Camping in Sankt Peter-Ording

6 Ergebnisse
1 - 6 von 6 Campingplätzen

Populäre Themen

An der Nordseeküste ist der Strand von St. Peter-Ording ideal zum Camping. Das Heilbad im Westen von Schleswig-Holstein bietet die besten Voraussetzungen, um Zeit am Meer rundum zu genießen. Die Campingplätze befinden sich meist nur wenige Schritte vom Wasser entfernt und sind oft sehr gut ausgestattet: Wellnessangebote, Pools und Sanitäranlagen sorgen dafür, dass Camper sich wohlfühlen. Zudem verfügen zahlreiche Anlagen über Küchen zur komfortablen Selbstversorgung.

Camping St. Peter-Ording: Entdeckt die besten Campingplätze

Das Nordseeheilbad Sankt Peter-Ording verzaubert mit seinen Pfahlbauten, den endlosen Sandstränden und einzigartigen Dünenlandschaften Naturliebhaber und Erholungssuchende jedes Jahr aufs Neue. Pincamp stellt die besten Campingplätze auf Sankt Peter Ording vor und versorgt euch mit allen Infos, die ihr für einen traumhaften Campingurlaub an der Nordsee braucht. Als einziges deutsches Seebad mit Schwefelquelle ist St. Peter-Ording, kurz „SPO“, bereits seit dem Kaiserreich das beliebteste Reiseziel auf der Nordseehalbinsel Eiderstedt. Das hat sich bis heute nicht geändert: Die Mischung aus Strand, Dünen, Salzwiesen und der endlosen Weite des Wattenmeers übt eine geradezu magische Anziehungskraft aus – die perfekte Kulisse für einen entspannten Campingtrip im Norden.

Die 5 besten Campingplätze in Sankt Peter-Ording

Als einer der beliebtesten Orte an der Nordseeküste bietet Sankt Peter-Ording Ort eine breite Auswahl an Übernachtungsangeboten. Auf der Halbinsel gibt es etliche Campingplätze und Stellplätze für Urlauber mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil. Zum Standard zählen Strom- und Wasseranschlüsse, Küchen und Sanitäranlagen. Viele Plätze bieten zudem Gastronomie und eigene Wellness-Angebote an. Die folgenden 5 Campingplätze sind besonders empfehlenswert. Sie zeichnen sich durch eine schöne Lage, guten Service und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis aus. Tipp: Mit der ADAC-Campingcard bekommt ihr unter Umständen Rabatte und spart bares Geld. Erfahrt hier mehr über die Camping-Card.

Campingplatz Biel

Direkt hinter dem Deich am westlichsten Zipfel der Insel Eiderstedt liegt dieser schöne und gepflegte Campingplatz am Strand. Wohnmobile parken hier auf befestigtem Schotterrasen, Wohnwagen auf Parzellen mit Rasenflächen. Hunde sind willkommen, in der Nähe befindet sich zudem der Hundestrand von SPO. Der Brötchen-Service sorgt für einen guten Start in den Tag.

Camping Silbermöwe

Kleiner und ruhiger Campingplatz etwas abseits des Geschehens, dafür aber in Strandnähe. Einige hundert Meter vom Platz entfernt befinden sich ein Bäcker sowie ein Restaurant. Wer die Wege etwas schneller überbrücken will, nutzt den Fahrradverleih. WLAN ist im Preis inbegriffen, außerdem sind die Duschen in den Sanitärräumen ohne zusätzlichen Münzeinwurf nutzbar.

Meergrün Campingpark Olsdorf

Dieser gut gelegene 5-Sterne-Campingplatz befindet sich inmitten von weitläufigen Wiesen im Herzen von St. Peter-Ording. Einkaufsmöglichkeiten sind also in unmittelbarer Nähe vorhanden, auf dem Platz gibt es aber auch frische Brötchen. Die Stellplätze sind etwas klein, dafür beinhalten die modernen Sanitäranlagen Einzelbäder und Einzelwaschtische. Zu den Freizeitmöglichkeiten zählen Tischtennisplatten, Bodenschach, ein Bolzplatz und ein Sandspielplatz.

Campingplatz Rönkendorf

Einfacher aber gepflegter Strand-Campingplatz direkt hinter dem Seedeich. Der flach zulaufende und kinderfreundliche Böhler Strand ist zu Fuß erreichbar, genau wie die Einkaufsmöglichkeiten und ein Bäcker. Die Sanitäranlagen wurden 2018 komplett saniert, außerdem stehen jetzt auch Mietwohnwagen zur Verfügung. Einziges Manko: WLAN wird täglich mit 1 Euro extra abgerechnet.

Rosen-Camp Kniese

Dieser schön gelegene Platz im ruhigen Ortsteil Böhl ist ein Stück von Sankt Peter-Ording entfernt, dafür aber in einmaliger Naturumgebung und nur knapp 100 Meter vom Strand. Die Wohnmobilstellplätze befinden sich auf parzellierten Wiesenflächen und sind windgeschützt. Auf dem Platz ist recht wenig Infrastruktur vorhanden. Ein Mietfahrrad, um in den Ortskern zu gelangen, ist daher Pflicht.

Camping mit Hund in Sankt Peter-Ording

Hundebesitzer können ihre vierbeinigen Begleiter ruhigen Gewissens zum Campingurlaub in SPO mitnehmen. Die meisten Campinganlagen und Campingparks erlauben das Mitbringen von Hunden. Erkundigt euch trotzdem zur Sicherheit noch einmal im Vorfeld bei den Betreibern. Auch an den Stränden von St Peter Ording sind Hunde generell erlaubt, allerdings sind bestimmte Bereiche, darunter die meisten Strandkorbreviere, davon ausgenommen. In den Ortsteilen Bad, Böhl, Dorf / Süd, Ording und Ording Nord gibt es aber spezielle Hundestrände, also Bereiche für Gäste mit Hunden. Hier gibt es beispielsweise Hundeduschen und Hundeauslaufzonen. Generell besteht überall Leinenpflicht, vor allem auf den Deichen, in Schafzuchtgebieten oder in Naturschutzgebieten wie dem Nationalpark Wattenmeer. Die Dünen dürfen nicht betreten werden – ob mit oder ohne Hund.

So klappt die Anreise nach SPO

Obwohl Sankt Peter-Ording ziemlich am Ende der Nordseehalbinsel Eiderstedt liegt, ist der Ferienort komfortabel mit dem Wohnmobil erreichbar. Wenn ihr aus Richtung Süden (Hamburg) kommt, erreicht ihr St. Peter-Ording über die A23. Verlasst die Autobahn an der Anschlussstelle Heide-West und fahrt dann auf der B203 nach Wesselburen. Anschließend passiert ihr auf der L305 das Eidersperrwerk und erreicht dann nach etwa einer halben Stunde St. Peter-Ording. Bei der Anfahrt von Norden her kommt ihr über die B5 Richtung Husum nach St. Peter-Ording. Fahrt über die B5 an Husum vorbei, die daraufhin in die B202 übergeht. Vor Tönning biegt ihr rechts auf die B202 ab und folgt einfach dieser Straße bis ihr nach St. Peter-Ording kommt.

Gastronomische Highlights für Camper

Auch wenn ihr euch lieber selbst versorgt und höchstens im Campingshop oder Supermarkt einkaufen geht: Probiert auf jeden Fall einmal die nordfriesische Küche aus. Es lohnt sich! Eine besondere Spezialität in St. Peter-Ording ist das Salzwiesenlamm. Die Tiere grasen in Küstennähe auf den Salzwiesen der Deiche und Marschen. Wegen der Freilandhaltung schmeckt das Fleisch später besonders zart und aromatisch. Die Köche vor Ort legen die Lammkeulen in eine kräftige Kräutermarinade ein und braten sie anschließend scharf an, bevor sie in den Ofen kommen. Serviert wird das Salzwiesenlamm mit Johannisbeer-Gelee und einem herben, nordischen Bier.

Dank der Nähe zum Meer steht Fisch selbstverständlich ebenfalls ganz oben auf den Speisekarten. Gebratene Flundern und geräucherter Heilbutt gelten als echte Delikatessen. Lecker sind auch frische Nordseekrabben und Fischbrötchen mit eingelegtem Matjeshering. Traditionell gönnt man sich vielerorts Mehlbüddel (Mehlbeutel), der als Kloß oder in Kuchenform mit Schweinebauchfleisch serviert wird. Übergossen wird das Gericht mit Pflaumen- oder Apfelkompott. Als typisches Dessert steht die Friesentorte auf der Speisekarte, die aus einer Mischung aus Mürbeteig, Blätterteig, Schlagsahne und Pflaumenmus besteht.

Wetter

Das Wetter in St. Peter-Ording ist stark von den frischen Brisen geprägt, die von der Nordsee her ins Land wehen. Diese bringen salzhaltige Luft mit, die sich wohltuend auf die Atemwege auswirkt. Für Badegäste beginnt die Saison meist im Juni, wenn die Temperaturen auf über 15°C steigen.

Im Juli und August erhöhen sich die Werte dann auf etwa 20°C. Wassersportler, insbesondere Kiter, Surfer und Segler können bereits im Mai anreisen und auch die Herbsttage nutzen. Mit dem Windfinder für St. Peter-Ording behalten Reisende die günstigsten Windvoraussetzungen im Auge und bekommen zudem Infos zum täglichen Gezeitenwechsel von St. Peter-Ording.

Top Sehenswürdigkeiten auf St. Peter-Ording

  • Leuchtturm: Das Wahrzeichen von St. Peter-Ording ist ein überregional bekanntes Fotomotiv. Mit dem Fahrrad kommt ihr in 45 Minuten auch zum Leuchtturm Westerheversand.
  • Aussichtsplattform auf Maleens Knoll: Die Aussichtsplattform im Ortsteil Bad führt von der Fußgänger- und Einkaufszone über einen großen Steg bis zum Strand. Von hier aus habt ihr einen tollen Ausblick über den gesamten Strand und den Deichbereich mit den großen Wiesen.
  • Multimar Wattforum: Das interaktive Museum begeistert Familien mit großen Aquarien und Aufzuchtstellen für bedrohte Lebewesen.

Aktivitäten und Ausflüge

Die Versuchung ist groß, den gesamten Urlaub im gemütlichen Campingstuhl zu verbringen. Auch die Sandstrände verlocken zu langen Tagen im Strandkorb, an deren Ende meist ein traumhafter Sonnenuntergang steht. Sankt Peter-Ording hat aber noch einiges mehr einiges zu bieten - hier einige Tipps.

SPO mit dem Fahrrad erkunden

Besorgt euch auf jeden Fall ein Fahrrad und erkundet die Küste mit dem Drahtesel. Nutzt dazu einfach die Verleihstellen, die auf den meisten Campingplätzen von St. Peter-Ording vorhanden sind und begebt euch auf einen der naheliegenden Radwege. Eine schöne Tour führt quer über die Halbinsel Eiderstedt durch die weiten Salzwiesen der Region. Unvergesslich ist auch die 12 km lange Fahrt am Strand bis zum Leuchtturm von Sankt-Peter-Böhl, während euch die Nordseebrise durch die Haare fegt.

Wattwanderung im Nationalpark Wattenmeer

Eine Durchquerung des Wattenmeers zählt zum Pflichtprogramm in SPO. Gerade für Kinder ist eine Wattwanderung in St. Peter-Ording ein unvergessliches Erlebnis und bietet tiefgreifende Einblicke in dieses einzigartigen Ökosystems. In der Schutzstation Wattenmeer sowie auf den Zeltplätzen findet ihr vertrauenswürdige Partner, die geführte Touren mit detailreichen Informationen zum Lebensraum Wattenmeer organisieren. Beachtet, dass ihr euch niemals allein ins Watt begeben solltet!

Pfahlbauten bei einer Strandwanderung fotografieren

Die berühmten Pfahlbauten von St. Peter-Ording ziehen sich den ganzen Strand entlang und sind ein Markenzeichen des Ortes. Die Pfähle dienen dazu, die Häuser bei Flut stabil im Grund zu verankern und sind ein tolles Fotomotiv, vor allem bei Sonnenuntergang. Bei einer ausgedehnten Strandwanderung habt ihr ausreichend Zeit die Pfahlbauten zu bewundern. Schaut euch bei der Gelegenheit auch die über 1.000 m lange Seebrücke an, die über die Salzwiesen zum Strand führt.

Wassersport und Wellness

Wassersport darf beim Camping in St. Peter-Ording natürlich auch nicht fehlen. Vor allem Kitesurfen und Wellenreiten erfreuen sich an der schleswig-holsteinischen Küste großer Beliebtheit. Vor Ort bietet das Wassersportcenter Kurse in den verschiedenen Surf-Disziplinen an. Dort bekommt ihr auch die passende Ausrüstung. Wer sich mit Surf- oder Kitebrett auf das Wasser begibt, den erwarten einzigartige Perspektiven auf das Festland. Erholung pur ist dagegen im Schwimmbad von St. Peter-Ording, der Dünentherme, angesagt, welches mit Nordseewasser betrieben wird. Hier gibt es ein Wellenbad, Rutschen und eine wohltuende Saunalandschaft. Highlight des Schwimmbads ist der Blick auf die Nordsee und das Wattenmeer.

Events

Juni

  • Mittsommerfest: Jedes Jahr wird in St. Peter-Ording ganz im Stil der heidnischen Mittsommernachtsfeste Skandinaviens gefeiert. Tagsüber werden auf der Erlebnis-Promenade Spiele organisiert und skandinavische Spezialitäten verkauft, am Abend erwarten die Gäste mitreißende Konzerte.

Juli

  • Gegen den Wind Triathlon/Halbmarathon: Beim Triathlon treten die Wettkämpfer in verschiedenen Disziplinen nicht nur gegen ihre Konkurrenten, sondern auch gegen die Naturgewalten an. Neben dem Triathlon wird am Sonntag ein Halbmarathon veranstaltet, Musik und gutes Essen begleiten das Event.

August

  • Multivan Kitesurf Masters am Ordinger Strand: Die besten Vertreter der vergleichsweise jungen Sportart Kitesurfen treten bei dieser Veranstaltung von St. Peter-Ording gegeneinander an und schmücken den Himmel mit ihren farbenprächtigen Drachen. Zuschauer können sich das Spektakel bei gutem Essen und verschiedenen Begleitveranstaltungen ansehen.

September

  • Soulkitchen – Musik & Food Festival: Seit 2016 bietet das Soulkitchen-Festival seinen Besuchern eine genussvolle Kombination aus angesagter Musik und innovativer Küche. An frischer Herbstluft verkaufen die Food-Trucks hochwertige Spezialitäten, während auf der Bühne DJs auftreten und Star-Köche live kochen.

Dezember

  • Das alte Jahr wird in St. Peter-Ording traditionell mit einem Silversterlauf beendet. Dazu gibt es bereits ab mittags bis Mitternacht Bühnenshows, Kulinarisches und ein abschließendes Feuerwerk auf der Erlebnis-Promenade.