Camping am Meer in Südfrankreich

254 Ergebnisse
1 - 17 von 254 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Reiseziele

Eine der beliebtesten Urlaubsregionen Frankreichs ist zweifellos die herrliche Côte d’Azur am Mittelmeer. Reisende erwarten hier paradiesische, weiße Strände und glasklares Wasser. Luxus pur versprühen die mondänen Küstenstädte der Region. So tummeln sich beispielsweise in Saint Tropez im Sommer gerne viele prominente Gäste. Nur 1,5 km vom berühmten Strand Pampelonne entfernt, begrüßt der Campingplatz Yelloh! Village Les Tournels seine Gäste und begeistert mit seiner fantastischen Poollandschaft.

Auch Monaco mit seinem legendären Casino und Cannes, der Austragungsort der Filmfestspiele, locken mit prächtigen Strandpromenaden und imposante Jachten. Eine der kulturell reizvollsten Städte Südfrankreichs ist das italienisch angehauchte Nizza. Die kopfsteingepflasterte Altstadt verzaubert ihre Besucher mit farbenfrohen Blumenmärkten, mittelalterlichen Bauwerken und charmanten Cafés. Außerdem findet in Nizza alljährlich der ausschweifendste Karneval des Landes statt.

Breite Sandstrände und viele Sonnenstunden hat auch die Region Languedoc-Roussillon zu bieten. Der westliche Teil der französischen Mittelmeerküste reicht von der Rhônemündung bis zur spanischen Grenze und reizt mit populären Badeorten wie Argeles Plage, La Grande Motte und Séte. Direkt an einem 800 m langen, feinsandigen Strand nächtigen Reisende auf dem Platz Camping L'Espiguette nahe der Stadt Le Grau du Roi. Dieser ist ein perfekter Ausgangspunkt, um die pittoreske Naturlandschaft der Camargue mit ihren Stieren, weißen Pferden und Flamingos zu erkunden.

Top Tipps

  • Die drei Corniches: Mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein, durch mediterrane Landschaften zu fahren und dabei den Blick auf das azurblaue Mittelmeer zu genießen – ein Traum für jeden Campingurlauber. Besonders lohnenswert ist hierfür eine Fahrt auf einer der drei Küstenstraßen, Corniches genannt, zwischen Nizza und Menton. Direkt am Meer entlang führt die „Basse Corniche“ und verbindet dabei einladende Küstenorte und paradiesische Kaps. Die etwas höher gelegene „Moyenne Corniche“ erlaubt wunderbare Aussichten auf das Meer und führt an dem uralten Bergdorf Èze vorbei. Die obere Küstenstraße, die „Grande Corniche“, begeistert einem Panoramablick über die Côte d'Azur, unter anderem auch über Monaco.
  • Musée et Institut océanographique de Monaco: Wer mehr über die Unterwasserwelt Südfrankreichs lernen möchte, sollte das Ozeanographische Museum in Monaco besuchen. Der über dem Meer thronende Tempel beherbergt spannende Aquarien und ist in der Wissenschaft weltweit anerkannt.

Aktivitäten und Ausflüge

Ferien auf dem Campingplatz am Meer in Südfrankreich locken mit einer Vielzahl eindrucksvoller Ausflugsziele und sind ideal für Aktivurlauber.

Sonnenbaden und Wassersport an den schönsten Stränden der französischen Mittelmeerküste

Der wohl bekannteste Strand Frankreichs ist der zauberhafte Plage Pampelonne bei Saint Tropez. In seinen Strandrestaurants trifft man auf Prominente, der Sand ist sehr fein und es können verschiedenste Wassersportarten wie Jetski oder Windsurfen ausgeübt werden. Ein wahres Naturparadies ist der Plage Mala in Cap d'Ail. Die kleine Bucht mit ihrem türkisblauen Wasser ist per Landweg etwas schwer zugänglich, weshalb sie oft menschenleer ist. Per Wassertaxi erreicht man sie jedoch problemlos. Mit wundervollen Tauchrevieren und versunkenen Schiffswracks wartet die Insel Porquerolles auf. Auch in den Gewässern rund um die Nachbarinsel Port-Cros erleben Taucher Rochen, Barrakudas und Mondfische. Ein fantastisches Ziel für Sonnenanbeter sind die versteckten Buchten an der Steilküste rund um Cassis. Die sogenannten Calanques lassen sich am besten vom Meer aus erreichen und versprechen romantische Stunden. Ein fantastischer, naturbelassener Sandstrand ist der Plage Espiguette nahe des Fischerstädtchens Le Grau du Roi. In der Dünenlandschaft kommt Abenteuerfeeling auf. Zudem ist die Wasserqualität hier ausgezeichnet.

Südfrankreichs Natur beim Wandern erleben

Wanderfans können in den südfranzösischen Provinzen herrliche Touren unternehmen. Aufregende Küstenwanderungen verspricht das Calanques-Gebirge mit seinen über 300 m hohen Steilfelsen und kleinen Badebuchten in malerischen Fjorden. Eine Wanderung rund um die Stadt Grasse ist ein Fest für die Sinne. Die Stadt des Duftes ist umgeben von Landschaften voller Rosen, Veilchen, blühenden Zitronen- und Orangenbäumen. Sehr beliebt ist auch der Wanderweg über die wildromantische Halbinsel von Saint Tropez. Erholsame Strandwanderungen sind darüber hinaus im Nationalpark Camargue möglich. Das Feuchtgebiet im Rhônedelta ist die Heimat unzähliger Wasservögel.