Camping an der Autobahn

2054 Ergebnisse
1 - 17 von 2054 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Besonderheiten beim Camping an der Autobahn

An der Autobahn gibt es Campingplätze, die ein optimales Ambiente zum Abschalten und entspannen bieten. Etwas abseits von der Straße und durch Lärm- wie Sichtschutz abgeschirmt, sind die Anlagen kleine Ferienparadiese inmitten der großen Verkehrswege. Vielerorts können die Urlauber auf Extras wie Swimmingpools, Kinderspielplätze und hochwertige Restaurants zurückgreifen. Vorteilhaft bei einem Campingplatz an der Autobahn ist natürlich die Anbindung. Wer sich auf einen Roadtrip begibt, kann hier eine Pause einlegen, einen oder zwei Tage bleiben und anschließend direkt den nächsten Zwischenstopp ansteuern. Innerhalb weniger Minuten erreicht man die Auffahrt und kann seine Reise fortsetzen. In der Nähe der Autobahn befinden sich auch immer wieder interessante Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Die großen Metropolen in Europa sind selbstverständlich alle an das Straßennetz angebunden. Wer Lust hat, kann den Camper einfach stehen lassen und mit dem lokalen Bus in die Innenstädte fahren. Zudem sind immer wieder landschaftlich sehenswerte Regionen rund um die Autobahnen zu finden, beispielsweise die Mittelmeerstrände Frankreichs und Spaniens, die Alpen in Österreich oder der Bayerische Wald.

Reiseziele

Gute Möglichkeiten für Camping entlang der Autobahn in Europa bieten die Niederlande. Das Land ist allgemein für sein Faible für Camping- und Wohnmobilurlaub bekannt. Die Strände am IJsselmeer und an der Nordsee sind beliebte Ausflugsziele. Auf dem Weg zu diesen bekannten Ferienorten ist Camping an der Autobahn an vielen Stellen problemlos möglich. Besonders gute Bewertungen von Kunden erhält dabei beispielsweise das RCN Camping Zeewolde in Flevoland, einer Region im Herzen der Niederlande. Für Urlauber gibt es hier insgesamt 100 Stellplätze. Hinzukommen Parzellen für Dauercamper. Für Familien mit Kindern wurde ein Spielplatz eingerichtet. Den kleinen Urlaubern wird außerdem Animation geboten. Auch in Deutschland lassen sich vielerorts Campingplätze für Fernreisen auf der Autobahn finden. Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sind dabei die absoluten Vorreiter. Letzteres begeistert nicht zuletzt mit der Nähe zum Wattenmeer und seinen malerischen Deichlandschaften. Autobahnnah übernachten die Reisenden beispielsweise am 10 Hektar großen Alfsee im Ferien- und Erholungspark gleichen Namens. Hier gönnt man sich eine Auszeit von langen Fahrten, kann baden gehen oder Beachvolleyball spielen. Zudem sind Unterhaltungs- und Freizeitangebote wie Minigolf, Segelkurse, Fahrradverleih und Fitness vorhanden. Auch in Italien ist das Camping für Fernreisen entlang der Autobahn beliebt. Speziell im Norden gibt es an den großen Verkehrsadern zahlreiche Möglichkeiten, um gut angebunden und dennoch idyllisch mit dem Wohnmobil zu übernachten.

Top Tipps

  • Ein guter Tipp sind autobahnnahe Campingplätze, die sich an einem See befinden. Hier finden Urlauber den optimalen Ausgleich zu langen Fahrten auf der Straße und können an einem malerischen Strand rundum entspannen. Zu den besten Tipps für Norditalien gehören hierbei die Campingplätze am Lago Maggiore, der mit seinen malerischen Städtchen und dem breiten Wassersportangebot begeistert.
  • An der Mittelmeerküste folgen die großen Autobahnen dem Ufer. Hier ist es besonders einfach möglich, einen Campingplatz mit guter Verkehrsanbindung und gleichzeitig Zugang zum Strand zu finden. Besonders schön sind Zwischenstopps auf autobahnnahen Campingplätzen entlang der spanischen Costa Blanca.

Aktivitäten und Ausflüge

In der Nähe der Autobahn finden Sie u.a. große Meeresstrände, malerische Seen, aber auch Städte, die zum Sightseeing einladen.

Baden in Meeren und Seen

Viele Campingplätze an der Autobahn befinden sich gleichzeitig an einem See. Am Lago Maggiore, am Natterer See oder am Bodensee können die Urlauber nur wenige Schritte von ihrem Wohnmobil entfernt am Strand relaxen und sich zum Baden in das Wasser begeben. Darüber hinaus sind auch die Strände am Mittelmeer und am Atlantik eine Option, um autobahnnah und dennoch in der Nähe der Küste zu übernachten.

Segeln, Surfen und Kiten

Wo Wasser ist, da sind Wassersportler nicht weit. Viele Betreiber von Campingplätzen bieten selber Kurse im Segeln, Kiten oder Surfen an. Welche Aktivität angeboten wird, hängt stets von den Voraussetzungen vor Ort ab. Viele kleinere Gewässer sind vor allem für Grundlagenkurse im Segeln und Surfen geeignet.

Radfahren in den schönsten Regionen

Auf den meisten Campingplätzen gehört ein Fahrradverleih zum Standard. Angeboten werden meist sowohl einfache Tourenräder als auch E-Bikes mit elektrischem Antrieb. Auf den Zweirädern lassen sich Regionen wie das idyllische Kärnten, das Piemont oder auch Katalonien abseits der Autobahn erkunden.

Sightseeing in geschichtsträchtigen Städten

Historische Stadtzentren, große Monumente oder Naturwunder sind meist nur wenige Minuten von der Autobahn entfernt. Oftmals wird auf die Attraktionen durch Schilder hingewiesen. Wer Lust hat, legt also spontan eine Pause auf einem Campingplatz ein und nimmt sich Zeit für Sehenswürdigkeiten und Museen. Barcelona, Marseille, Faro oder Genua sind nur einige der sehenswerten Städte, die sich zu Erkundungstouren vom Campingplatz nahe der Autobahn eignen.