PiNCAMPMenu
Suche
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC
menu arrowMenu
Urlaubsziele Menu arrow
Beste Campingplätze Menu arrow
Camping-Themen Menu arrow
Magazin Menu arrow
ADAC Produkte Menu arrow

Wintercamping in Italien:

43 Ergebnisse

Populäre Themen

ReisedatenGäste
Camping Residence Corones

Südtirol

160 Standplätze

28 Mietunterkünfte

Campingplatz Homepage

230 Standplätze

42 Mietunterkünfte

125 Standplätze

12 Mietunterkünfte

268 Standplätze

41 Mietunterkünfte

212 Standplätze

19 Mietunterkünfte

180 Standplätze

11 Mietunterkünfte

156 Standplätze

7 Mietunterkünfte

120 Standplätze

5 Mietunterkünfte

140 Standplätze

25 Mietunterkünfte

40 Standplätze

10 Mietunterkünfte

58 Standplätze

10 Mietunterkünfte

90 Standplätze

17 Mietunterkünfte

83 Standplätze

15 Mietunterkünfte

100 Standplätze

10 Mietunterkünfte

40 Standplätze

164 Standplätze

24 Mietunterkünfte

60 Standplätze

3 Mietunterkünfte

1 - 17 von 43 Campingplätzen

Wintercamping in Italien ist die beste Art, dem ungemütlichen Wetter in Mitteleuropa zu entfliehen. Die beliebten Skiorte im Trentino, Venetien oder in Südtirol befinden sich an den Sonnenhängen der Alpen und bieten bestens präparierte Pisten und atemberaubende Bergpanoramen. Und Regionen wie Kalabrien und Apulien sind selbst in der kalten Jahreszeit noch überraschend mild. Bei PiNCAMP findest du die schönsten Plätze zum Überwintern in Italien.

Beliebte Wintercampingplätze in Italien

Viele Campingplätze in Italien haben ganzjährig geöffnet, vor allem in den Skiorten im Pustertal, in den Dolomiten oder in dem ehemaligen Olympiaort Cortina d’Ampezzo. Hier gibt es eigentlich keine richtige Nebensaison, da die Plätze sowohl im Sommer als auch im Winter geöffnet sind. Aber auch in Süditalien findest du zahlreiche schöne Plätze, die während der kalten Jahreszeit ihre Pforten geöffnet haben. Die folgenden Plätze erhalten viele gute Bewertungen bei PiNCAMP und zählen zu den beliebtesten Wintercampingplätzen in Italien.

Caravanpark Sexten

Der Caravanpark Sexten in Südtirol zählt zu den besten Campingplätzen in Europa und ist einer der schönsten Orte für einen winterlichen Campingurlaub in Italien. Allein die Lage mit dem Rundumblick auf die Sextener Dolomiten ist ein Traum. Die hervorragende Anbindung an das Skigebiet der Drei Zinnen, die riesige Wellness-Landschaft und der tolle Service machen den Platz zur perfekten Wahl für Wintersportler. Für Reisemobilisten gibt es einen eigenen Wohnmobilstellplatz. Außerdem werden Apartments, Lodges und Chalets vermietet.

Camping Tunnel International

Umgeben von majestätischen Dreitausendern liegt der wunderschöne Campingplatz Tunnel International im Herzen des Aostatals unweit der Grenze zur Schweiz. Auch dieser Platz ist für Skifahrer und Snowboarder ideal geeignet. Die Skihänge von Crevacol und der Schneepark in Flassin sind leicht erreichbar und werden mit dem Skibus vom Platz direkt angefahren. Cross-Country-Skirouten und Schneeschuhwege führen am Platz vorbei. Auf dem Platz werden neben Stellplätzen für Campingmobile auch Mobilheime vermietet.

Camping Miravalle

Der tolle Campingplatz Miravalle im Val di Fassa im Zentrum der Dolomiten ist auch im Winter ein echtes Traumziel. Das hübsche Örtchen Campitello ist nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Direkt neben dem Platz führt eine Seilbahn auf das Skigebiet Sellaronda in 2240 Meter Höhe. Am Fluß Avisio führt ein idyllischer Weg bis ins benachbarte Canazei, das gerade in der kalten Jahreszeit ein toller Ort zum Bummeln ist. Auch auf diesem Campingplatz kannst du in hübschen Apartments für bis zu sechs Personen übernachten.

Lido Salpi

Schöner Campingplatz in Apulien, der direkt am Meer liegt und sich gut zum Überwintern in südlichen Gefilden eignet. Der Platz liegt direkt unterhalb des Vorgebirges des Gargano. Der Nationalpark bietet wunderbare Wanderwege entlang beeindruckender Küstenlandschaften und ist auch in der kühleren Jahreszeit ein tolles Ziel für Aktivurlauber. Auf dem Platz gibt es einen Lebensmittelladen und ein Restaurant. Dauercamper sind hier in der Minderheit, dennoch empfiehlt sich auch im Winter eine Reservierung, da der Platz bei ausländischen Touristen im Winter recht beliebt ist.

Camping Onda Azzurra

Wunderschöner Strandcampingplatz am Ionischen Meer in Kalabrien, der in der kalten Jahreszeit zur Oase von wintermüden Campern aus Deutschland wird. Im Winter geht es hier eher beschaulich zu. Die Strandtouristen sind lange weg, Animationsprogramme und Kinderclub machen ebenfalls Pause. Dafür bekommst du hier viel Ruhe, einen tollen Service und ein angenehmes Klima, das nur äußerst selten unter 10 Grad fällt. Eine echte Empfehlung zum Überwintern in Italien.

Allgemeine Informationen zum Wintercamping in Italien

Die Campingplätze in der Nähe der Skigebiete im Trentino, in Südtirol oder den Dolomiten sind perfekt auf die Bedürfnisse von Wintersportlern ausgerichtet. Häufig findest du hier beispielsweise einen Shuttleservice zur Piste, Lagerräume für Wintersportausrüstung und andere Services. Die besten Wintercampingplätze in Italien bieten zudem Annehmlichkeiten wie Sanitäranlagen mit Fußbodenheizung und Wellness-Anlagen mit Saunalandschaften, Dampfbädern und beheizten Schwimmbädern – perfekt zum Relaxen nach einem langen Tag mit vielen Pistenkilometern im Schnee. Wenn du mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil anreist, solltest du darauf achten, das Reisemobil mit Schneeketten auszustatten. Die Stellplätze bieten auch in der kalten Jahreszeit Strom- und Wasseranschlüsse. Auf den Stellplätzen für Wohnmobile gibt es in der Regel eine Entsorgungsstation. Natürlich kannst du dir die Anfahrt im Reisemobil auch sparen und stattdessen im Mobilheim oder in anderen Mietunterkünften übernachten. Gerade in den verschneiten Winterlandschaften ist ein Campingurlaub im gemütlichen und warmen Mobilheim ein wunderbares Erlebnis. Viele Campingplätze im Norden Italiens bieten auch im Winter Aktivitäten und Freizeitangebote an. Sportlich aktive Camper halten sich beim Powertraining oder mit Wassergymnastik fit. Daneben werden häufig auch Schneeschuhtouren, Ausflüge mit dem Schlitten in die winterlichen Landschaften oder Skikurse und Snowboardkurse für Anfänger angeboten. Auf den gut besuchten Plätzen gibt es selbst im Winter einen Kinderclub für den Nachwuchs. Die Campingplätze zum Überwintern in Süditalien sind dagegen in der Nebensaison sehr ruhig.

Beliebte Reiseziele zum Wintercamping in Italien

Die Skigebiete Italiens liegen auf der Sonnenseite der Alpen. Mit bestens präparierten Pisten und traditionsreichen Skidörfern sind Südtirol, Trentino und Venetien bei Wintersportlern besonders beliebt. Aber auch in den tiefen Süden Italiens zieht es jedes Jahr etliche Camper, die keine Lust auf das nasskalte Wetter in der Heimat haben.

Wintercamping in Südtirol

Eine der beliebtesten Regionen für Wintersportler ist Südtirol. Besonders bekannt ist dabei das Pustertal. Insgesamt 14 Orte im Pustertal bilden die Ferienregion Kronplatz. Über der malerischen Stadt Bruneck thront der 2275 m hohe Kronplatz mit seinem sonnigen, großflächigen Gipfelplateau. Der Südtiroler Paradeskiberg verfügt über modernste Seilbahnen und perfekt angelegte Pisten.

Sextner Dolomiten

Von Sexten und Innichen bis nach Toblach erwarten dich reizvolle Skireviere, traumhafte Loipen und aussichtsreiche Wanderwege mit Blick auf die Felsgipfel der Dolomiten. Zwischen Haunold, Helm und dem Kreuzbergpass gibt es zudem etliche schöne Campingplätze und lebendige Orte mit italienischem Flair. Auch das Grödner Tal mit seinem atemberaubenden Dolomitenpanorama lässt die Herzen von Wintercampern höherschlagen. Auf Europas größter Hochalm, der Seiser Alm, ist die großartige Kulisse mit den Gipfeln der Geislergruppe, Langkofel, Plattkofel und Schlern ständig präsent. Die weiten und sonnenverwöhnten Hänge sind das perfekte Revier von Skifahrern, Wanderern und Langläufern.

Vinschgau

Eher winterlich beschaulich geht es dagegen im Vinschgau zu. In der Heimat der Apfelbauern gibt es jede Menge Winterwanderwege und mit Naturns, Schlanders und Glurns beschauliche, kleine Städte mit bisweilen mittelalterlichem Flair. Wenn es dich auf die Skipiste zieht, fährst du nach Sulden oder ins Gletscherskigebiet im Schnalstal.

Wintercamping im Trentino

Im Val di Sole ist der Name ist Programm, denn die Sonne strahlt jedes Jahr mehr als 256 Tage in das reizvolle Bergtal zwischen den Gipfeln der Brenta, der Ortler-Alpen und des Adamello-Massivs. Keine Autostunde südwestlich von Bozen gelegen, fällt im Winter zugleich reichlich Schnee - zur Freude der Wintersportler ist das hier kein Widerspruch. Mit einem weitläufigen Pistennetz auf beiden Seiten des Hochtals und dem autofreien Ortskern mischt Madonna di Campiglio mit dem Skigebiet Pinzolo unter den Top Ten der italienischen Wintersportzentren ganz weit vorne mit.

Wintercamping in Venetien

Cortina d’Ampezzo ist ein Name, der weit über die Grenzen Italiens hinaus nach Wintersport und Eleganz klingt, nach erhabener Kulisse, abenteuerlichen Steilhängen und mondänem Leben – und das zu Recht. Die wunderschön gelegenen Loipen und namhafte Freeride-Gebiete lassen die Herzen der Wintergäste in dem ehemaligen Olympia-Ort höherschlagen.

Wintercamping in Apulien

Apulien ist selbst in der Hauptsaison eine eher unbekanntere Region Italiens. Im Winter wirst du – wenn überhaupt – nur italienische Touristen auf den Campingplätzen sehen. Die perfekte Zeit, um Sehenswürdigkeiten wie Castel del Monte, Alberobello mit seinen Trulli-Häusern und die wunderschöne Stadt Gallipolli zu besuchen. Die Temperaturen sinken selbst in den kältesten Monaten nicht unter 5 Grad und ab Februar wird es dann schon wieder frühlingshaft.

Wintercamping in Kalabrien

Noch angenehmer ist es im Winter in Kalabrien. In der südlichsten Region des italienischen Festlandes wird es selbst in den Wintermonaten nur äußerst selten kälter als 10 Grad. Auf den ganzjährig geöffneten Campingplätzen am Meer kannst du selbst im November noch am Strand relaxen, baden und deinen Cappuccino gemütlich vor dem Wohnmobil genießen. Nimm aber auf jeden Fall Regensachen mit, da es im Winter die meisten Regentage in Kalabrien gibt.

Beste Reisezeit zum Wintercamping in Italien

Wenn du zum Skifahren und für Wintersport nach Südtirol, in die Dolomiten oder Trentino fahren willst, sind die Monate Dezember bis Anfang April die beste Reisezeit zum Wintercamping in Italien. Beachte, dass du in diesen Monaten gerade in beliebten Skiorten unbedingt vorher reservieren musst. In Süditalien ist es meist im Januar und Februar am kältesten. In Kalabrien und Sizilien fängt der Frühling dafür aber sehr früh an. Hier kannst du bereits im März mit Temperaturen um 20 Grad rechnen.

Top Tipps für Wintercamper

  • Im Dezember befindet sich der bekannte Skiort Gröden im Ausnahmezustand: Dann macht hier der alpine Skiweltcup an der spektakulären Abfahrt Saslong Station. Der Sprung über die „Kamelbuckel“ ist nur einer der Höhepunkte der Strecke. Zum attraktiven Rahmenprogramm gehören die stimmungsvollen Siegerehrungen mit Lichteffekten und zahlreiche Fanpartys.
  • Ein Geheimtipp für Gäste, die einen Aktiv- mit einem Kultururlaub verbinden möchten, ist die Lange Nacht der Bozener Museen im Dezember. Bei freiem Eintritt kannst du die Kunstschätze der Stadt bewundern und aufspannenden Führungen Wissenswertes über die Geschichte der Exponate erfahren. Außerdem gibt es einen kostenlosen Shuttlebus, der unter anderem zwischen dem Schulmuseum und Schloss Runkelstein verkehrt.

Aktivitäten und Ausflüge im Winter

Kilometerlange Skipisten, Langlaufloipen durch tiefe Wälder und über verschneite Wiesen sind nur einige Highlights beim Wintercamping in Italien. Die Möglichkeiten zum Wintersport reichen vom Alpinski über Langlaufen bis hin zu ausgedehnten Wanderungen durch die tief verschneite Landschaft. Süditalien bietet sich dagegen auch in der kühleren Jahreszeit zum Sightseeing und Wandern an.

Traumhafte Skigebiete für Wintersportler

Das mit einer Streckenlänge von mehr als 400 km größte Skigebiet des Landes Via Lattea erstreckt sich von Italien bis nach Frankreich. Im Herzen der Skiregion liegt der aus dem Skiweltcup bekannte Ort Sestriere. Hier finden Alpinskifahrer, Freestyler und Snowboarder ein Paradies vor. Tollkühne Kunststücke wagen Abenteuerlustige im Snowpark mit zahlreichen Hindernissen. Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten blickt auf eine lange Tradition als Wintersportort zurück: Hier wurden bereits im Jahr 1956 Wettbewerbe im Rahmen der Olympischen Spiele ausgetragen. Heute locken 120 perfekt präparierte Pistenkilometer vor dem faszinierenden Panorama der über 3.000 m hohen Gipfel Marmolada und Tofana di Rozes.

Aktivurlaub abseits der Skipiste

Seinem Namen alle Ehre macht das Val di Sole zwischen der Ortler Berggruppe und dem Adamello Massiv, wo an 256 Tagen im Jahr die Sonne scheint. Hier warten auch abseits der Pisten spannende Freizeitangebote auf dich. Mutige nehmen zum Beispiel an einem Kurs im Snowkiten teil, wo es mit einem Zugdrachen rasant über die Piste und in die Lüfte geht. Ein echtes Abenteuer erlebst du auch bei Fahrten durch die tief verschneite Landschaft auf einem Fat Bike mit extra breiten und tief profilierten Reifen.

Langlaufen

Wenn du dich gerne beim Langlaufen austobst, bist du beim Wintercamping in Italien genau richtig. Mit einem 150 km langen Loipennetz präsentiert sich Val di Fiemme am Fuß der Dolomiten als Eldorado der nordischen Sportart. Dank der Höhenlage bis zu 2.000 m ist hier von Oktober bis April Langlaufvergnügen vom feinsten garantiert. Im WM-Langlaufzentrum Lago di Tesero kannst du sogar deine Treffsicherheit im Biathlon zu testen.

Wandern und Sightseeing in Süditalien

Süditalienische Regionen wie Apulien, Kalabrien und Sizilien bieten sich auch im Winter zum Sightseeing und Wandern an. Viele Museen haben ganzjährig geöffnet und du hast die Sehenswürdigkeiten meistens ganz für dich alleine. Aktivurlauber können auch in der kalten Jahreszeit spannende Wanderungen unternehmen. Allerdings solltest du dann immer Regensachen für den Notfall mitnehmen.

Events

Beim Wintercamping in Italien laden zahlreiche Veranstaltungen dazu ein, die Kultur kennenzulernen und Top-Sportler zu bewundern.

Januar

  • Ski-Weltcup Cortina dAmpezzo: Jedes Jahr treffen sich die Stars des Damen-Skisports in dem ehemaligen Olympiaaustragungsort Cortina dAmpezzo. Hautnah erlebt das Publikum, wie auf dem gefürchteten Tonale Schuss-Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h erreicht werden.

November - Dezember

  • Weihnachtsmarkt Brixen: In der festlich beleuchteten Altstadt Brixens zwischen Dom, Pfarrkirche und Rathaus kaufen Besucher des Weihnachtsmarktes in romantischer Stimmung Geschenke ein. Ein nostalgisches Karussell sorgt für leuchtende Kinderaugen.

Dezember - Januar

  • Silvester in Bruneck: Im Südtiroler Bruneck erwartet dich am späten Nachmittag des 31. Dezember eine aufsehenerregende Show der regionalen Skischulen. Anschließend spazieren Gäste und Einheimische zum Rathausplatz, wo das neue Jahr mit Musik und einem Feuerwerk gefeiert wird.
Karte
  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Logo Holland Campings.de
Deutschland
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
StarStarStarStarStar
Jetzt bewerten