Camping am Strand am Gardasee

49 Ergebnisse
1 - 17 von 49 Campingplätzen

Populäre Themen

Mountainbiker lieben die Hügel und Berge um den Gardasee herum, Wanderer spazieren in der idyllischen Landschaft und Wassersportler vergnügen sich täglich auf dem weitläufigen See. Die Kleinen spielen am Strand oder nehmen am Animationsprogramm teil und die Erwachsenen genießen die Wellnessangebote beim Camping oder bewundern Sehenswürdigkeiten, während die Kinder am Platz betreut werden.

Reiseziele

In Lazise im Südosten des Gardasees befindet sich der Campingplatz Internazionale La Quercia mit einem breiten Spektrum an Freizeitaktivitäten. Vor allem Sportler haben eine große Auswahl mit Fitnesscenter, Sportplatz, Minigolfanlage und Tennisplätzen. Zudem gibt es Unmengen an Schwimmmöglichkeiten: Der Platz liegt direkt am Gardasee mit einem langen und breiten Sandstrand und des Weiteren gibt es drei Pools. Für Unterhaltung wird unter anderem durch die Animateure gesorgt, die nicht nur sportliche Turniere und Spiele anbieten, sondern auch Musicalshows vorführen.

Beim 5 Sterne Camping Internazionale La Quercia kommen speziell Familien in den Genuss vieler Annehmlichkeiten. Für die Kinder gibt es einen besonders gut ausgestatteten Spielplatz, zwei Waschräume, die extra für die Kleinen konzipiert sind, sowie einen beheizten Pool und Rutschmöglichkeit. Genießer nehmen gerne und häufig die Angebote des Wellnesscenters in Anspruch. Für die Verpflegung sorgen zwei Restaurants, wovon eines mit einem spektakulären Seeblick auftrumpft.

Ein weiteres 5 Sterne Camping am Strand am Gardasee ist Piani di Clodia, das in einem wundervollen Naturpark liegt. Neben einem Kies- und Sandstrand gibt es zwei Wasserparks mit insgesamt sieben Swimmingpools, besonders vielen Rutschen, Strömungskanälen, Wasserfällen, Wasserspielen für Kinder und Whirlpool für die Erwachsenen. Für die Freizeitgestaltung gibt es hier einen platzeigenen Agility-Parcours für Hunde, eine Themen-Minigolfanlage für Groß und Klein und einen Fantasy-Village-Park sowie Miniklub für die Jüngsten.

Top Tipps

  • Am Gardasee reichen die Sportarten von Segeln und Surfen bis hin zum Bootssport, Kanu- und Kajakfahren. Für die Ausführung all dieser Sportarten gibt es Leihstationen oder Kurse, am ganzen Ufer des Sees verteilt. Für außergewöhnliche und spektakuläre Wasseraktivitäten schaut man jedoch bei Gardawake vorbei: In deren Repertoire befindet sich unter anderem Parasailing, bei dem man in den Lüften über dem See schwebt und dabei einen unglaublichen Blick auf die umliegende Landschaft hat. Oder man probiert sich beim Wakeboard- oder Wasserskifahren aus.
  • Heutzutage gibt es bereits genügend Stellenabschnitte am Gardasee, wo auch die geliebten Vierbeiner herzlich willkommen sind. Ein überaus gut ausgestatteter Hundestrand ist der Fido Beach in Manerba del Garda mit einigen Schattenplätzen, Fressnäpfen und sogar einem Fotografen, um die erfreulichsten Momente für das Urlaubsalbum einzufangen. Zudem gibt es einen Hundetrainingsplatz, auf dem unter anderem Hundeschwimmkurse angeboten werden

Aktivitäten und Ausflüge

Beim Camping am Strand am Gardasee gibt es Herausragendes zu erleben: unzählige Wassersportarten, Wandern und Radfahren in der schönen Landschaft, kulturelle Ausflüge und natürlich das entspannte Sonne tanken am Ufer des klaren Wassers.

Flyboard: Eine spektakuläre Adrenalinbombe

Schon einmal etwas von Flyboard gehört? Durch ein spezielles Schuhwerk, aus dem zwei Wasserstrahlen mit hohem Druck sprühen, fliegt man über dem Wasser des Gardasees. Ein Riesenspaß und sensationelle Eindrücke sind hier garantiert. Der oben genannte Wassersportbetreiber Gardawake hat auch diese abgefahrene Aktivität in petto.

Eine Insel wie aus dem Märchenbuch

Am Gardasee gibt es einige Inseln und auf der größten davon, der Isola del Garda, liegt eine botanische Parkanlage und traumhafte Villa in neogotisch-venezianischem Stil. Lange bevor die Villa errichtet wurde, wurde die kleine Insel von den Römern bewohnt, und nun ist sie im Privatbesitz der Familie der Grafen Cavazza, die hier residieren und Führungen für Besucher anbieten. Diese Insel ist durch die atemberaubende Villa, idyllische Natur, den Englischen und den Italienischen Garten und eine besonders reichhaltige Geschichte definitiv eine Attraktion am Gardasee.

Eine antike Festungsanlage mit spannender Vergangenheit

Für einen Tagesausflug abseits des Campingplatzes am Strand vom Gardasee bietet sich das Castello di Sabbionara d'Avio an. Diese mittelalterliche Festungsanlage befindet sich zwischen waldbedeckten Schluchten über dem Städtchen Avio. Hier gibt es einen wundervollen Schlossgarten mit Ölbäumen und gut erhaltene Fresken aus dem 14. Jahrhundert zu bewundern. Natürlich steckt hinter den Mauern viel interessante Geschichte: Zum Beispiel wurden an einem der Türme Verbrecher gehängt und zur Schau gestellt, um dies der gesamten Öffentlichkeit zu unterbreiten.

Das Städtchen Sirmione mit wahren Highlights

Durch die Grotten des Catull kann man in die Römerzeit eintauchen und die Grundzüge des Herrensitzes nachvollziehen. Diese Sehenswürdigkeit liegt an der Spitze der Landzunge von Sirmione. Doch schon allein ein gemütlicher Spaziergang in dem Städtchen am Gardasee beeindruckt die Urlauber mit der außergewöhnlichen Lage, von der man einen traumhaften Blick auf den weiten See und die schönen Ufer hat.