Camping am Neusiedler See

7 Ergebnisse
1 - 7 von 7 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Camping am Neusiedler See: Die schönsten Campingplätze finden

Genießer zieht es beim Camping am Neusiedler See in eine der bekanntesten Weinbauregionen Österreichs: das Burgenland. Wer aktiv ist, kehrt beim Wandern und Radfahren gerne in rustikalen Buschenschanken ein und stärkt sich mit Seewinkler Schafskäse oder Steckerlfisch. Familien verbringen unbeschwerte Urlaubstage in den gepflegten Strandbädern oder unternehmen Ausflüge, zum Beispiel zu Österreichs größtem Erlebnispark in Sankt Margarethen.

Besonderheiten zum Camping am Neusiedler See

In unmittelbarer Nähe zum dicht mit Schild bewachsenen Ufers liegen zahlreiche Campingplätze am Neusiedler See. Egal ob Sie sich für die West- oder Ostküste entscheiden, beim Camping am Neusiedler See ist der nächste Weingarten nicht weit. Für Familien sind etwa die Campingplätze in Podersdorf und Breitenbrunn ideal, da es hier Strandbäder mit flach abfallendem Ufer gibt. Aktive buchen gerne einen Campingplatz in der Nähe des insgesamt 125 km langen Neusiedler-See-Radwegs, der auf österreichischer und ungarischer Seite einmal rund um das Gewässer führt. Ein Geheimtipp für Naturliebhaber sind die Campingplätze im Nationalpark Seewinkel, der Störchen, zahlreichen Reiherarten, Fischottern und Fledermäusen einen naturbelassenen Lebensraum bietet.

Einen ausgezeichneten Gesamteindruck hinterlassen dabei das Camping Oggau, das Strandcamping Podersdorf, das Storchencamp Purbach, der Campingplatz Breitenbrunn sowie das CamÖ Camping in Mörbisch. Die Betreiber legen einen großen Wert auf eine moderne Ausstattung mit schön gelegenen Stellplätzen mit Stromanschluss, einen Kinderspielplatz und moderne Sanitäranlagen. Die Teilnahme an zahlreichen Freizeitaktivitäten im Naturparadies ist von fast allen Campinganlagen aus möglich.

Campingplätze am Neusiedler See

Oft direkt am Ufer oder zumindest in der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es gleich mehrere Campinganlagen als Anlaufpunkt für Reisende, die mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt am See unterwegs sind.

Camping Oggau

Camping Oggau mit seinen Stellplätzen auf einem ebenen Wiesengelände im Schatten zahlreicher Laubbäume ist nur wenige Minuten vom Seeufer entfernt. Bei der Freizeitgestaltung haben die Gäste eine große Auswahl. Neben dem angrenzenden Freibad locken ein Kinderspielplatz, Tennisplatz, Beachvolleyball, Fahrradverleih und ein Bootssteg mit Liegeplätzen. Allerdings wird das Camping Oggau von Dauerstellplätzen dominiert.

Strandcamping Podersdorf am See

Das Strandcamping Podersdorf am See mit eigener Surfschule, einer Mobilheimsiedlung und Bootshafen ist eine großzügig gestalte Anlage mit einer Vielzahl von Stellplätzen mit Stromanschluss. Versorgung und Entsorgung für Wohnmobile wird selbstverständlich problemlos gewährleistet. Die Saisonstellplätze bieten ausreichend Optionen auch für spontane Gäste und sind gegenüber den Dauerstellplätzen klar in der Überzahl. Der schöne Strand und die Liegewiese wird beim Strandcamping Podersdorf gerne in Beschlag genommen.

Herrlich gelegene Plätze mit vielen positiven Ausstattungsmerkmalen sind das Storchencamp Purbach, der Campingplatz Breitenbrunn sowie das CamÖ Camping in Mörbisch. In Kombination mit den hiesigen Wohnmobilstellplätzen hinterlassen die Campingplätze einen sehr positiven Gesamteindruck bei den Campern und die Betreiber werden für ihr Engagement sehr geschätzt.

Beste Reisezeit

Pannonisches Klima prägt das Wetter im Nordburgenland. Charakteristisch für die Region sind starke Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten: Während im Sommer mit bis zu 40 Grad Celsius perfekte Bedingungen zum Baden herrschen, wird es im Winter oft klirrend kalt. Mit durchschnittlich 61 Sommertagen mit Temperaturen über 25 Grad Celsius zählt der Neusiedlersee zu den freundlichsten Regionen Österreichs. Wind gibt es am Neusiedler See fast immer. Meistens kommen die kräftigen Brisen aus Nordwest und bescheren Wassersportlern ideale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Wegen der geringen Wassertiefe von 1,5 m erwärmt sich das Gewässer im Frühling rasch. Während der Sommermonate baden Sie bei angenehmen 25 Grad Celsius Durchschnittstemperatur.