Insel Camping an der Ostsee

187 Ergebnisse
1 - 17 von 187 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Top Tipps

  • Ein auf einer Insel gelegener Campingplatz an der Ostsee bietet idealerweise Möglichkeiten für Wassersport-Aktivitäten. Der Platz Surf & Kite Camp Wiek auf Rügen liegt an einer geschützten Bucht und hat neben den im Namen des Platzes genannten Sportarten auch Stehpaddeln im Angebot.
  • Besonderes Inselfeeling bietet der Campingplatz Thiessow an der weit ins Meer ragenden Südostspitze der Insel Rügen.
  • Tauchen, Golf, Tennis, Surfen oder Volleyball: die vorhandene Infrastruktur sollte zu den eigenen sportlichen Interessen passen. Häufig gibt es auch Reiterhöfe in der Umgebung. Auf dem Campingplatz Drewoldke im Norden Rügens zum Beispiel gibt es eine Kiteschule, der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals liegt direkt neben dem Golfpark Fehmarn, der mit dem Angebot „Wulfener Hals-Golf-Flatrate“ zum Golfcamping einlädt.

Aktivitäten und Ausflüge

Sucht man einen Platz zum Insel Camping an der Ostsee, hat der Urlauber eine große Vielfalt an Möglichkeiten für Touren zu Städten wie Kiel, Wismar oder Rostock und zu den Naturschönheiten der Küste. Doch auch kulturell wird während der ganzen Saison eine Menge geboten.

Die Welt der Meere im Ozeaneum Stralsund entdecken

Das Ozeaneum in Stralsund ist schon architektonisch eine Attraktion. Mehrere Ausstellungsbereiche stellen nicht allein Tiere und Pflanzen der Weltmeere vor, sondern erläutern auch deren wirtschaftliche und ökologische Bedeutung. Ein Bereich ist den schwimmenden Giganten gewidmet, man sieht unter anderem einen Riesenhai, Mantarochen, Mond- und Riemenfische als Modelle in Originalgröße. Gleichermaßen faszinierend sind die großzügigen Aquarien mit lebenden Tieren aus Atlantik, Nordsee und Ostsee. Publikumslieblinge sind die Humboldt-Pinguine auf der Dachterrasse des Ozeaneums. Stralsund, die Stadt an der Rügenbrücke, hat zudem eine ganze Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Hiddensee, das Kleinod in der Ostsee

Nach Hiddensee, seit hundert Jahren Sehnsuchtsort vieler Kreativer, kommt man mit der Fähre von Rügen aus. Er gibt nur vier Orte, keine Autos, dafür aber eine sanfte Natur. Vom Leuchtturm aus hat man das ganze Eiland im Blick. Kleine Gedenkstätten erinnern an berühmte frühere Gäste wie die Schauspielerin Asta Nielsen und den Schriftsteller Gerhard Hauptmann.

Usedom: Peenemünde und die drei Kaiserbäder

Die östlichste deutsche Ostseeinsel, Usedom, bietet mit den Kaiserbädern Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf ein Ausflugsziel für Bade- und Kultururlauber gleichermaßen. Bekannt sind die drei idyllischen Orte für ihre Bäderarchitektur der Kaiserzeit. Damals entstanden die verschiedenartigen Villen im Stil des Historismus, die sich an unterschiedlichen Epochen orientierten. Reisende mit Kindern lockt der Tropenzoo Bansin mit einem Dschungelspielplatz. Am anderen, nordwestlichen Ende Usedoms zeigt das Historisch-Technische Museum Peenemünde eine Ausstellung zur Geschichte der Raketentechnik. Eine Startrampe, Raketenmodelle und weitere Schaustücke sind im Freigelände zu bestaunen.