Besonderheiten zum Camping in Aups

Kunstfans profitieren von der Lage der Campingplätze in Aups. In der Nähe befindet sich das Musée de Faykod, bestehend aus einem gemütlichen Park, in dem Skulpturen aus Stein ausgestellt sind. Von einer Anhöhe eröffnet sich zudem ein traumhafter Ausblick über die Kiefernwälder der Provence.

In den Höhlen von Villecroze können Besucher an einer Tour durch die Grotten teilnehmen. Vor der Anlage befindet sich einen Park mit Wasserfall, der zu einem Picknick einlädt. Auch die pittoreske kleine Altstadt des Ortes ist einen Besuch wert.

Ein besonderes Erlebnis für Reisende ist die Besichtigung der Maison de la Truffe. Das Trüffelmuseum informiert auf unterhaltsame Art über die Geschichte dieser provenzalischen Delikatesse. Zudem können hier Spezialitäten der Region zu erschwinglichen Preisen erworben werden.

Beste Reisezeit

Das Klima im provenzalischen Departement Var gilt als warm gemäßigt. Beim Camping in Aups können sich Gäste im angenehmen Klima der Provence erholen. In den Sommermonaten von Juni bis September steigen die Temperaturen auf bis zu 29 °C. Die Regenwahrscheinlichkeit ist dabei im Juli mit 25 mm am geringsten.

Im Frühjahr und Herbst ist es mit 17 bis 19 °C mild, bestens geeignet für ausgedehnte Wanderungen oder Radtouren. Oktober und November hingegen sind mit durchschnittlich 90 mm Niederschlag die regenreichsten Monate.

Auch der Winter in Aups ist mild. Im Januar und Februar kann das Thermometer mitunter auf knapp unter Null °C sinken. In nur 80 km Entfernung befinden sich mehrere alpine Skigebiete.