Camping im Salzkammergut

15 Ergebnisse
1 - 15 von 15 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping im Salzkammergut

Die zahlreichen Gewässer im Salzkammergut machen das Camping in dieser Region für Familien mit Kindern im Sommerurlaub besonders attraktiv. Die Kombination aus Wander- und Badeurlaub ist in dieser österreichischen Region besonders beliebt.

An den großen Seen finden sich gepflegte Campingplätze auf saftig grünen Wiesen. Pappeln und Laubbäume spenden Schatten und Privatsphäre. Während die Plätze am Seeufer meist über einen kleinen Strandabschnitt oder Badestege verfügen, gewähren einem die Campingplätze auf den Hängen oder Almen, die schönsten Aussichten.

Die Qual der Wahl haben Camper im Salzkammergut nicht nur betreffs der Lage, sondern auch bezüglich der Ausstattung der Plätze. Von Komfortcampingplätzen über Anlagen mit Wellnessangeboten bis zum einfachen Naturcamping reichen die Angebote zum Urlaub unter freiem Himmel.

Anreise

Von Süddeutschland ist es ein Katzensprung ins Salzkammergut. Gerade einmal 240 km trennen München von der österreichischen Wanderregion. Über die Autobahn A8 erreichen Wohnmobilfahrer in etwa drei Stunden das Salzkammergut. Diese kurze Anreise macht Urlaube mit kleinen Kindern oder mit Hund auf einem der Campingplätze besonders attraktiv.

In der Vorsaison können Camper einfach ins Blaue losfahren und an den schönsten Orten halten. Salzburg bietet sich als Zwischenstopp auf der Anreise an. Am Stadtrand von Salzburg gibt es einige hervorragende Campingplätze, die zum Salzkammergut gehören und tolle Panoramablicke auf die Stadt und ihre Umgebung eröffnen.

Von Berlin aus dauert die Anfahrt acht bis neun Stunden. Es gibt zwei interessante Verbindungen. Die eine führt über die A9 und an sehenswerten Städten wie Leipzig, Regensburg und Passau vorbei. Etwas weiter östlich geht es durch die Tschechische Republik.

Auf der A13 führt die Strecke an Dresden vorbei und dann durch die Sächsische Schweiz. In der Tschechischen Republik bietet sich Prag als kulturelles Highlight an. In der Umgebung von Prag finden sich schöne Campingplätze zum Übernachten.

Reiseziele im Salzkammergut

Landschaftlich unterteilt sich das Salzkammergut in drei verschiedene Zonen: Es bietet ein flaches Alpenvorland, ein Mittelgebirge und alpine Regionen. Dazwischen glänzen berühmte Orte und Seen wie Bad Ischgl und der Wolfgang- oder der Attersee.

Der Kurort Bad Ischgl

Bad Ischgl ist ein mondäner und geschichtsträchtiger Kurort östlich von Salzburg. Hier verbrachte einst der legendäre Habsburger Kaiser Franz Joseph l. seine Sommerurlaube. Heute kann seine im Biedermeierstil eingerichtete Villa besichtigt werden. Im Winter wird aus Bad Ischgl ein glamouröser Wintersportort, der auch einige Prominente anzieht.

Das Naturparadies Wolfgangsee

Nur der östliche Teil des Wolfgangsees grenzt an das Salzkammergut und dennoch beansprucht die Urlaubsregion das Gewässer zwischen Salzburg und Oberösterreich für sich. Der Schafberg, das Zwölferhorn und die Postalm sind die beliebtesten Ausflugsziele am See. Die bekanntesten Orte sind Sankt Gilgen, Strobl und Sankt Wolfgang. Sie alle bezaubern mit alten Bauerhäusern, gemütlichen Restaurants und Heimatmuseen.

Wassersportparadies Attersee

Auch der Attersee wird von einer Bergkulisse eingerahmt. Er ist der größte ganz in Österreich liegende See und mit seinen 46 km² mehr als dreimal so groß wie der Wolfgangsee. Mit einer Tiefe von bis zu 170 m ist der Attersee ein Paradies für Taucher. Gleichzeitig ist das Gewässer ein beliebtes Segel- und Surfrevier. Kajaks und Kanus können am Ufer oder sogar auf den Campingplätzen rund um den Attersee ausgeliehen werden.

Gastronomie

Die österreichische Küche gilt als traditionell und bodenständig, so auch im Salzkammergut. Doch zwischen den einzelnen Regionen gibt es einige Unterschiede. Im Salzkammergut kommt dank der zahlreichen Gewässer reichlich frischer Fisch auf den Tisch, wie zum Beispiel heimische Saiblinge und Reinanken.

Für die Campingküche und fürs Picknick auf der Wanderung sind die deftigen Brotmahlzeiten ideal. Sowohl den Käse als auch die Wurstspezialitäten produzieren die Bergbauernhöfe der Umgebung. Als Grundlage dient knackig-würziges Holzofenbrot.

In den Restaurants und Gaststätten werden die berühmten Wienerschnitzel neben der klassischen Grießnockerlsuppe und Tafelspitz serviert. Kinder lieben vor allem die süßen Mehlspeisen wie Germ- und Marillenknödel.

Wetter

Das Klima im Salzkammergut gilt als gemäßigt und warm. Im ganzen Jahr kommt es allerdings immer wieder zu Niederschlägen, wodurch die Natur profitiert. Die Almwiesen sind besonders saftig und grün. Neben Tannen gibt es viele Laubbäume und natürlich kleine Bäche, Teiche und Seen.

Der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlichen 17,5 Grad Celsius. Die Badetemperatur im Attersee liegt im Juli zwischen 20 und 22 Grad Celsius. Auf Wanderungen in den Bergen sollten Camper beachten, dass das Wetter schnell umschlagen kann. Während es auf den Hochplateaus oftmals brütend heiß wird, erwartet die Wanderer beim Abstieg durch die Wolkendecke oft sehr frische Luft. Es ist ratsam, im Rucksack immer eine wetterfeste Jacke zu haben.

Aktivitäten und Ausflüge

Ob in den Bergen oder auf dem Wasser – das Salzkammergut ist für Aktivurlauber ideal. Kulturinteressierte zieht es an die historischen Orte und Erholungsuchende profitieren von Wellness und Kurangeboten.

Aktiv in den Bergen

Wandern, Klettern, Mountainbikefahren – sportlichen Aktionen sind im bergigen Land des Salzkammerguts keine Grenzen gesetzt. Mehr als 38 Klettersteige und etwa 648 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von rund 4.000 km werden im Salzkammergut empfohlen.

Himmlische Höhenflüge können Mutige allein oder mit Fluglehrer beim Paragliding erleben. Den begleiteten Sprung in die Lüfte bieten 14 Flugschulen an. Selbst im Berg warten Herausforderungen: Beim Höhlentrekking im Dachstein bekommen Hobbyforscher ein Adrenalinkick.

Aktiv auf dem Wasser

Die Seen im Salzkammergut machen es möglich: Von Angelausflügen über Bootstouren bis zum selber Paddeln und Abtauchen ist auf den Gewässern alles möglich. River Rafting und Canyoning begeistern Wassersportratten genauso wie Surf- und Segelkurse.

Kulturelle Highlights

Ob die Kellnerin in Tracht, ein Heimatmuseum oder die historischen Orte – Brauchtum und Kultur begegnen Urlaubern im Salzkammergut allerorts. Besondere Höhepunkte sind der Almabtrieb und der Bauernherbst. In den Orten Fuschl am See, Hof bei Salzburg, Faistenau und Thalgau werden jedes Jahr traditionelle Erntedankfeste gefeiert, auf denen Höfe an den Wanderwegen ihre kulinarischen Spezialitäten anbieten.