Besonderheiten beim Camping in Münster

Die historische Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Von den gepflegten Campingplätzen in Münster sind es nur wenige Kilometer bis in das Zentrum, wo unter anderem der mächtige Sankt-Paulus-Dom und das reichlich verzierte Rathaus im gotischen Stil Kulturinteressierte begeistert. Ein Geheimtipp ist der Münsteraner Flohmarkt auf der Promenade, der im Sommer zahlreiche Besucher anlockt.

Naturliebhaber ebenso wie Familien schätzen das Camping in Münster wegen der unmittelbaren Lage an der Werse. Kilometerlange Wasserwege führen durch die unberührte Natur. Das Münsterland lässt sich von den Campingplätzen in Münster auch gut mit dem Fahrrad erkunden. Familien mit Kindern freuen sich auf einen Ausflug in den Allwetterzoo Münster.

Beste Reisezeit

Zu jeder Jahreszeit genießen Kultur- und Naturfreunde beim Camping in Münster einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Im Dezember, wenn die romantischen Weihnachtsmärkte auf dem Platz des Westfälischen Friedens und am Fuße der Kirche Sankt Lamberti öffnen, fallen die Temperaturen unter den Nullpunkt. Im Winter ist auch mit dem meisten Niederschlag zu rechnen.

Von Mai bis Oktober herrscht in Münster perfektes Ausflugswetter. Besonders warm ist es von Juni bis August, dann scheint an sechs bis sieben Stunden im Durchschnitt die Sonne vom Himmel. Abkühlung an heißen Tage finden Gäste im gegenüberliegenden Freibad.