Camping am Tegernsee

1 Ergebnis
1 - 1 von 1 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping am Tegernsee

Wer auf einem Campingplatz am Tegernsee Urlaub macht, kann sich auf eine tolle Mischung aus Naturkulisse, Bodenständigkeit und Komfort freuen. Die Nähe der Stellplätze zum Ufer verlockt zudem zum Baden am Tegernsee. Denn die überwiegende Anzahl der Campingplätze befindet sich nur wenige Schritte vom Strand entfernt, wo Badestege den Einstieg ins Wasser erleichtern.

Die gesamte Umgebung begeistert mit einem ruhigen Ambiente, das sich ideal für Erholungssuchende, aber auch für Familien eignet. Auf Reisende, die gerne Natur und Ruhe genießen, warten zahlreiche wunderschöne Wanderwege in den Alpen und ein traumhafter Seeblick. Die romantische Abgeschiedenheit sorgt für körperlichen und geistigen Ausgleich. Von den Höhenlagen aus genießt man eine traumhafte Aussicht über Alpenhänge, Wälder und den See.

In der unmittelbaren Nachbarschaft zum Tegernsee lohnt sich außerdem ein Abstecher zum Schliersee. Er liegt lediglich 15 km entfernt und bietet ebenfalls verschiedenste Freizeitmöglichkeiten. Wer Lust hat, kann sich dem Wassersport widmen oder in den umliegenden Dörfern an einem der traditionellen Feste teilnehmen.

Reiseziele am Tegernsee

Am nördlichen Ufer des Tegernsees liegt die Gemeinde Gmund, die gerne als Ausgangspunkt für eine Schifffahrt in Richtung Süden genutzt wird. In dem Städtchen selbst zählen die Pfarrkirche und die Maria-Hilf-Kapelle mit ihrer barocken Architektur zu den Sehenswürdigkeiten schlechthin.

Nur knapp 5 km südlich befindet sich die Ortschaft Tegernsee mit dem gleichnamigen Kloster. Es gilt als das kulturelle Highlight der Region und bietet seinen Besuchern hochwertige Gastronomie. In Tegernsee können Urlauber diverse Museen besuchen, am Strand Urlaub machen und campen, Minigolf spielen und Wellness genießen. Am gegenüberliegenden Seeufer bietet der Kurort Bad Wiessee ähnlich gute Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub.

Im Süden des Tegernsees finden Urlauber mehrere Gemeinden und Dörfer, unter anderem Reitrain, Wolfsgrub und Trinis, die allesamt von Rottach-Egern verwaltet werden. Von hier aus führt die Bergbahn hinauf zum 1.722 m hohen Wallberg, der traumhafte Aussichten über die Region garantiert. Im Sommer kommen etliche Gleitschirm- und Drachenflieger zur Bergstation. Im Winter kann man sich auf die längste Rodelstrecke Deutschlands begeben.

Am fernen Horizont ist der Schliersee erkennbar, der für sein saftig-grünes Ufer und die Schiffe zur Insel Wörth bekannt ist. Das Eiland wird besonders gerne für Hochzeitsveranstaltungen genutzt und verfügt darüber hinaus über eine Gaststätte sowie Blockhütten zum Übernachten.

Gastronomie

Auch beim Camping am Tegernsee darf regionale Küche nicht fehlen. Der Räucherfisch aus einer der Räuchereien am Ufer des Tegernsees ist weithin bekannt und gehört zu den Spezialitäten, die man unbedingt probiert haben muss. Auch Renken und Saiblinge werden hier gerne zu schmackhaften Gerichten verarbeitet. Einige Restaurants servieren zudem Regenbogenforellen, Hechte, Karpfen und Zander.

Deftig wird es in den traditionellen Braustuben, wo man beispielsweise das würzige Tegernsee Bier braut. Zum Gerstensaft gibt es in der Regel herzhafte Gerichte wie Schweinsbraten und Haxe mit Sauerkraut. Typisch bayerisches Essen wie Weißwurst und Leberkäse dürfen ebenfalls auf keiner Speisekarte fehlen.

Wer seinen Campingulaub am Tegernsee für einen Aufstieg zu den Almhütten nutzt, kann den leckeren Naturkäse aus der Region ausprobieren. Sofort merkt man, dass die Milchkühe nur frisches Gras, Kräuter und Heu zu sich nehmen. Der Käse passt zudem perfekt zu krustigem, frisch gebackenem Brot und hausgemachter Butter. Zum Abgang gönnt man sich einen typischen Obst- oder Bierbrand aus den umliegenden Destillen. Als Klassiker gelten Marille, Mirabelle und Zwetschge.

Wetter

Die Bade- und Wandersaison beginnt in der Regel Ende Mai. Dann steigen die Temperaturen auf maximal 17°C. Im Juni, Juli und August ist das Wetter am Tegernsee von bis zu 20°C geprägt. Ausgezeichnete Voraussetzungen für Ausflüge rund um das Gewässer herrschen bis weit in den Oktober hinein.

Die Wassertemperaturen erreichen im Tegernsee zum Ende des Sommers und sogar noch im Herbst bis zu 20°C. Für den Winter sind die Wettervorhersagen für den Tegernsee meist optimal zum Skifahren. Südlich und südöstlich von Rottach-Egern finden Feriengäste diverse Ski- und Rodelgebiete.

Top Sehenswürdigkeiten

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Tegernsee gehört das gleichnamige Kloster am Ostufer. Im 8. Jahrhundert gegründet, diente es lange Zeit den Benediktinern als Abtei und Rückzugsort. Später ging die Anlage in den Besitz der Wittelsbacher über und steht seit 1803 den Besuchern offen. Viele Urlauber wollen nicht nur einen Blick auf das barocke Interieur werfen, sondern auch in die hauseigene Brauerei und Brennerei einkehren.

Camping am Tegernsee ist zudem gut kombinierbar mit Ausflügen hinauf in die Berge. Traumhafte Aussichten auf die Alpen und den Tegernsee selbst bietet der Wallberg. Von Rottach-Egern aus erreicht man den Gipfel mit der Bergbahn und kann auf der längsten Rodelbahn Deutschlands ins Tal fahren.

Daneben lohnen sich Aufstiege zum Hirschberg, Risserkogel und Fockenstein. Letzterer erhebt sich insgesamt 1.564 m über dem Kurort Bad Wiessee, von wo aus ein vergleichsweise einfacher Wanderweg in die Höhenlagen führt.

Die Strecke passiert unter anderem die Aueralm und schließt an den Maximiliansweg nach Füssen und zum Königssee an. Wer hinauf zum Hirschberg wandert, kommt an der gleichnamigen Hütte vorbei und kann hier die bodenständige Küche Oberbayerns voll und ganz genießen.

Aktivitäten und Ausflüge

Badespaß und Wellness

Entspannung während des Campings am Tegernsee garantiert die Monte Mare Therme. Am Ostufer gelegen, verfügt die Anlage unter anderem über diverse Dampfbäder und eine Saunalandschaft, deren Herzstück ein am Anlegesteg vertäutes Saunaschiff ist. Darüber hinaus lassen sich vor Ort wohltuende Massagen buchen. Im Sommer verlockt das eigene Strandbad zum Sonnenbaden und Schwimmen.

Schifffahrt

Am besten lässt sich der Tegernsee bei einer Schifffahrt erkunden. Die Boote der auf dem Gewässer verkehrenden Flotte legen in Rottach-Egern, Tegernsee, Abwinkl, Bad Wiessee und Gmund ab. Diese Fähren bieten Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten an mehreren Punkten, so ist es ein Leichtes an einem Nachmittag alle wichtigen Orte rund um den Tegernsee zu besuchen. Darüber hinaus sind Events wie die italienische Schlemmerfahrt oder der Dixieland Frühshoppen empfehlenswert.

Wandern und Angeln

An eine Fährüberfahrt kann sich eine kleine Wanderung am See oder hinauf in die Berge anschließen. Zu entdecken gibt es dichte Wälder, traumhafte Aussichtspunkte und abgeschiedene Almen. Bei einer Rast gönnen sich die Ausflügler frische Kuhmilch, schmackhaftes Brot und Bauernschinken. Rund um das Ufer haben die Fischräuchereien Hochkonjunktur und versorgen ihre Gäste mit verschiedenen Delikatessen wie Renken, Saiblingen und Zandern. Wer im Besitz eines Angelscheins ist, kann sogar selbst Fische aus dem Wasser ziehen.

Events

Januar - Februar

  • Montgolfiade Tegernsee: Mitten im Winter, Ende Januar bis Anfang Februar, tauchen für etwa eine Woche mehr als 20 ausgefallen gestaltete Heißluftballons am Himmel über dem Tegernsee auf. Das Event findet unter anderem in den Abendstunden statt, sodass die Flammen der Heißluftbrenner das nächtliche Schwarz erhellen.

Juni - August

  • Waldfeste am Tegernsee: Die verschiedenen Gemeinden und Kulturvereine der Region organisieren jeden Sommer ihre traditionellen Waldfeste. Die Veranstaltungen rund um den Tegernsee bieten mit regionaltypischer Blasmusik, Trachten und Tanz einen Einblick in das oberbayerische Lebensgefühl.

Juli

  • Tegernsee Triathlon: Seit mehr als 20 Jahren am ersten Julisonntag gehört der Triathlon am Tegernsee zu den sportlichen Highlights des Sommers. Die Strecken führen in der Regel von Gmund nach Tegernsee und über Bad Wiessee zurück.

September

  • Tegernseelauf Halbmarathon: Der Halbmarathon ist mit seiner 21,1 km langen Strecke entlang des Ostufers eine Attraktion für alle Sportfans. Begleitet wird das Event von Musik, Shows und gutem Essen. Wichtige Zuschauerpunkte sind das Strandbad Seeglas und der Bahnhofsplatz von Gmund.

Dezember

  • Weihnachtsmärkte am Tegernsee: In jeder Ortschaft rund um den Tegernsee werden Ende November bis 24. Dezember die Weihnachtsmärkte aufgebaut. Freuen kann man sich auf traditionelles Essen, Glühwein, gute Musik und kleine Geschenke, die das Christkind überreicht.