Camping am Oberrhein

41 Ergebnisse
1 - 17 von 41 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping am Oberrhein

Das Feriengebiet befindet sich zum größten Teil im Südwesten Deutschlands, in einer der wärmsten Regionen des Landes. Die Campingplätze am Oberrhein liegen idyllisch am Flussufer, im Grünen am See oder inmitten einer waldreichen Natur. Vor allem Erholungssuchende und sportlich Aktive schätzen das idyllische Camping am Flusslauf, das grundsätzlich zwischen Frühling und Herbst möglich ist.

Ein Aufenthalt in der oberrheinischen Natur empfiehlt sich für Familien, Pärchen und Freunde – mit oder ohne Hund – gleichermaßen. Ganz weit oben auf der Liste der Freizeitaktivitäten stehen Wandern und das Fahrradfahren. So gehören zum Beispiel der RheinTerrassenWeg bei Worms und der Römerradweg bei Offenburg zu den angesagtesten Strecken. Wer kein Rad dabei hat, der findet vielerorts Verleihstationen.

Anreise

Die oberrheinische Region ist hervorragend an das deutsche Straßenverkehrsnetz angeschlossen. Ihre wichtigste Autobahn ist die A5. Sie verläuft vom Hattenbacher Dreieck nach Frankfurt am Main und von dort nahezu parallel am Rhein entlang.

Auf ihrer gesamten Strecke laden immer wieder familienfreundliche Rasthöfe mit Tankmöglichkeiten zu einer kurzen Fahrtunterbrechung ein, beispielsweise hinter dem Frankfurter Flughafen in Gräfenhausen, in Hardtwald bei Heidelberg oder in Baden-Baden. Während die A5 direkt bis zum südlichen Oberrhein führt, verbinden zusätzlich die Bundesautobahnen A6, A60 und A67 den mittleren mit dem nördlichen Oberrhein.

Camper aus Norddeutschland folgen ebenso der A5 wie Reisende aus dem Ruhrgebiet. Auch für Autofahrer aus Richtung Berlin und Leipzig ist sie die schnellste Verbindung. Wer hingegen aus dem süddeutschen Raum an den Oberrhein möchte, der wählt je nach Abfahrtsort die A6 oder die A8.

Eine Alternative zu den Autobahnen ist die B9. Sie beginnt bereits an der niederländischen Grenze und führt über Köln, Worms und Speyer bis in die französische Stadt Straßburg. Weitere Fahrmöglichkeiten sind in Süddeutschland zudem die B3, B35 und B36. Wer einen Abstecher nach Frankreich unternimmt, der muss an die mautpflichtigen Straßen denken.

Reiseziele am Oberrhein

Im Westen die Vogesen, im Osten der Schwarzwald – die oberrheinische Region wird umgeben von naturreichen Landstrichen mit einer Vielzahl an ausgewiesenen Rad- und Wanderpfaden. Immer wieder führen die Wege in die Nähe von sehenswerten Städten, die mit ihrer Geschichte und ihren bedeutenden Sehenswürdigkeiten einen vielseitigen Aufenthalt garantieren.

Freiburg

Freiburg ist die südlichste Großstadt Deutschlands. Ein beliebter Anziehungspunkt ist die wunderschöne Altstadt, die von vielen Wasserläufen umgeben ist. Im Herzen der historischen Ortschaft zählen das Münster aus dem Jahre 1200 und das Alte Rathaus zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten ist ebenso lohnenswert wie ein Shoppingbummel auf der Einkaufsmeile Kaiser-Joseph-Straße.

Europa Park

Der Freizeitpark in Rust ist einer der Größten seiner Art weltweit. Die bunte Kirmeswelt mit innovativen Fahrgeschäften, familienfreundlichen Karussells, liebevoll gestalteten Themenwelten und spektakulären Liveshows ist ein großartiges Erlebnis für Klein und Groß.

Speyer

Majestätisch thront seit 1106 der Kaiserdom zu Speyer am Ufer des Oberrheins und gilt seit jeher als eine der imposantesten romanischen Gotteshäuser der Welt. Nicht weniger eindrucksvoll ist ein Besuch im Technikmuseum. Die umfangreiche Sammlung umfasst unter anderem eine gigantische Boeing 747 „Jumbo Jet“, Lokomotiven, U-Boote und Oldtimer.

Gastronomie

Die traditionelle Küche am Oberrhein wird im Wesentlichen von den Köstlichkeiten Frankreichs, der Schweiz, dem badischen und dem schwäbischen Raum beeinflusst. Im südlichen Landschaftsabschnitt sind vor allem der Schwarzwälder Schinken, die Kirschtorte und das Kirschwasser überaus beliebt. Zu den weiteren Spezialitäten zählt die Flädlesuppe, die mit Pfannkuchenstreifen serviert wird. Nicht weniger populär sind die vielen schwäbischen Spätzlevarianten.

Weitere regionale Spezialitäten sind Schweineschulter, genannt „Schäufele“, mit Sauerkraut und Salzkartoffeln und die Schwarzwaldforelle „Müllerin Art“. Dazu wird ein edler Tropfen aus dem regionalen Anbau getrunken oder ein Bier der umliegenden Traditionsbrauereien bestellt. Beim Nachtisch zählen der warme Apfelstrudel mit Eis, der Kirschenmichel mit Vanillesoße und die Rote Grütze mit Sahne zu den Dauerbrennern.

Beste Reisezeit

Ein positiver Aspekt sind vor Ort die wohltuenden klimatischen Bedingungen, denn das Dreiländereck gilt als eine der sonnigsten Regionen Deutschlands. Von Juni bis August schwanken die Temperaturen zwischen 23 und 25 Grad Celsius. An warmen Tagen lockt das gute Wetter zu ausgiebigen Wassersportaktivitäten, zum Beispiel zum Rafting, Tretbootfahren oder Stand-up-Paddeln. Wer hingegen schwimmen möchte, dem sind die zahlreichen Badeseen und die städtischen Freibäder empfohlen.

Im April, Mai, September und Oktober zeigt das Thermometer zwischen 15 und 20 Grad Celsius an – ideale Voraussetzungen also für Rad- und Wandertouren oder Besichtigungen. Und auch der Winter lässt sich bei Werten um den Gefrierpunkt hervorragend mit einem Campingurlaub am Oberrhein vereinen, zum Beispiel mit einem Langlauf- oder Rodelausflug in den Skiregionen Waldau oder auf dem Feldberg.

Aktivitäten und Ausflüge

Die herrliche Landschaft zwischen Vogesen und dem Schwarzwald, zwischen urtypischen Weindörfern und romantischen Städten, lässt sich am besten zu Fuß, mit dem Rad oder auf einer Schiffsrundfahrt erkunden.

Unterwegs in der Natur

Das Naturschutzgebiet von Taubergießen ist ein urwaldartiges Gewirr mit malerischen Flussläufen, deren landschaftliche Schönheit zu Fuß, mit dem Rad oder dem Kanu zu entdecken ist. Eine andere Tour führt auf den Freiburger Hausberg. Ob bequem mit der Seilbahn oder auf Schusters Rappen – vom 1.284 m hohen Gebirgszug „Schau ins Land“ genießt man einen fantastischen Panoramablick.

Für Familien mit Kindern

Neben dem Europa-Park warten auf kleine Camper am Oberrhein viele weitere Möglichkeiten. Der familiär geführte Schwarzwaldzoo bei Waldkirch ist die Heimat von über 200 Tieren, in den unter anderem Waschbären, Meerschweinchen und Zwergziegen in naturgetreuen Gehegen leben. Eine fantastische Kombination aus Zoo, Kirmes und Abenteuerspielplatz bietet der Erlebnispark Cigoland.

Sehenswertes

Die futuristische Schrägseilbrücke Passerelle des deux Rives ist eine populäre Sehenswürdigkeit in der Stadt Kehl. Sie ist ein reiner Fußgänger- und Radübergang mit seiner tollen Aussicht auf den Rhein. Auf der anderen Seite der Brücke erstreckt sich die EU-Hauptstadt Straßburg mit dem Europäischen Parlament.