Camping mit Hund in Bayern

207 Ergebnisse
1 - 17 von 207 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Reiseziele

Die Wiesen, Wälder und Täler Bayerns ziehen sich von der Isar bis zur Donau und bieten die schönsten Plätze zum Wandern für Urlauber mit ihren Vierbeinern. Die bayerischen Alpen zählen zu den beeindruckendsten Gegenden Süddeutschlands. Mit dem Chiemgau, Karwendel, Wettersteingebirge oder den Allgäuer Alpen kann das einmalige Bergsteiger-Eldorado von den vielen bayerischen Campingplätzen erkundet werden. Bei einem Bad im Königssee hat man die beeindruckende Kulisse des hohen Watzmannstocks immer im Blick. Neben weiter, sattgrüner Natur ist besonders die Seenlandschaft in Oberbayern einladend groß. Zum Wandern, Radfahren oder Baden findet sich für Mensch und Tier das nächste Gewässer vom Campingplatz sogleich: Der Tegernsee oder Schliersee sind nur zwei der blitzsauberen Seen, wo auch der Hund im Wasser ungestört toben darf.

Idyllischer geht es am Campingplatz Pilsensee bei Seefeld zu. In Ruhe genießen Besucher frühmorgens erste Schwimmzüge im glatten Gewässer und entspannen sich am Ufer auf der Liegewiese. Camping Elbsee im Allgäu setzt im Natururlaub auf Wellness und Wasser und hält für die Tiere eine Hundedusche bereit. Wer gut zu Fuß ist und die abwechslungsreiche Flora und Fauna Bayerns bewundern will, findet im Bayerischen Wald, dem Spessart oder dem romantischen Steigerwald viele Pfade. Sogleich kann man von den Campingplätzen in Bayern mit dem Hund noch unberührte Wege entdecken.

Top Tipps

  • Baden mit Hund ist an vielen bayerischen Seen möglich. Besonders schön ist die Region Spitzingsee-Tegernsee auf 1.100 m Höhe. Vor der herrlichen Bergkulisse finden Campingfreunde mit Hund ausgewiesene Badestrände wie beispielsweise in Rottach-Egern, wo nahe am Strandbad Ringsee viele Tierfreunde entspannen und mit dem Vierbeiner herumtoben können. Während im Sommer gebadet wird, eignet sich das Gebiet im Winter als Skiparadies für Alpinisten.
  • Ein Rundgang um den Schliersee bietet nicht nur Tieren genügend Auslauf. Während der Hund entlang des Baumerlebnispfades herumschnuppern kann und nicht an der Leine laufen muss, entdecken Wanderer die heimische Baumpracht und erfahren viel Wissenswertes über die Natur.

Aktivitäten und Ausflüge

Ausflüge durch die tiefen Wälder des südlichen Bundeslandes bis hinauf zu den hohen Almhütten im Gebirge sind für Besucher und ihre Vierbeiner eine gelungene Abwechslung zum hundefreundlichen Campingplatz in Bayern.

Naturparadies Bayerischer Wald

Gleich hinter den urbayerischen Städten Straubing oder Deggendorf entdecken Besucher auf den Campingplätzen mit Hund in Bayern Wege und Pfade zum größten Naturereignis der Region – dem Bayerischen Wald. Hier kreuzt man beim Spaziergang mit dem Vierbeiner sanfte Berge, Wälder, Buchenhöhen aber auch sumpfigen Waldboden. Bei einer Wanderung am Tal Steinklamm im Süden von Spiegelau erlebt man die Naturkraft des Wassers. Strudellöcher, Fließrinnen oder Glättungen, die das gewaltige Wasser seit der Eiszeit durch Erosion hinterlassen hat, werden zur Herausforderung. Moosige Felsenecken säumen das Ufer und vorbei an Ahorn und Ulmen bahnt man sich den Weg durch enge Schluchten.

Oberbayerns Gebirgswelt mit Hund erwandern

In Oberbayern fühlen sich Wanderer und Bergsteiger wohl. Wer seinen Hund gut trainiert hat, kann vom Schachen des Wettersteingebirges bis zur überragenden Zugspitze zahlreiche Gipfel erklimmen. Verschiedene Touren führen auf den höchsten Berg Deutschlands. Von Nordosten kommende Besucher führt es durch das Höllental. Wer aus Südosten anreist, wandert über das Reintal oder aus westlicher Richtung über das Österreichische Schneekar. Die kleine Schachen-Alpe erreicht man auch mit dem Fahrrad gut.

Hundestrände rund um den Tegernsee

Urlauber, die im Sommer bei heißen Temperaturen eine Erfrischung nötig haben, können gemeinsam mit ihrem Vierbeiner in den Tegernsee springen. Ein sehr beliebter Platz für Besucher mit Hund ist Gmund am Nordufer des klaren Gewässers. Direkt an der Mangfallbrücke liegt der Hundestrand, wo der weiße Kies ein schöner Kontrast zum himmelblauen See ist. Wie für Gäste mit Hunden gemacht, befindet sich an der Mangfallbrücke die Skulpturengruppe „Herr und Hund“, die den berühmten Schriftsteller Thomas Mann mit seinem Vierbeiner Bauschan darstellen soll.