• Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC

Camping mit Kindern am Bodensee

Entdecke 16 Campingplätze & buche deinen nächsten Campingplatz

Suche

-

-

Wirthshof Camping & Hotel
ADAC Klassifikation
4.5 FabelhaftBewertungen(71)
Campingplatz Homepage

Beliebte Campingplätze

Schnellsuche

Alle Campingplätze ansehen Sofort buchbar Heute verfügbar

Beliebte Themen

Camping mit Kindern am Bodensee

Camping mit Kindern in den Alpen

Alle ansehen

Beliebte Ausstattung

wlan

Internet

grocery-store

Lebensmittelladen

restaurant

Restaurant

bread-roll-service-or-baker

Brötchenservice
oder Bäcker

wellness

Wellness

bathing-possibility

Bademöglichkeit

very-good-sanitary-facilities

Sanitäreinrichtungen
sind sehr gut

washing-machine

Waschmaschine

playground

Spielplatz

Top bewertete Campingplätze

Aktivitäten und Ausflüge

Im See schwimmen, Bootfahren, Fische entdecken oder Rad fahren: Der Bodensee bietet zahlreiche Aktivitäten für Familien.

Inseln entdecken

Die Gemüse- und Obstinsel Reichenau kann man zu Fuß oder per Fahrrad entdecken. Mit frisch gekauftem Obst und Gemüse von einem der lokalen Bauern wird am Seeufer gepicknickt und das Strandbad lädt zu einem Sprung in den See ein. Auch die 45 ha große Blumeninsel Mainau ist einen schönen Familienausflug wert. Graf Lennart Bernadotte verwandelte diese zu einem blühenden Blumengarten mit imposantem Schloss. Bei einer speziellen Kinderführung lernen die Kleinen mehr über die Insel. Ein Highlight ist auch das Ponyreiten.

Die Region erkunden – per Rad und Boot

Der Bodenseeradweg lässt sich in Etappen auch auf Tagestouren entdecken. Zwischen dem See und malerischen Orten scheint die Kulisse perfekt. Sind die kleinen Füße einmal müde, können Tagestouren auch gut mit Schiffspassagen kombiniert werden. Viele der Passagierschiffe sowie die Fähre zwischen Meersburg und Konstanz nehmen Fahrradfahrer auf. Definitiv ein unvergessliches Erlebnis für Kinder.

Wo die Fische leben

Im SEA LIFE Konstanz können Kinder und Erwachsene herausfinden, wie und wo Wassertiere leben. Dabei befinden sich 3.500 Tiere in mehr als 35 Becken aus der ganzen Welt im Aquarium. Besonderes Highlight sind die zehn Eselspinguine aus der Antarktis. Beim Kauf eines Tickets ist außerdem der Eintritt ins Bodensee-Naturmuseum bereits inklusive, das sich im gleichen Gebäude befindet. Hier erfährt man Interessantes über Flora und Fauna der Bodensee-Region.

Events

  • Die Bodenseeregion ist bunt und vielfältig. Vor allem in den schönen Sommermonaten gibt es zahlreiche Events. Auch Familien und Kinder kommen hierbei auf ihre Kosten.

Juni

  • Grenzüberschreitender Flohmarkt Konstanz (D)/Kreuzlingen (CH): Der 24-Stunden Flohmarkt lädt zum Bummeln, Stöbern und Einkaufen ein. Er gilt als einer der größten und schönsten Flohmärkte im Süden Deutschlands.

Juli

  • Kulturufer Friedrichshafen: Über 200 Künstler laden zu einem bunten Festival ein. Dazu gehören zwei Zelte, die Musikmuschel, das Open-Air-Kino, Straßentheater, ein Märchenzelt, das Jugend-KULT-Ufer, eine Aktionswiese, ein Kunsthandwerkermarkt sowie kulinarische Verpflegung.

August

  • Seenachtsfest Konstanz: Open-Air-Fest mit einem der größten Feuerwerke Europas als Highlight.

Nicht umsonst wird der Bodensee Schwäbisches Meer'' genannt. Abgeflachte Seestrände, kindergerechte Ausstellungen sowie der Bodenseeradweg bieten Abwechslung für die ganze Familie. Eine Vielzahl von Anlagen im Dreiländereck ist auf den Urlaub mit Kindern eingestellt, sodass jedes Familienmitglied den Urlaub am malerischen Bodensee genießen kann. 22 vom ADAC geprüfte Anlagen liegen hierbei direkt am See, doch auch Plätze in höherer Lage bieten atemberaubende Ausblicke.

Top Tipps

  • Campingplätze haben meistens eine Nachtruhe von 22 Uhr bis 7 Uhr, um Gästen und so auch idealerweise Kindern einen guten und erholsamen Schlaf zu ermöglichen. Auch eine Mittagsruhe ist meist Teil der Platzordnung, sodass Kleinkinder ungestört Mittagsschlaf machen können.
  • Wie kinderfreundlich ist ein Campingplatz? Um das herauszufinden lohnt es sich, die Website der Anlage zu besuchen und ausfindig zu machen, welche Angebot für Kinder existieren. Doch nicht nur die Ausstattung ist entscheidend, sondern auch die Frage der Kinderfreundlichkeit des Personals. Um das herauszufinden, kann man auf Bewertungs-Portalen recherchieren. Die Bereitstellung von Windeln und Feuchttüchern für die Kleinsten sowie Babyreisebett, Babyphone, Hochstuhl, Babysitter-Service und eine Mikrowelle zur Babynahrungzubereitung zeigt, dass der Campingplatz bestens auf Kinder eingestellt ist. Auch eine Erlebniswelt und eine Kinderbetreuung erleichtern den Urlaub. Weiterhin sind Waschbecken auf Kinderhöhe sowie Toiletten und Duschen im Miniformat ein Indiz für Kinderfreundlichkeit.
  • Auch wenn die Sonne in der Bodenseeregion mild erscheinen kann, sollte sie nicht unterschätzt werden. Kinder und Erwachsene sollten sich im Sommer stets mit Sonnencreme eincremen. Genauso sind Sonnenschutz und die Zufuhr von reichlich Flüssigkeit unerlässlich. Trotzt des milden Klimas kann es zu dem ein oder anderen Regenschauer kommen, deshalb sollte man Regenjacke und Gummistiefel nicht vergessen. Die meisten Campingplätze haben jedoch auch einen kleinen Laden, in dem man bei Bedarf ohne viel Aufwand einkaufen kann.
  • Im Mittelpunkt der Internationalen Bodenseewochen im Mai stehen spannende Segelregatten und Ruderwettkämpfe. Das vierttägige Rahmenprogramm direkt an der Konstanzer Hafenpromenade bietet Wasserski-Shows, Imbissbuden und ein Riesenrad.

Camping mit Kindern am Bodensee: Häufig gestellte Fragen