Camping im Karwendel

7 Ergebnisse
1 - 7 von 7 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Von Bayern bis in das Inntal im Süden reicht die von beeindruckenden Gipfeln geprägte Urlaubsregion. Von den Campings im Karwendel geht es für Aktive beim Bergsteigen hoch hinauf die Bikkarspitze oder den Roßkopf. Familiien zieht es zum Beispiel in die faszinierende Geisterklamm oder an den kühlen Achensee. Auf ausgedehnte Spaziergänge mit dem vierbeinigen Liebling freuen sich Gäste der tierfreundlichen Campingplätze im Karwendel.

Besonderheiten beim Camping im Karwendel

Familien und Wassersportler sind auf den Campingplätzen im Karwendel an den kristallklaren Gewässern gut aufgehoben. Taucher fühlen sich zum Beispiel an dem 133 m tiefen Achensee mit Sichtweiten unter Wasser von bis zu 10 m wohl. Auch der Tenn- und Walchsee im deutschen Vorkarwendel bieten perfekte Bedingungen für einen Urlaub im Freien.

Als wahres Urlaubsidyll hat sich die Gemeinde Scharnitz direkt an der Grenze zu Deutschland etabliert. Hier liegen die Campingplätze auf einem Hochplateau. Wanderungen zur Isarquelle oder auf dem Adlerweg zählen zu den Höhepunkten bei Aktiven. Wer einen Aktiv- mit einem Kultururlaub verbinden möchte, nutzt die Campings im Karwendel nahe der Tiroler Hauptstadt Innsbruck. Das berühmte Goldene Dachl und die Bergisel Skisprungschanze sind lohnenswerte Ausflugsziele.

Wetter

Da sich die Campingplätze im Karwendel in unterschiedlichen Höhenlagen befinden, variiert das Klima. Während sich die Temperaturen an den Südhängen der Täler schon im März zum Wandern eignen, bleibt es auf 2.500 m Höhe länger kühl. Rund um Innsbruck erwärmt sich die Luft an Sommertagen auf 30 Grad Celsius und mehr. Dann locken klare Gewässer wie der Achensee, der selbst im Juli und August mit einer Wassertemperatur von rund 20 Grad Celsius kühl bleibt.

Pünktlich wenn im April viele Campingplätze im Karwendel öffnen, steigen die Temperaturen auf bis zu 20 Grad Celsius. Da es in den Nächten im Frühling und Herbst stark abkühlt, lohnt es sich warme Kleidung mitzunehmen. Beim traditionellen Almabtrieb im September betragen die Temperaturen noch angenehme 20 Grad Celsius.