Camping am Meer in Belgien

7 Ergebnisse
1 - 7 von 7 Campingplätzen

Populäre Themen

Top Tipps

  • Mit Blick auf das Meer fahren Urlauber in der Küstenstraßenbahn bequem sämtliche Badeorte und Sehenswürdigkeiten an der flämischen Küste an. Parallel dazu verläuft die gut ausgeschilderte Fahrradroute. An Dünen, Deichen und Häfen entlang lässt sich hier abseits der Hauptverkehrswege die gesamte Region an der Nordsee erkunden.
  • Blankenberge ist einer der beliebtesten Orte an der belgischen Küste. Das lustige Velodrom am Strand, der Sea Life Park unweit des Stadtzentrums und das Serpentarium sind nur drei von vielen Angeboten, die in Blankenberge besonders gern von Familien genutzt werden.
  • Naturfreunde kommen an der Küste Belgiens natürlich ebenfalls auf ihre Kosten. Den breitesten Strand und die ausgedehntesten Dünenareale gibt es bei De Panne. Für reine Naturerlebnisse ist darüber hinaus ein Besuch im Naturschutzgebiet Het Zwin, das die Grenze zu Holland bildet, empfehlenswert.

Aktivitäten und Ausflüge

Unweit der Küstenorte gibt es im Inland zahlreiche Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele, auf die man beim Camping am Meer in Belgien nicht verzichten sollte.

Malerische Städte mit historischem Zentrum

Belgien verfügt über viele schöne Ortschaften mit historischem Stadtkern. Einen Ausflug wert ist beispielsweise das direkt hinter der Küste liegende Veurne mit seinen reizvollen historischen Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert. Atemberaubend ist das vom Campingplatz am Meer in Belgien leicht zu erreichende „Venedig des Nordens“, Brügge. Gut erhaltene gotische Strukturen machen den Charme dieser ehemaligen mittelalterlichen Siedlung aus, die seit 2002 als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet ist. Eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Brügge ist das Groeningemuseum, das für seine Sammlung der „Flämischen Primitiven“ aus dem 15. Jahrhundert bekannt ist. Sehenswert sind auch der Burgplatz und der Beginenhof. Daneben dürften Bierliebhaber in der belgischen Stadt auf eine Verköstigung nicht verzichten wollen. In einigen Brasserien stehen um die 400 Biere auf der Karte. Wer es lieber süß mag, kommt in Brügge in den unzähligen renommierten Chocolateries auf seine Kosten.

Burg Gravensteen: einst gefürchteter Ort, heute Besuchermagnet

Auf halber Strecke nach Brüssel befindet sich in Gent eine der beliebtesten Attraktionen Belgiens, die imposante Burg Gravensteen. Sie ist eine der größten Wasserburgen Europas und wurde um das Jahr 1000 von den Wikingern als einfache Holzburg errichtet. Die Burg der Grafen von Flandern wurde 1872 vom Baron de Maere und anderen einflussreichen Persönlichkeiten vor der Zerstörung gerettet und stellt heute eine der schönsten mittelalterlichen Festungsanlagen Belgiens dar. Gravensteen ist die einzige Burg Flanders, die noch über ein funktionierendes Verteidigungssystem verfügt und ein beeindruckendes Beispiel dieser Art von Architektur. Die Anlage beherbergt heute ein Waffen- sowie ein Foltermuseum. Von den Burgmauern aus bietet sich Besuchern ein beeindruckendes Panorama auf die sich direkt darunter ausbreitende Stadt Gent.