit Artisten, Künstlerbuden, Tanz-Workshops und kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt ein Highlight im Sommer.

Juli

  • Sommernachtstraum: Live-Konzerte unterm Sternenhimmel und ein gewaltiges 35-minütiges Feuerwerk in der ersten Juliwoche erwarten nicht nur Freunde des Campings in München.

  • Christopher Street Day: Am zweiten Wochenende findet um den Marienplatz die Politparade als riesiges Straßenfest mit Showprogramm und Live-Acts statt.

September - Oktober

  • Oktoberfest: Das bekannteste Volksfest weltweit lockt Mitte September bis Anfang Oktober mit seinen Bierzelten und Fahrattraktionen Tausende in die bayerische Metropole.

Oktober

  • München Marathon: In der zweiten Oktoberwoche geht es am Siegestor und den Pinakotheken vorbei durch die ganze Stadt.