PiNCAMPMenu
Suche
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC
Menu
Urlaubsziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
Magazin
ADAC Produkte

FKK Camping in Frankreich:

36 Ergebnisse

Camping Village Riva Bella
Weitere Details
Zur Homepage
1 - 17 von 36 Campingplätzen

Populäre Themen

  • FKK Camping in Deutschland

  • FKK Camping in Kroatien

  • Camping am Meer an der Ostsee

  • Camping am Meer an der Nordsee

  • Camping am Meer in Italien

Frankreich bietet Fans der freien Körperkultur vor allem im Süden fantastische FKK-Campingplätze. Die Mittelmeerküste mit der mondänen Côte d’Azur ist bekannt für exquisite Nacktbadestrände und den angenehmen Hauch von typisch französischer Lebensleichtigkeit. Naturisten-Camper finden aber auch an am Atlantik, an der wilden Küste der Bretagne oder auf Korsika jede Menge toller Orte, um im Urlaub alle Hüllen fallen zu lassen.

Die schönsten FKK-Campingplätze in Frankreich

Bienvenue en France! Camping hat in Frankreich eine lange Tradition, nicht verwunderlich daher, dass sich über Jahrzehnte auch das FKK-Camping, vor allem in der südlichen Hälfte des Landes, fest etabliert hat. Hier stellen wir einige der besten FKK-Campingplätze in Frankeich vor.

Camping Naturiste Le Sérignan Plage Nature

Im Herzen der Region Occitanie in Südfrankreich liegt dieser tolle Naturisten-Campingplatz für Familien direkt am Mittelmeer. Neben Stellplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile, können Gäste auch in Mobilheimen, Bungalows oder Mietzelten übernachten. Lobenswert: Im Preis für den Campingplatz ist auch der Zugang zum Wellness-Bereich enthalten.

Domaine de Bélézy

Das beliebte Naturistendorf Bélézy befindet sich in einem alten Pinienwald und bietet FKK-Camping in familiärer Umgebung unter den warmen Sonnenstrahlen der Provence. Hier kann man herrlich entspannen, baden, wandern oder das umfangreiche Sportangebot auf dem Platz nutzen. Die wunderschöne Umgebung bietet zudem viele Möglichkeiten zum Wandern, Reiten und Fahrradfahren.

Naturist Camping Les Aillos

Dieser 4-Sterne Platz in der Nähe von Toulouse bietet alles, was FKK-Camping in Frankreich so reizvoll macht: Ein entspanntes Lebensgefühl, tolle Natur und viele Aktivitäten, bei denen man schnell mit den anderen Gästen ins Gespräch kommt. Neben den Stellplätzen können die Gäste ihren Urlaub auch im Mobilheim, den gemütlichen Chalets oder im Mietwohnwagen verbringen.

Naturist Camping Le Couderc

Versteckt in den Hügeln der Dordogne und etwa 20 Meilen vom romantischen Dorf Bergerac befindet sich dieser familienfreundliche 3-Sterne-FKK-Campingplatz. Die Lage des Platzes in einem Tal mit zwei kleinen Seen ist außergewöhnlich schön und macht die Anlage zum perfekten Ferienparadies für Familien mit Kindern.

Arnaoutchot Camping Naturiste

Im Herzen der Region Landes liegt das FKK-Campingdorf Arnaoutchot in einem 45 Hektar großen Kiefernwald. Vom Platz aus gibt es direkten Zugang zu einem großen FKK-Strand, dazu kommen Schwimmbäder, Badelandschaften und ein großes Spa zum Entspannen und Relaxen. Hunde sind auf dem Platz erlaubt, allerdings nur ein Tier pro Gästegruppe.

Domaine de la Sablière

Auf einem 62 Hektar großen Areal wartet das FKK Feriendorf Domaine de la Sablière am Fluss Cèze in den malerischen Cervennen und bietet traumhafte Aussichten auf eine bewaldete Schlucht. Genau der richtige Platz für alle, die ihren Urlaub mitten in schönster Natur verbringen möchten ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

FKK-Camping in Frankreich: Wichtige Tipps und Hinweise für Feriengäste

Frankreich ist eine wahre FKK-Hochburg und zählt zu den beliebtesten Reisezielen für Fans der freien Körperkultur in Europa. Weit über die Hälfte der Reisenden kommt aus dem Ausland, darunter befinden sich auch viele Camper aus Deutschland.

Die FKK-Campingplätze in Frankreich haben sehr oft den Charakter von Feriendörfern. Neben Stellplätzen für Wohnmobile, Caravans und Zelte können die Gäste in der Regel auch in Ferienhäusern wohnen. Das Freizeitangebot steht „Textil-Campingplätzen“ in nichts nach: Gerade in der Hauptsaison wird auf den meisten Plätzen ein umfangreiches Urlaubsprogramm mit Sport, Aktivitäten und Kinderanimation geboten – nur eben ohne Hüllen.

Ein großes Plus: Die FKK-Plätze in Frankreich sind äußerst familienfreundlich. Fans der Freikörperkultur schätzen eine familiäre und natürliche Atmosphäre und das spiegelt sich auch in den FKK-Camps. Dafür sprechen auch die Zahlen: Fast 80% aller Gäste sind Familien mit Kindern.

Braucht man eine FKK-Lizenz in Frankreich?

Bis 2001 brauchte man in Frankreich eine FFK-Lizenz der nationalen Naturisten-Verbände FFN bzw. FNI, um an Aktivitäten der Camps teilzunehmen oder bestimmte Einrichtungen zu nutzen, etwa Sauna, Schwimmbäder oder Fitnessräume.

Inzwischen ist das fast nirgends mehr erforderlich, allerdings sollte man sich trotzdem die Bestimmungen der Plätze anschauen. Auf den Webseiten der Campingplätze wird ausdrücklich vermerkt, falls man doch eine Lizenz vorlegen muss.

Was ist mit FKK-Stränden in Frankreich?

In Frankreich wird in der Regel zwischen zwei Arten von FKK-Stränden unterschieden: „Plage Naturiste“ und „Plage Nudiste“. „Plage Naturiste“ sind offizielle, von den Gemeinden anerkannte und ausgewiesene Strände. Bei „Plage Nudiste“ wird die Freikörperkultur nur aufgrund von Gewohnheitsrecht toleriert, es sind also inoffizielle FKK-Strände.

Wer sich unsicher ist, sollte am besten einen offiziellen Nudisten-Strand aufsuchen. Diese sind meist auch entsprechend beschildert (Plage Naturiste oder Plage FFN). In einigen Fällen gibt es auch öffentliche Strände, die Nacktbade- und Textilstrand mischen. Auf den Stränden auf dem Gebiet der FKK-Campingplätze sollte es keine Probleme geben.

Muss man auf dem FKK-Campingplatz immer nackt sein?

Naturisten sind lieber nackt. Das heißt aber nicht, dass man immer ohne Kleidung auf dem Campingplatz herumlaufen muss. Vor allem wenn das Wetter etwas kühler ist, wird das Tragen von Kleidung toleriert. Gleiches gilt für die Ausübung bestimmter Sportarten – auch hier darf man sich gerne etwas anziehen.

Generell ist Nacktheit in einem Naturisten-Zentrum aber vorgeschrieben, vor allem am Strand oder im Schwimmbad. Allerdings ist das für FKK-Anhänger in der Regel kein Problem – schließlich fährt man ja genau aus diesem Grund auf einen FKK-Campingplatz.

Wetter und beste Reisezeit für FKK-Camper

Naturisten bevorzugen aus leicht nachvollziehbaren Gründen warme Temperaturen. Die beste Reisezeit zum FKK-Camping in Frankreich sind daher die Sommermonate. Am Mittelmeer bieten sich dabei die Monate Mai bis Oktober an. An der Atlantikküste ist die Zeit von Juni bis September für Fans der Freikörperkultur zu empfehlen. Gleiches gilt auch für die Nordküste Frankreichs: Vor allem im Juni und Juli gibt es hier schöne lange und warme Tage

Beliebte Reiseziele in Frankreich für Naturisten

Naturisten sind freiheitsliebende und vor allem naturverbundene Urlauber. Damit ist Frankreich ein ideales Urlaubsziel: Die Vielfalt der französischen Landschaft bietet einen zauberhaften Rahmen für hüllenloses Camping.

Im Südwesten liegt der raue Atlantik, im Süden und Südosten befinden sich gebirgige Gebiete, grünblühende Regionen und die langen Sandstrände am Mittelmeer. Vom Wassersport bis zum entspannten FKK-Strandurlaub ist in Frankreich für Freunde der Freikörperkultur alles dabei.

Unter Bade- und Segelfans gilt die Côte d’Azur als eine der schönsten Ferienregionen in Europa überhaupt. Allein der Kontrast zwischen den weißen Stränden und dem azurblauen Wasser sorgt für eine einzigartige Kulisse. Zwischen Marseille, Cannes, Monaco und Nizza finden FKK-Fans beste Voraussetzungen, um sich am Mittelmeer zu entspannen und sich ohne störende Hülle unter dem südfranzösischen Himmel zu sonnen.

Alternativ zieht es viele FKK-Camper auf die Insel Korsika. Das Eiland wird regelmäßig mit der Fähre von Norditalien und Südfrankreich aus angesteuert. Speziell die Ostküste ist mit ihren Sandstränden und spektakulären Felsenklippen ein toller Ort zum Entspannen. Bekannt ist die Region nicht zuletzt für gute Voraussetzungen zum Wandern und Segeln. Am Atlantik ist Biarritz das Badeparadies Frankreichs schlechthin. Nur wenige Minuten nördlich der Gemeinde auf der Küstenstraße zu den höchsten Dünen Europas in Arcachon können Urlauber in der Domaine Naturiste Arnaoutchot übernachten und das Ambiente inmitten wohlduftender Kiefernwälder genießen.

Die besten Orte zum FKK-Camping in Frankreich

Das Angebot an FKK-Campingplätzen in Frankreich wächst stetig. Damit steigen auch die Anforderungen an die Qualität und den Standard auf den Plätzen. Von den 14 im ADAC-Campingführer beschriebenen FKK-Campingplätzen in Frankreich werden 4 als Tipp geführt.

FKK-Hochburgen sind vor allem die Regionen Nouvelle Aquitaine, Occitanie, Provence-Alpes-Côte dAzur, Rivièra - Côte dAzur und Korsika.

Nouvelle Aquitaine

Die FKK-Campingplätze in Aquitanien am Atlantik sind besonders bei den Wassersportlern unter den FKK-Campern sehr beliebt. Der raue Wellengang bietet für Surfer optimale Bedingungen. Direkt an der Küste gibt es sogar etliche FKK-Feriendörfer mit vielen Sport- und Wellnessangeboten.

Occitanie

In Okzitanien haben Nacktbader eine vielfältige Auswahl. Freunde des Strandurlaubs verbringen die Ferientage an der Mittelmeerküste. Wer es lieber ein wenig ruhiger mag, den zieht es ins Landesinnere zwischen Ardèche und Provence. Außerdem befindet sich in Agde das weltweit größte FKK-Urlaubsressort.

Provence-Alpes-Côte d'Azur, Rivièra - Côte d'Azur

Die Côte d’Azur im Südosten Frankreichs ist einer der beliebtesten Anziehungspunkte für viele Urlauber – aus gutem Grund. Die Gegend ist geprägt von schönen Stränden, bergigen Regionen und den berühmten Lavendelfeldern der Provence. Dort findet jeder FKK-Camper den passenden Urlaubsort.

Ein beliebter Campingplatz mit FKK-Möglichkeit ist hier das Camping Holiday Green in Fréjus. Bis zum Strand sind es nur wenige Schritte. Vor Ort können sich die Übernachtungsgäste auf einen Kinderspielplatz, Planschbecken und Swimmingpool, Minigolf und Tennisplatz freuen. Außerdem sind ein kleiner Shop sowie ein Restaurant vorhanden.

Korsika

Naturisten, die ihren Campingurlaub in ursprünglicher Natur genießen wollen, sind auf Korsika genau richtig. Die 180 Kilometer lange und 80 Kilometer breite Insel bringt es auf 1.000 Kilometer Küstenlinie und hat einiges an Zeitvertreib zu bieten. Bergwandern, Wassersport oder Strandurlaub am kristallklaren Wasser sind nur einige der Möglichkeiten.

In Korsikas Gemeinde Morta ist das Riva Bella Resort ein beliebtes Reiseziel für Nudisten. Der Campingplatz ist angenehm von Gebüsch und Nadelbäumen abgeschirmt. In der Nähe lassen sich Ausflüge zu den Dünen unternehmen. Der 800m lange Strand wird von April bis November ausschließlich für FKK-Gäste geöffnet.

Top-Tipps für FKK-Camper in Frankreich

  • Ein lohnendes Ausflugsziel für Freunde der Freikörperkultur ist das kleine Eiland Île du Levant vor der Mittelmeerküste bei Toulon. Hier entstand 1931 das erste Naturistendorf Europas und auch heute noch sind Einwohner und Gäste hier auf den Straßen und an öffentlichen Orten nackt unterwegs. An den malerischen Stränden ist die Hüllenlosigkeit Pflicht.

  • Eine komplette Stadt, die Naturisten vorbehalten ist, bildet das Village Naturiste, die größte FKK-Anlage weltweit. Der dortige Strand von Cap d‘ Agde ist 2km lang und hier tummeln sich ausschließlich Nacktbadende. Mit einem gemieteten Segelboot kann man sich bei einem Törn eine streifenfreie Bräune zulegen.

Tipps für Aktivitäten und Ausflüge

Egal, ob Mittelmeer, Atlantik oder einer der malerischen Seen im Inland: Frankreich bietet seinen Feriengästen neben vielen anderen Aktivitäten erstklassige Möglichkeiten zum Baden, Wassersporttreiben und Wandern.

Frankreichs Badeparadiese

Vor allem die Côte d’Azur und der südliche Teil der Atlantikküste sind wahre Badeparadiese. Im Sommer ist das Wasser hier angenehm warm und erreicht Werte von deutlich über 20°C. Die meisten Campingplätze mit FKK-Bereichen liegen direkt am Strand.

Segeln lernen im Urlaub

Wer segeln möchte, bricht am besten von den Hafenstädten der Côte d’Azur zu einem Törn auf. Speziell Nizza, Fréjus, Toulon und Cannes sind berühmt für ihre guten Angebote auf Segelkurse. Ähnliche viele Wassersportschulen lassen sich auf Korsika finden.

Wind und Wellen nutzen – Surfen und Kiten

Zum Surfen und Kiten gehen die meisten Urlauber an die etwas windreicheren Küsten Frankreichs. Am Mittelmeer ist allem voran das Languedoc in der Nähe von Montpellier eine gute Option, um sich vom Wind über das Wasser treiben zu lassen. Ambitionierte Sportler begeben sich in der Normandie oder der Bretagne auf die Wellen des Atlantiks.

Unterwasserspaß beim Tauchen im Mittelmeer

Erste Schritte im Tauchen unternimmt man am besten im Mittelmeer. An der Côte d’Azur ist das Wasser angenehm klar, sodass man problemlos Fischschwärme und Unterwasserpflanzen sichten kann. Kurse enden hier meist mit dem Erwerb des international gültigen PADI-Zertifikats.

Wandern in den Alpen oder Pyrenäen

Korsika ist mit seinem wald- und bergreichen Hinterland ein beliebtes Wanderparadies in Frankreich. Der nach der Insel benannte Naturpark umfasst unter anderem den anspruchsvollen Fernwanderweg Grande Randonée 20, der quer durch das Hochgebirge zu sehenswerten Orten wie der Cirque de la Solitude und zur Passstraße Col de Vergio führt. Am Festland sind die Pyrenäen von Biarritz aus schnell erreicht. In den Höhenlagen sind die baskischen Dörfer dank ihrer spezifischen Kultur interessant. Von der Côte d’Azur aus gelangt man schnell in die Ausläufer der Alpen und in den Nationalpark Mercantour.

Events

Konzerte, Mittelaltermärkte und Theaterfeste sind nur einige der Event-Highlights an Frankreichs Stränden.

Mai

  • Filmfestspiele Cannes: Im Mai trifft sich die internationale Filmszene im kleinen Mittelmeerstädtchen Cannes.

Juni

  • Fête de la Musique: In ganz Frankreich wird am 21. Juni die längste Nacht des Jahres gefeiert. An mehreren Orten in den Städten werden Bühnen aufgestellt und kostenlose Konzerte von lokalen Künstlern sowie internationalen Stars organisiert. Zu den Hotspots gehören beispielsweise Nizza und Marseille.

Juli

  • Surf-Festival Biarritz: Jedes Jahr steht die dritte Juliwoche in Biarritz ganz im Zeichen der Surfer. Von der Uferpromenade aus kann man die spektakulären Sprünge der Sportler bewundern.
  • Theaterfestival Avignon: Vor der Kulisse des mittelalterlichen Papstpalastes organisiert die Gemeinde Avignon jedes Jahr ein spannendes Theaterfest.
  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Visit Denmark Logo
Deutschland
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
StarStarStarStarStar
Jetzt bewerten