Camping mit Hund in Dänemark

315 Ergebnisse
1 - 17 von 315 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Sie möchten zum Camping mit Ihrem Hund nach Dänemark? Eine gute Wahl, denn unser nördlichstes Nachbarland ist nicht nur sehr tierfreundlich, sondern es hat für Camper mit Haustier auch Einiges zu bieten.

In Dänemark die Natur genießen

An Nord- und Ostsee reiht sich ein Strand an den nächsten. Kaum ein Ort in Dänemark ist weiter als 50 km vom Meer entfernt. Ein unschlagbares Argument für alle Camper, die gerne schwimmen oder Wassersport betreiben! Außerdem gibt es große Waldflächen, die sich für lange Spaziergänge mit dem geliebten Vierbeiner anbieten.

Stressfrei in den Camping-Urlaub

Die relativ kurze Anreise und das milde Klima ersparen Hund und Herrchen zudem viel Stress. Dabei regnet es vergleichsweise wenig, richtiges Hundewetter ist selten. Zudem landen die Dänen bekanntermaßen immer wieder auf den Spitzenplätzen der glücklichsten Menschen weltweit. Warum also sich nicht im Urlaub etwas von ihrer Lebensweise abschauen und ein Stück vom Glück mit nach Hause nehmen.

Besonderheiten beim Camping mit Hund in Dänemark

In Dänemark gibt es für Hundebesitzer allerdings ein paar Besonderheiten zu beachten: Von Oktober bis März dürfen die Hunde ohne Leine am Strand herumtollen. Den Rest des Jahres gilt Leinenpflicht. Im Wald herrscht allgemein Leinenzwang. Ausnahme sind spezielle Hundewälder. In diesen eingezäunten, großflächigen Gebieten können die Vierbeiner sich das ganze Jahr über frei bewegen.

Reiseziele

Wer einen unbeschwerten Urlaub mit der ganzen Familie verbringen möchte, ist beim Dueodde Familiencamping auf der Insel Bornholm genau richtig. Umgeben ist der tierfreundliche Campingplatz in Dänemark von dichten Wäldern und dem herrlichen Strand. Hier darf sich der Vierbeiner an der Leine jederzeit abkühlen. Für Erfrischung bei den zweibeinigen Gästen sorgt nicht nur das Meer, sondern auch die eigene Schwimmhalle des Campingplatzes. Die jüngsten Gäste vergnügen sich gerne auf dem Spielplatz mit großem Trampolin. Auch Tischtennistische sorgen für Abwechslung. Für ausgedehnte Touren auf Bornholm nutzen Tierfreunde gerne den Fahrradverleih.

Als besonders tierfreundlich ist Henne Strand Camping an der Westküste Dänemarks bekannt. Nach einem langen Spaziergang am Strand oder durch das nahegelegene Naturschutzgebiet Klitplantage genießen Vierbeiner die Hundedusche am Campingplatz. Beeindruckend ist auch das Angebot des Henne Strand Campings für Familien, das mit vielen Attraktionen für Kinder und Erwachsene punktet. Henne Strand liegt nur rund 150 km nördlich der deutschen Grenze und begeistert mit einem 16 km Sandstrand. Hier verbringen Familien gerne den ganzen Tag beim Sandburgenbauen und Planschen. Wegen der ausgezeichneten Wasserqualität ist der Küstenabschnitt mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Wassersportler nutzen die ausgezeichneten Windbedingungen zum Wind- oder Kitesurfen. Im Ortskern locken zahlreiche Handwerksbetriebe. Hier kaufen Gäste einzigartigen Bernsteinschmuck oder kunstvolle Keramikartikel.

Top Tipps

  • Rund um Aarhus bieten sich gleich mehrere Hundewälder für Wanderungen mit dem Vierbeiner an. Im Moesgård Wald z.B. liegt ein Areal, wo Hunde frei laufen dürfen. Doch auch der nördlich des Zentrums gelegenen Riis Wald mit traumhaftem Altbaumbestand ist ein beliebter Treffpunkt. Die Hundezone liegt hier am südlichen Ende des Waldes. In vielen Hundewäldern gibt es darüber hinaus Bademöglichkeiten für Vierbeiner.
  • Wer mit der Familie zum Camping mit Hund nach Dänemark reist und einen Ausflug machen möchte, findet mit dem berühmten Legoland in Billund ein tierfreundliches Ziel. Hier sind Hunde an der Leine ebenso willkommen wie im Freilichtmuseum Den Gamle By, wo Tiere in den Außenbereich mitgenommen werden dürfen.

Beliebte Aktivitäten und Ausflüge

Reizvolle Städte und kilometerlange Sandstrände locken beim Camping mit Hund in Dänemark zu Ausflügen.

Strandurlaub mit der Familie

Völlig zu Recht wird die Insel Bornholm als Perle der Dänischen Ostsee bezeichnet. Hier ist der Sand an den kilometerlangen Stränden besonders fein. An der mehr als 140 km langen Küste laden herrliche Buchten zum Baden ein. Gäste mit Kindern zieht es z.B. an den Balka Strand in der Nähe von Snogebæk im Südosten der Insel. Da das Wasser am Ufer besonders seicht ist, erwärmt es sich im Sommer auf angenehme Badetemperaturen. Wassersportler nutzen gerne den Tretbootverleih oder mieten Equipment für Windsurfen. Perfekte Voraussetzungen für einen unbeschwerten Urlaub mit dem Hund finden Gäste auch an der Westküste Dänemarks vor. Der beliebte Ferienort Henne Strand nördlich von Esberg z.B. punktet mit einem 30 km langen Sandstrand. Als Ziel für eine Wanderung mit Kindern und Hund bietet sich der durch Wälder geschätzte Henne Strand Ost an. Hier ist auch die faszinierende Dünenlandschaft Blåbjerg Plantage mit meterhohen Sandbergen zu finden.

Ausflugsziele für Kulturliebhaber

Für Kulturliebhaber, die einen Urlaub am Strand mit Sightseeing verbinden möchten, ist ein hundefreundlicher Campingplatz in Dänemark ebenfalls ein ausgezeichneter Ausgangspunkt. Wer in die Geschichte des Landes eintauchen möchte, besucht das faszinierende Freilichtmuseum Den Gamle By in Aarhus. Hier begegnen Besucher in historischen Trachten gekleidetem Museumspersonal, das über das Leben vergangener Tage erzählt. Hunde sind im Außengelände herzlich willkommen. Beim Camping mit Hund in Dänemark in Südjütland lohnt sich die Fahrt in das reizvolle Sonderburg. Berühmt ist die Stadt unter anderem für das mächtige Schloss Sonderburg, wo einst König Christian II gefangen gehalten wurde. An der Hafenpromenade lässt es sich mit dem Vierbeiner herrlich spaziergengehen, um die bunten Häuser am Wasser zu bewundern.