Camping im Erzgebirge

17 Ergebnisse
1 - 17 von 17 Campingplätzen

Besonderheiten zum Camping im Erzgebirge, Deutschland

Die Region im Erzgebirge eignet sich nicht nur für Camper, die gerne gemütlich im Grünen ausspannen möchten, sondern im Besonderen auch für Urlauber mit einer Leidenschaft zum gediegenen Wandern im Mittelgebirge mit moderaten Gebirgserhebungen. Eine Vielzahl an ausgewiesenen Wanderrouten ermöglicht herrliche Touren auch durch die vielen Waldgebiete des Erzgebirges.

Einige der Campingplätze der Region befinden sich in direkter Lage zu Gewässern, wie zum Beispiel der Campingplatz Greifensteine am Großen Teich von Greifenbach oder der Campingplatz Mittweidaer Aue am Fluss Zschopau. Auch Waldliebhaber kommen mit Waldcampingplätzen wie Waldcamping-Thalheim voll auf ihre Kosten und genießen die frische Luft und das Zwitschern der balzenden Vögel. Dabei entscheidet der Besucher selbst, ob er dies in einem betreuten Rahmen tun möchte oder doch lieber totale Unabhängigkeit vorzieht.

Anreise

Die nächstgelegenen Großstädte zum Erzgebirge sind Chemnitz, Dresden, Leipzig und Nürnberg. Als inoffizielle Hauptstadt des Erzgebirges gilt die Kreisstadt Annaberg-Buchholz. Unterschiedliche Routen führen dorthin und der Urlaub beginnt bereits mit der Abfahrt im Wohnmobil oder Wohnwagen.

Von Chemnitz nach Annaberg-Buchholz sind es 34 km in südliche Richtung. Auf der B95 werden dabei die malerischen Gemeinden Burkhardtsdorf, Thum und Schönfeld durchquert, in welchen sich ein Aufenthalt für eine leckere Verköstigung zwischendurch immer lohnt.

Von Dresden führen die B173 und B101 auf 95 km in das Herz des Erzgebirges. Dabei wird die pittoreske Kleinstadt Freiberg durchfahren. Bei der 126 km langen Anfahrt aus Leipzig empfiehlt sich die Strecke entlang der A72, vorbei an Borna und Chemnitz. Die ländliche Gegend mit ihren weiten Feldern gibt währenddessen einen Vorgeschmack auf die Zielregion.

Die Anreise aus dem bayerischen Nürnberg nach Annaberg-Buchholz erfolgt am besten auf der A9 und A72. Auf 254 km erstreckt sich die Anfahrt und führt vorbei an der Festspielstadt Bayreuth und den sächsischen Städten Plauen und Zwickau. Von Annaberg-Buchholz kommt man schließlich an so gut wie jeden Campingplatz im wunderschönen Erzgebirge.

Reiseziele im Erzgebirge, Deutschland

Die ausgesprochen malerischen Landschaften des Erzgebirges halten für den Besucher ein paar ganz besondere Schätze von Mutter Natur bereit. Zwei besonders schöne Reiseziele sind das Tal der schwarzen Pockau, auch bekannt als Schwarzwassertal, sowie die Ortschaft Seiffen.

Schwarzwassertal

Zwischen Kühnhaide und Pobershau schlängelt sich die Pockau durch das unberührte Tal. Inmitten von Fichten und Tannen erheben sich schroffe Felsen zu majestätischen Monumenten und riesige Moosflechten bedecken die rund gewaschenen Steinblöcke in den dunklen Gewässern. Man könnte tatsächlich meinen, sich in den Schweizer Alpen zu befinden. Im Schwarzwassertal ist Kaffee-Kurt zu Hause. Der Mann verkauft Kaffee, Kekse sowie selbst gemachten Kuchen aus seinem liebevoll hergerichteten Stand und genießt längst Kultstatus in der Region. Für ausgedehnte Wanderungen und opulente Picknicks in der freien Natur ist das Schwarzwassertal wahrlich eine prädestinierte Destination.

Seiffen

44 km östlich von Annaberg-Buchholz befindet sich die schmucke Ortschaft, die nur wenige Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt liegt. Die hübsche Bergkirche ist ein beliebtes Fotomotiv und Wahrzeichen von Seiffen. Sie gilt selbst im Ausland als populäre Wahl für Hochzeitsfeiern. Von Seiffen bieten sich mehrere vorzügliche Wanderwege durch die wilde Natur. Rustikale Waldgasthöfe und authentische Gasthäuser verwöhnen die Besucher mit deftigen, regionalen Spezialitäten.

Gastronomie

Durch die lange Tradition aus Bergbau, Forstwirtschaft und Handwerk hat die Region eine breite Variation an leckerer, gutbürgerlicher Küche empor gebracht. Fixstern der lokalen Gastronomie war und ist seit eh und je die Kartoffel. Das zähe Gewächs gedeiht auch im oft rauen Klima des Erzgebirges hervorragend und findet in Kartoffelgerichten wie Fratzen, grünen Klößen und Rauchemaad seine Verwendung.

Eine besondere Spezialität ist der Teller aus gekochten Kartoffeln, Quark mit Leinöl sowie Blut- und Leberwürsten. Aber auch in Sachen Getränken hat die Region einiges zu bieten. Besonders stechen dabei alkoholische Getränke wie der Lauterbacher Tropfen, ein Schnaps, sowie das Rechenberger Bier hervor. Diese Spezialitäten sind Geheimtipps und sollten bei einem Besuch im Erzgebirge keinesfalls verpasst werden.

Beste Reisezeit

Generell herrscht im Erzgebirge ein gemäßigtes Kontinentalklima, das in der Regel angenehm warme Sommer hervorbringt. Doch je nach Höhenlage kann es aufgrund von subpolaren Einflüssen im Winter rau und richtig kalt werden.

Nicht umsonst ist das Erzgebirge dank des oft starken Schneefalls ein beliebtes Wintermotiv und Ausflugsziel für Wintersportler. Dabei bietet allerdings die tschechische Seite aufgrund topografischer Gegebenheiten bessere Möglichkeiten für Skifahrer und Langläufer und verfügt in den Skigebieten über zahlreiche Skilifte und Gondeln.

Für Camper ist die Reisezeit zwischen Juni und August am besten geeignet, um eine Vielzahl an Aktivitäten im Freien auszuüben und neue Bekanntschaften zu machen. Allerdings bieten der Frühling und Herbst ihre ganz eigenen Vorteile. Dann lichten sich die Plätze und man kann die Ruhe genießen.

Aktivitäten und Ausflüge

Als Destination für sportliche Betätigung ist das Erzgebirge aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt natürlich hervorragend geeignet. Klettern und Mountainbiken sind nur zwei von vielen Aktivitäten im Freien.

Klettern

Befestigte Kletterrouten gibt es viele im Erzgebirge. Ein Beispiel ist das imposante Teufelssteinmassiv im Steinbachtal. Die Felsen verfügen über etwa 110 Kletterrouten die auf bis zu 34 m hinauf führen. Die Schwierigkeiten liegen zwischen II und VIII+ UIAA. Viele weitere Klettergebiete wie der Kreuzfelsen, der Gamsfelsen, Seekofel, Kleiner Brocken oder die Stülpnerwand empfehlen sich den kletterbegeisterten Besuchern ebenso.

Mountainbike-Touren

Auch für ausgedehnte Touren mit dem Mountainbike über Stock und Stein oder mit dem E-Bike entlang gut ausgebauter Landwege ist das Erzgebirge eine sehr gute Wahl. So führt der Stoneman Miriquidi Trail auf 162 km und mit insgesamt 4400 Höhenmetern vorbei an landschaftlichen Highlights. Fahrräder und Ausrüstungen können in vielen Ortschaften, so auch in Annaberg-Buchholz, ausgeliehen werden. Der Ort liegt direkt auf der Rundtour des Stoneman Miriquidi. Weitere empfohlene Mountainbikepfade sind die Jens-Weißflog-Tour oder von Annaberg-Buchholz nach Weitersglashütte.