Camping am See im Allgäu

19 Ergebnisse
1 - 17 von 19 Campingplätzen

Populäre Themen

Wer nach einem schönen Campingplatz am Wasser sucht, kann sich im Allgäu beispielsweise am Bodensee niederlassen. Deutschlands größtes Binnengewässer zeichnet sich durch herrliche Strände und ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten aus. Etwas abgeschiedener, sind in den Höhenlagen der Forggensee, der Rottachsee und der Große Alpsee Optionen, um vor traumhafter Gebirgskulisse an einem der Ufer zu übernachten.

Reiseziele

Der bayerische Abschnitt des Bodensees ist vergleichsweise schmal, garantiert mit tollen Stränden aber eine unvergessliche und abwechslungsreiche Zeit im Allgäu. Camping am See macht hier vor allem rund um Lindau sehr viel Spaß. Hier kann man nicht nur baden, sondern auch mit dem Ausflugsschiff über das Wasser fahren. Kiten und Surfen sind ebenfalls spannende Aktivitäten. Ein empfehlenswerter Campingplatz am See im Allgäu ist Park Camping Lindau, das von seinen Kunden besonders hohe Bewertungen erhält. Zur Ausstattung gehören ein Anlegeplatz für Boote, ein Beachvolleyballplatz und ein Golf Course. Zudem können die Urlauber an einem Sportprogramm teilnehmen.

In Immenstadt im Allgäu ist der Große Alpsee ein beliebtes Reiseziel für Campingurlauber. Bemerkenswert ist die Kombination aus Bade- und Ruderparadies und Wanderterrain. Rund um den See kann man hoch in den Allgäuhängen wandern gehen. Ein schönes Ausflugsziel sind die Buchenegger Wasserfälle. Alpsee Camping, ein hochwertiger Campingplatz in Immenstadt, ist ein hervorragender Ort zum Relaxen. Die Anlage ist nicht zuletzt gut für Hundebesitzer geeignet. Für die Vierbeiner wird sogar eine eigene Dusche angeboten. Wer Lust hat, kann Fahrräder und E-Bikes mieten.

Im Ostallgäu ist der Forggensee ein beliebtes Reiseziel für Campingfans. Eingerahmt von eindrucksvollen Granitfelsen, verbringen Urlauber ihre Zeit hier an einem der größten Stauseen Deutschlands. Nur wenige Kilometer entfernt, liegt das berühmte Schloss Neuschwanstein.

Top Tipps

  • Mit Kindern lohnt sich der Besuch des verspielt gestalteten Schlosses Neuschwanstein. Einst vom Märchenkönig Ludwig II. errichtet, ist es der Inbegriff einer prunkvollen Palastanlage und entführt vor allem die kleinen Gäste für einen Moment in ein romantisiertes Mittelalter der Prinzessinnen und Ritter.
  • Einer der bekanntesten Berge im Allgäu ist das Nebelhorn, das sich am besten mit der Seilbahn erobern lässt. Von einer Höhe von etwa 2.224 m genießt man eine traumhafte Aussicht über die Alpen und die Täler von Bayern. In rustikalen Berghütten stärken sich Wanderer bei herzhafter Küche – zum Beispiel mit krustigem Brot mit Bergkäse und luftgetrocknetem Schinken. Im Winter ist das Nebelhorn ein Top-Skigebiet.

Aktivitäten und Ausflüge im Allgäu

Beim Camping am See im Allgäu können sich Urlauber dem Wassersport widmen oder die malerische Region zwischen fruchtbaren Tälern und Alpengipfeln beim Radfahren und Wandern erkunden.

Baden

Die Ufer von Forggensee, Großem Alpsee und Bodensee eignen sich perfekt für einen Badeaufenthalt mit Camping im Allgäu. Vor allem im Sommer ist das Wasser angenehm erfrischend und verlockt zu einem Badegang. Viele der Campingplätze liegen direkt am Strand.

Rudern

Vor allem die Gebirgsseen entdeckt man am besten beim Rudern. Vom Wasser aus genießt man herrliche Aussichten auf die majestätischen Felswände und schneebedeckten Berggipfel.

Segeln

Für einen Segeltrip ist insbesondere der Bodensee gut geeignet. In Lindau gibt es eine ganze Reihe an Angeboten für Segelkurse und geführte Törns. Wer bereits eine Lizenz besitzt, kann sich außerdem ein Boot ausleihen und das Gewässer individuell entdecken.

Wandern

Saftige Almen und imposante Gipfel verlocken im Allgäu zum Wandern. Von den Seen aus geht es hoch hinaus bis zu Aussichtsplateaus, die auf einer Höhe von mehr als 2.000 m über dem Meeresspiegel liegen. Erhebungen wie die Daumengruppe und die Nagelfluhkette bieten einzigartige Ausblicke. Im Frühjahr erleben die Wanderer zudem das Aufblühen der Wiesen an den Gebirgshängen.

Radfahren

Für Radtouren eignen sich die Ufer der zahlreichen Seen in den Allgäuer Alpen. Das Höhenprofil ist vergleichsweise flach, wenn man dem Uferverlauf folgt. Entsprechend lassen sich diese Strecken auch problemlos mit Kindern beziehungsweise der Familie bewältigen. Ein gutes Terrain zum Radfahren ist außerdem der Bodensee.

Roadtrips zu Burgruinen und Naturwunder

Bei Ausflügen warten viele Geheimnisse auf die Reisenden. Ein interessantes Ziel ist beispielsweise die Burgruine Falkenstein im östlichen Allgäu. Beeindruckend sind auch natürliche Sehenswürdigkeiten wie der Lechfall bei Füssen. Für Touren mit dem Wohnmobil lassen sich bekannte Ferienstrecken wie die Deutsche Alpenstraße und die Oberschwäbische Barockstraße nutzen.

## Das Allgäu und seine Events Das Allgäu bietet das gesamte Jahr über ein buntes Spektrum an tollen Events. ### Februar - März Fasnet: In vielen Orten des Allgäus ziehen im Frühjahr die Narren durch die Straßen. Die alemannisch-schwäbische Fastnacht ist eines der Jahreshighlights. ### Juni Internationale Wolfegger Konzerte: Am letzten Wochenende im Juni erwarten die Gäste der Wolfegger-Residenz Konzerte internationaler Musiker. ### Juli Tänzelfest: Die Kinder von Kaufbeuren stellen bei einem historischen Fest die Geschichte ihrer Stadt nach. Begleitet wird das Event von Umzügen und Musik. Seenachtsfest: Feuerwerk, Tanz, Musik und gutes Essen machen den Reiz am Seenachtsfest am Großen Alpsee aus. ### September Almabtrieb: Jeden September werden in den Gebirgsorten des Allgäus die Kühe von der Alm getrieben. Die Viehherden ziehen geschmückt und mit Glockengeläut zurück in die Ställe.