Camping für Reiter an der Nordsee

46 Ergebnisse
1 - 17 von 46 Campingplätzen

Viele Pferdeliebhaber entscheiden sich an der Nordsee für Camping am Meer und unternehmen bei Ebbe spannende Ausritte durch das Watt. Darüber hinaus folgen viele Reiter den Wegen entlang der Deiche und kehren für eine Pause in einen der traditionellen Landgasthöfe mit Fischküche und Ostfriesentee ein. Neben Deutschland bieten Dänemark und die Niederlande gute Möglichkeiten, um Camping mit Reiten an der Nordsee zu verbinden.

Reiseziele an der Nordsee

Zu den schönsten Reisezielen für Camper, die an der Nordsee reiten möchten, gehört Ostfriesland. Östlich der Jadebucht gelegen, bieten die traumhaften flachen Landschaften beste Bedingungen, um Ausflüge mit dem Pferd zu unternehmen. Viele Urlauber folgen den Deichen und genießen die Aussicht auf die gestreiften Leuchttürme, die Salzwiesen und das Watt. Auch auf Inseln wie Borkum herrschen hervorragende Voraussetzungen für Pferdesportler. Hier erfreuen sich die Reitkurse und das Ponyreiten des Insel-Camping Borkum großer Beliebtheit. In Deutschland bietet neben Ostfriesland die schleswig-holsteinische Küche gute Optionen für einen Campingurlaub mit Reiten an der Nordsee. Die Feriengäste können den Nationalpark Wattenmeer erkunden, der unter anderem die Inseln Pellworm, Föhr und Sylt umfasst. Husum, Büsum und Sankt-Peter-Ording sind beliebte Seebäder, in denen man sich am Strand entspannen und Ausflüge mit dem Pferd unternehmen kann. Empfehlenswert ist nicht zuletzt das NordseeCamping in Lee, ein Platz, der nur etwas nördlich von Büsum ein angenehm ruhiges Ambiente bietet und die Gäste zu Ponyausritten mitnimmt. Außerdem werden professionelle Reitkurse angeboten. In der nahegelegenen Hafenstadt sind die Büsumer Meereswelten mit ihren 39 Aquarien und Terrarien sowie der Museumshafen lohnenswerte Ausflugsziele. Reiter, die ihren Campingurlaub nicht in Deutschland verbringen möchten, wählen zum Beispiel die dänische Küste. Nördlich der Hafenstadt Esbjerg sind die Strandorte am Ringkøbing Fjord beliebte Domizile für die Ferien. Speziell Hvide Sande und Henne Strand eignen sich gut für einen Reiterurlaub an der Küste. Viele Reisende zieht es darüber hinaus in die Niederlande mit der friesischen Küste und den Seebädern Nordhollands.

Top Tipps

  • Seit 1986 existiert das Ponyland Seaside im schleswig-holsteinischen Norddeich. Die Anlage befindet sich mitten in der Marschlandschaft Dithmarschens. Bei einem Ausritt ist das Meer nach etwa 3 km erreicht. Erste Übungen im Reiten lassen sich in der modernen Reithalle unternehmen. Das Haus betreibt außerdem biologische Landwirtschaft.

  • Ein außergewöhnliches Reitrevier ist Helgoland. Auf der weit in der Nordsee gelegenen Insel bietet beispielsweise der Reiterhof Maack bis zu 90-minütige Ausritte zu den Steilklippen und über die Deiche an. Dieses Angebot richtet sich an Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder. Für den Nachwuchs ist außerdem das Ponyführen in der Nähe des Hofes gedacht.

  • Für fortgeschrittene Pferdesportler ist Westernreiten ein echtes Highlight. In Ostfriesland gibt es eine Reihe an Pferde- und Ponyhöfen, welche Kurse in dieser Meisterdisziplin anbieten, so beispielsweise die Pretty Horse Farm in Horumersiel.

Aktivitäten und Ausflüge

Egal, ob an der deutschen Nordseeküste, in den Niederlanden oder in Dänemark – mit dem Pferd entdecken Urlauber die traumhaften Landschaften auf vielfältige Weise. Wattreiten und Touren auf den Deichen, Dressurreiten und viele andere Aktivitäten sind ideal, um einen Aufenthalt an der Nordsee abwechslungsreich zu gestalten.

Wattreiten bei Ebbe

Ein Muss bei einem Urlaub mit Camping und Reiten an der Nordsee ist insbesondere in den Nationalparkgebieten Niedersachsens, Schleswig-Holsteins und Dänemarks ein Ausflug über das Watt. Sobald sich das Meer zurückzieht, erkunden Feriengäste den Meeresboden mit dem Pferd. Es empfiehlt sich, einen ortskundigen Führer in den Nationalparkhäusern oder in den Reiterhöfen zu buchen. Diese vermitteln den Teilnehmern Wissenswertes über die Flora und Fauna der Nordsee.

Die Dünen von Dänemark erobern

Die dänische Nordseeküste ist in aller Welt für ihre traumhaften Dünen bekannt. In den Nationalparks Vadehavet und Thy sowie in Ferienorten wie Hvide Sande und Henne Strand auf Jütland lohnt es sich, die Pferde zu satteln und die mächtigen Sandberge zu erobern. Von der erhöhten Position ist der Blick über die Strände und das Meer ein echter Hochgenuss. Zudem atmen die Urlauber frische, jodhaltige Luft ein.

Reiten auf Sylt

Auf den Reiterhöfen der Insel Sylt leben über 600 Pferde. Die Tiere kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn Urlauber die bezaubernden Strände, Dünen und Salzwiesen erkunden möchten. Neben einfachen Ausritten organisieren lokale Betreiber auch Kutschfahrten, Polowettkämpfe und Ringreitturniere.

Reitwege rund um Leer

In und um die ostfriesische Stadt Leer führen insgesamt acht Reitwege durch die Natur. Für einen kurzen Nachmittagsausritt eignet sich die Rundstrecke Tammingaburg, die Reiter an Maisfeldern vorbei zum Flusslauf der Leda und zu den vielen kleinen Bewässerungskanälen bringt. Bei einem Ausflug lassen sich vielleicht sogar einige Friesensportler sichten, die mit dem Pultstock über die Wassergräben springen. Heute ist diese einstige Fortbewegungsmethode ein beliebter Zeitvertreib und Sportwettbewerb.

## Events Das gesamte Jahr über können Urlauber an der Nordsee bei Regatten mitfiebern, Volksfeste besuchen und die nordische Kultur kennenlernen. ### April - Mai - Ringelganstage: Auf den Halligen machen im Frühjahr Zehntausende Gänse Rast. Begleitet wird das Naturschauspiel von Workshops, Musik, Vorlesungen und gutem Essen. ### Juni - Oerol-Festival: Auf der niederländischen Watteninsel Terschelling begeistert das Festival alljährlich zehn Tage lang mit Theater und Performances. Die meisten Veranstaltungen finden auf offener Straße statt. ### Juli - Pellwormer Hafenfest: Auf der Insel Pellworm wird jedes Jahr Ende Juli das Hafenfest gefeiert. Begangen wird es mit Shantygesang, Kunsthandwerk und Trachtentanz. ### August - Greetsieler Kutterkorso: Anfang August fahren die Krabbenkutter von Greetsiel in einer großen Parade an der Waterkant entlang. Die Skipper nehmen sogar Passagiere mit.