Buche deinen nächsten Campingurlaub bei PiNCAMP

Mehr erfahren
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Menu
Urlaubsziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
Magazin
ADAC Produkte

Camping für Reiter in der Lüneburger Heide:

7 Ergebnisse
Südsee-Camp
ADAC Klassifikation
Camper-Bewertung
Strandnähe
Schwimmbad
Kinderfreundlich
Hunde erlaubt
Restaurant
Brötchenservice
Shopping
Internet
Weitere Details
Zur Homepage
1 - 7 von 7 Campingplätzen

Jedes Jahr im August und September hüllt sich die Lüneburger Heide in ein beinahe verwunschen wirkendes lila Blütenmeer und bietet Ausflüglern die perfekte Kulisse für Ausritte in die Natur. Doch auch außerhalb dieser Saison sind die malerischen Landschaften hervorragend geeignet für erlebnisreiche Stunden hoch zu Ross. Das Terrain mit dem weichen, sandigen Untergrund ist perfekt für Pferdeliebhaber und ihre Tiere geeignet.

Top Tipps

  • Reiten in der Lüneburger Heide bedeutet Sport und Entspannung auf einer Vielzahl an Reitwegen entlang klarer Flüsse und Auen, durch tiefe Wälder und weite Heideflächen. Empfehlenswert ist zum Beispiel die etwa 40 km lange Heidepark-Route, die unter anderem an den beschaulichen Ortschaften Schneverdingen und Bispingen, am Pietzmoor sowie am gleichnamigen Freizeitpark in Soltau vorbeiführt. Stationen auf dem Weg sind die Gemeinden Leverdingen und Vahlzen mit ihrem ländlichen Charme und ihren traditionsreichen Höfen.

  • Ein echtes Mekka für den privaten Pferdesport ist das Reiterdorf Lüneburger Heide im Tal von Kamerun. Das Areal ist über 500.000 m² groß und mit Reiterhallen, Parcours und Gästeweiden bestückt. Vorhanden sind außerdem mehr als 60 Schulpferde und Ponys. Für Groß und Klein werden in Kamerun diverse Kurse und Ausritte zu verschiedenen Ausflugszielen in der Nähe organisiert.

Aktivitäten und Ausflüge

Egal, ob zur Blütezeit oder außerhalb dieser Saison – die eiszeitlichen Heide- und Moorlandschaften sind perfekt für einen Ausflug mit dem Pferd geeignet. Mit etwa 1.450 km an Reitwegen gilt die Lüneburger Heide als echtes Paradies für Pferdesportler.

Reitertouren rund um das Pietzmoor

Für Camping kombiniert mit Reiten ist in der Lüneburger Heide das Areal rund um das Pietzmoor ideal. Während der Zugang zu dem Schutzgebiet für Pferde tabu ist, laden die Wege rund um das Areal zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein. Denn in der gesamten Region ist eine außergewöhnliche Tierwelt zu entdecken, wie zum Beispiel seltene Kraniche, Moorfrösche, Libellen und Kreuzottern.

Entdeckungen auf der Schnuckenroute

Auf dieser wildromantischen Strecke kommen Ausflügler an den saftig-grünen Wiesen vorbei, auf denen die berühmten Heidschnucken grasen – die Symboltiere der Lüneburger Heide. Auch in kulinarischer Hinsicht sind sie typisch für die Region. Der Reitweg beginnt in Tütsberg und führt in die zauberhaften Waldgebiete Weißer Sand und Oberhaverbecker Holz. Über die Heide geht es schließlich weiter nach Wilsede. Der Reitweg ist 27,5 km lang.

Findlinge finden

Findlinge sind die mächtigen Granitfelsen, die vor Jahrhunderten vom Ewigen Eis aus Skandinavien in die Lüneburger Heide transportiert wurden. In der Region wurden Sie lange Zeit für den Bau von Wegen, von Feldsteinmauern und Hünengräbern genutzt. Viele dieser Monolithen und der aus ihnen geschaffenen Bauten befinden sich auf dem Reiterweg Findlingspfad von Embsen über Heiligenthal nach Betzendorf. Die Tour ist etwa 46 km lang.

Den Wilseder Berg zur Heideblüte erklimmen

Mit fast 170 m ist der Wilseder Berg der höchste Punkt in der gesamten Lüneburger Heide. Aufgrund seines eher sanften Anstieges lässt sich die Erhebung problemlos mit dem Pferd erklimmen. Auf dem Plateau angekommen, eröffnet sich der Blick über weite Ebenen und das Weideland der Heidschnucken. Unterhalb des Wilseder Bergs befindet sich der sogenannte „Totengrund“ unweit des Museumsdorfes Wilsede. Diese Talsohle wirkt aufgrund ihrer intensiven Heideblüte und ihrer Aura auf viele Besucher beinahe magisch.

Events

Reiturniere, Pferderennen und Hengstparaden in der Lüneburger Heide bereiten Urlaubern, die Camping und reiten miteinander verbinden wollen, einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

Mai - Juni

  • Horse Trials: Der Weltcup im Vielseitigkeitsreiten findet Mitte Juni in Luhmühlen statt.

Juli

  • Stover Rennen: Im Hochsommer findet das Stover Rennen auf einer Rennbahn an der Elbe statt. Seit fast 150 Jahren werden hier Wettbewerbe ausgetragen – mittlerweile sind es mindestens 15, bei denen circa 10 Pferde an den Start gehen. Für Kinder gibt es ein spannendes Begleitprogramm.

August

  • Hengstparaden Celler Gestüt: An mehreren Tagen Mitte August zeigt das berühmte Landesgestüt seine Pferde. Weiterhin wird auch Kunsthandwerk angeboten. Oktober
  • Hubertusjagd Bad Bodenteich: Am letzten Oktoberwochenende wird in Bad Bodenteich zur Jagd geblasen. Anschließend lädt der Reiterverein zum Hubertusball.
  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Visit Denmark Logo
Deutschland
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten