Camping am Rhein

353 Ergebnisse
1 - 17 von 353 Campingplätzen
...

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping am Rhein in Deutschland

Viele Campingplätze am Rhein befinden sich direkt am Ufer, eingerahmt von lieblichen Auen und lichten Wäldern. Gute Möglichkeiten zum Entspannen, Baden und Sport treiben gibt es beispielsweise in der Region rund um Düsseldorf. Hier haben Urlauber außerdem die Chance, die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen zu erkunden und dabei Kunst, Kultur und die Kö zu genießen. In Köln lässt sich ein Campingurlaub am Rhein mit der Besichtigung des Doms, des Römisch-Germanischen Museums und der vielen zünftigen Kölsch-Braustuben verbinden.

Unvergessliche Eindrücke gewinnt man beim Camping nahe der Moselmündung in den Rhein bei Koblenz, am legendenumrankten Loreleyfelsen sowie rund um Bingen. Im Süden Baden-Württembergs ist die Bodenseeregion ein beliebtes Ausflugsziel, das mit vielseitigen Sportangeboten zu einem Aufenthalt verlockt.

Anreise

Egal, welches Ziel Besucher ansteuern, der Rhein ist verkehrstechnisch gut erschlossen und komfortabel zu erreichen. Im südlichen Raum, vor allem an der Grenze zwischen Baden-Württemberg und dem französischen Elsass sowie rund um das das Breisgau, ist die A5 die wichtigste Verkehrsanbindung. Die Straße folgt dem Verlauf des Rheins von der nordwestlichen Schweiz aus bis nach Karlsruhe.

Von Norden her kann man auf der A5 unter anderem von Frankfurt am Main Richtung Baden-Württemberg fahren. Die Finanzmetropole liegt außerdem nur circa 40 km von den Landeshauptstädten Wiesbaden und Mainz entfernt, die sich vis-à-vis am Rheinufer befinden. Von dort aus sind es bis nach Baden-Baden 185 km, nach Kehl etwa 200 km. Die nordrhein-westfälische Metropole Köln ist circa 190 km entfernt. Um ins dortige Rheinland zu gelangen, nutzen Reisende am besten die A3 oder die A61, welche ebenfalls dem Rhein folgt.

Von Norden aus erfolgt die Anreise über die A1, die Hamburg über Bremen, Münster, Dortmund und Köln mit Trier verbindet. Die A2 wiederum führt von Berlin aus quer durch die Bundesrepublik an Hannover vorbei ins Ruhrgebiet und schließlich zum Rhein.

Reiseziele am Rhein

Bei der Suche nach einem Campingplatz am Rhein haben Reisende die freie Auswahl. Urlaub machen kann man beispielsweise am malerischen Bodensee, zwischen Schwarzwald und Elsass, in der Pfalz, rund um Köln und Düsseldorf sowie nahe Holland.

Rheinland

Nordrhein-Westfalens Rheinstädte sind für ihre Karnevalskultur, ihre traditionellen Kölsch-Kneipen und ihre einzigartige Architektur bekannt. Köln ragt mit seinem Dom besonders hervor. Das beeindruckende Bauwerk gehört zum Weltkulturerbe und ist das Wahrzeichen der Region. In der benachbarten Landeshauptstadt Düsseldorf gilt der Medienhafen als architektonisch herausragend. Ein Abstecher ins Neandertal verspricht spannende Informationen über die Geschichte der Menschheit.

Elsass und Schwarzwald

Bei einem Urlaub in Baden-Württemberg bieten sich unter anderem Ausflüge in den Schwarzwald oder in das beschauliche Freiburg an. Auch die schweizerische Stadt Basel im Dreiländereck und die Hauptstadt des Elsass, Straßburg, lohnen einen Abstecher. Kunstinteressierte entdecken in den drei Städten drei beeindruckende gotische Münster, die aus dem roten Sandstein der Vogesen errichtet wurden.

Rheinland-Pfalz

Auf liebliches Flair in malerischer Landschaft und herausragende Küche dürfen sich Reisende an der Moselmündung in den Rhein freuen. Zur herzhaften Pfälzer Küche wird dabei meist ein exquisiter Wein aus der Region gereicht. Wer Lust hat, kann an den Nebenflüssen des Rheins Radtouren unternehmen und einen der vielen hervorragenden Winzerbetriebe in Rheinland-Pfalz besuchen.

Gastronomie

Im badischen Raum können die Urlauber beim Camping am Rhein eine einzigartige Mischung aus deutscher und französischer Küche probieren. Zu den Klassikern gehören unter anderem Schupfnudeln und mit Käse überbackene Spätzle. Zudem ist der elsässische Flammkuchen in der Region eines der kulinarischen Highlights. Aus Frankreich ist zudem der Trend zu Schneckengerichten mit Knoblauch- oder Kräuterbutter über den Rhein geschwappt.

Aus dem Schwarzwald stammen luftgetrockneter Schinken und Bergkäse. An der Grenze zur Schweiz sollte man wiederum die herzhaften Käsefondues und leckere Röstitaler probieren. Wer sich in Koblenz aufhält, probiert pfälzische Weine von der Mosel und deftige Gerichte wie Himmel und Erde und Saumagen. In Köln und Düsseldorf sind die lokalen Biere, nämlich Kölsch und Alt, ein Muss.

Beste Reisezeit

Die meisten Urlauber kommen im Sommer zum Camping an den Rhein. Die besten Temperaturen herrschen dabei von Juni bis August. In diesem Zeitraum kann am Niederrhein mit etwa 22 Grad Celsius, weiter südlich in Baden-Württemberg mit bis zu 25 Grad Celsius gerechnet werden. Tagsüber liegen die Werte oft sogar darüber.

Der Juni ist vergleichsweise regnerisch. Deutlich trockener sind der Juli, August und September. Viele Campingplätze am Rhein haben bis weit in den Oktober geöffnet, wenn in Orten wie zum Beispiel Worms die Temperaturen noch 17 Grad Celsius betragen. Das Frühjahr in der Zeit von Ende März bis Mitte Mai ist von ähnlichen klimatischen Bedingungen geprägt.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Loreley: In der Nähe von Sankt Goarshausen gehört der Felsen Loreley mit seiner Legende von der mythischen blonden Schönheit zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten.
  • Kölner Dom: Mit seinen über 157 m hohen gotischen Türmen ist der Kölner Dom eines der höchsten Kirchengebäude der Welt.
  • Bodensee: Das Gewässer eignet sich hervorragend zum Baden und für einen Abstecher mit dem Boot in die Schweiz.
  • Deutsches Eck: In Koblenz fließt die Mosel in den Rhein. An der Mündung des Flusses steht das Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I.
  • Düsseldorf: Gilt als eine der Mode- und Einkaufsmetropolen in Deutschland schlechthin und begeistert zudem mit einer abwechslungsreichen Kunstszene.

Top 2 Insidertipps

  • Bingen am Rhein: Die Gemeinde in Rheinland-Pfalz ist vor allem für die mittelalterliche Äbtissin Hildegard von Bingen bekannt, die sich intensiv mit der Heilkunde auseinandersetzte. Bis heute entfalten ihre Ansätze Wirkung in der alternativen Medizin. Daneben kann man in Bingen den Mäuseturm besichtigen und am Kulturufer entlang schlendern.
  • Worms: Auf den Spuren der Nibelungen wandeln die Besucher von Worms in Rheinland-Pfalz. Ein eigenes Museum widmet sich dem mittelalterlichen deutschen Epos. Sehenswert ist darüber hinaus der romanische Dom aus dem 12. Jahrhundert. Es handelt sich bei dem Bauwerk um eine der ältesten Kirchen Mitteleuropas.

Aktivitäten und Ausflüge

Der Rhein bietet mit seinen grünen Auen gute Möglichkeiten für Wander- und Radausflüge. Zudem lohnen sich Touren mit einem der Passagierboote, zum Beispiel zwischen Koblenz und Köln.

Bootsfahrt auf dem Rhein

In Deutschland kann man den Rhein vor allem mit der Ausflugsschifffahrt kennenlernen. Boote legen unter anderem in Köln ab und fahren bis ins Mittelrheintal. Meist sind die Loreley, Bingen und Koblenz beliebte Ausflugsziele. Segler kommen des Weiteren auf dem Bodensee auf ihre Kosten. Freizeitanbieter findet man unter anderem in Friedrichshafen und Konstanz.

Traumhafte Radtouren

Der Rheinradweg ist eine der beliebtesten Ausflugsstrecken in Deutschland. Die Route ist etwa 1.230 km lang und führt von den schweizerischen Alpen quer durch Deutschland bis zur Mündung des Flusses in Rotterdam. Bei den verschiedenen Etappen kann man beiden Seiten des Ufers nach Norden oder Süden folgen.

Kultur für historisch Interessierte

Die Städte am Rhein begeistern mit einer reichen kulturellen Szene. Historische Kirchengebäude aus der romanischen und gotischen Epoche sowie die Geschichte der römischen Besiedlung sind die Höhepunkte bei einem Besuch. Über die Antike informieren unter anderem die Museen in Köln und Neuss.

Events

Februar - März

  • Karneval: Für den rheinischen Karneval sind vor allem Städte wie Köln, Düsseldorf und Mainz bekannt. Darüber hinaus wird auch im badischen und schweizerischen Raum ausgelassen gefeiert. Bei der alemannischen Fastnacht wandeln die Narren mit kunstvollen Holzmasken durch Gemeinden wie Freiburg und Tettnang.

Mai - September

  • Rhein in Flammen: In mehreren deutschen Städten erhellen im Sommer spektakuläre Feuerwerke die Flusslandschaft. Die schönsten Aussichten genießen die Urlauber von den nachts verkehrenden Passagierschiffen. Veranstaltet wird das Event unter anderem in Linz, Bonn, Bingen, Koblenz und Sankt Goarshausen.

Juli

  • Rhein-Kirmes in Düsseldorf: Eines der größten Volksfeste am Rhein. Das Event wird in der ersten Woche der Sommerferien auf den Oberkasseler Uferwiesen organisiert. Zum Programm gehören Fahrgeschäfte und ein Feuerwerk.
  • Nibelungen-Festspiele: Das Theater-Event findet jedes Jahr im Juli in der Nibelungenstadt Worms statt und bringt das mittelalterliche Epos in verschiedenen Inszenierungen auf die Bühne.

Juli - September

  • Schlosslichtspiele Karlsruhe: Die barocke Fassade des Karlsruher Schlosses dient im Sommer als Leinwand für eindrucksvolle Lichtinstallationen.