Populäre Themen

Reiseziele

Überall im Land locken Wälder und Berge zum Wandern, Klettern oder Mountainbiken. Bergseen, Flüsse und Bäche laden zum Schwimmen, Windsurfen oder Kajaken ein. So kommt der Kreislauf in Schwung. Oberösterreich ist eine pure Energiequelle. Grüne Wiesen und idyllische Almen verführen zu langen Spaziergängen. Mit Salzburg und dem Wolfgangsee gehören zwei der beliebtesten Urlaubsorte zum Salzkammergut an der Grenze zu Deutschland.

Bei Familien und Wellnesscampern gleichermaßen beliebt ist das Komfortcamping Berau in Sankt Wolfgang am Wolfgangsee. Von dem mit 4,5 ADAC-Sternen ausgestatteten Platz ist es nur ein Katzensprung zum nächsten Strandbad. Zudem gibt es Kurmöglichkeiten und eine Sauna auf dem Campinggelände. Tirol prägt eine leicht hügelige Landschaft, die in Richtung Südtirol schnell gebirgig wird. In den lebendigen Wintersportorten wie Ischgl, Galtür und Innsbruck finden sich zahlreiche Wohlfühlangebote wie Thermen, Massagen und Sportkurse. Ein schöner Wellnesscampingplatz in Österreich ist das Ferienparadies Natterer See. Der Platz liegt an einem moorhaltigen Gewässer, das von Wäldern und Bergen umgeben wird. Während das gesunde Wasser zum Baden einlädt, ist die andere, sumpfige Seite perfekt für Kajakausflüge und Paddeltouren. Die bei Wohnmobilfahrern sehr beliebte Anlage bietet zahlreiche sportliche Aktivitäten wie Bogenschießen oder Beachvolleyball und ist ganzjährig geöffnet.

Kärnten ist Österreichs südlichstes Bundesland. Der Wörthersee lockt mit seinem warmen Wasser Badende an seine Ufer, der Großglockner Skifahrer und Bergsteiger. Das Alpencamp Kärnten ist ein hervorragender Wellness Campingplatz in Österreich. Es zieht mit seinen Kurangeboten sowie mit Sauna, Solarium und Dampfbad viele gesundheitsbewusste Urlauber an.

Top Tipps

  • Der Aqua Dome in Längenfeld ist eine der schönsten und größten Thermen in Österreich. Auf 2.000 m² hält das Tiroler Wellnessparadies 12 Pools und 7 Saunen bereit.
  • Die Erlebnistherme von Fügen im Zillertal hat zwar nicht die größte Badelandschaft, dafür aber die längste Wasserrutsche Westösterreichs.
  • In der Nähe von Salzburg lockt die Alpentherme Gastein mit 100%-igem Heilwasser aus den Bergen. Die moderne Therme erwartet Erholungssuchende mit einem breit gefächerten Angebot aus Pools, Saunen, Massage-, Kur- sowie Beautybehandlungen.
  • Baden wie zu Kaisers Zeiten verspricht das Fischauer Thermalbad 50 km südlich von Wien. In den durch reinstes Quellwasser gespeisten Becken wird die Tradition der k&k-Bäderkultur hochgehalten.

Aktivitäten und Ausflüge

In Österreich finden sich viele Wohlfühlorte für Körper, Geist und Seele. Krafttanken können Camper nicht nur durch die Natur, sondern auch in den historischen Städten des Landes.

Verträumt – Wien und Salzburg

In Wien oder Salzburg spüren Urlauber an jeder Ecke den Zauber der Vergangenheit. Der gediegene bis mondäne Charme der ehemaligen Kaiserresidenz und der Mozartstadt macht das Flair dieser Orte aus und verspricht Entspannung und Müßiggang. Am besten entschleunigen Camper auf Spaziergängen durch den Park von Schloss Schönbrunn oder beim Aufstieg zur Festung Hohensalzburg.

Wellnessoasen am Wasser

Neben den Bergen hält Österreich schier endlose Möglichkeiten parat, sich im oder auf dem Wasser auszutoben. Der Wörthersee ist dank seiner Lage einer der wärmsten Alpenseen Europas. Hier tummeln sich im Sommer viele Familien mit Kindern im Wasser. Auf dem Bodensee an der Grenze zur Schweiz wird gesegelt, gesurft oder gerudert. Tauchausrüstungen und SUPs sind ausleihbar. Besonders beliebt ist es, auf Wasserski oder Wakeboards über den See zu gleiten. Der östlich von Wien an der Grenze zu Ungarn gelegene Neusiedler See zieht Wassersportanfänger an. Das Gewässer ist sehr flach und nicht besonders tief. Surf- und Segelschüler fühlen sich hier besonders wohl. Mückenschutz gehört aufgrund des Schilfgürtels unbedingt mit ins Gepäck.

Aufsteigen zum Runterkommen

Die reizarme Höhenluft zieht viele Allergiker zum Wellnesscamping nach Österreich, und die sauerstoffarme Luft ruft die Sportler auf den Plan. Besondere Höhenerlebnisse versprechen Gletscherwanderungen. Die Touren im ewigen Eis können im Winter wie im Sommer in geführten Gruppen unternommen werden. Am 3.369 m hohen Schwarzenstein im Zillertal geht es entspannt zum Gipfel. Auch der 3.599 m hohe Similaun ist ein guter Gletscher für Anfänger. In den Ötztaler Alpen liegen gleich mehrere Dreitausender. Sie bieten herausfordernde Gletschererlebnisse. Der Hintertuxer Gletscher in Tirol eignet sich nicht nur für Wanderungen, an den eisigen Hängen ist das ganze Jahr über Abfahrtsski möglich.