Camping in Rimini

1 Ergebnis
1 - 1 von 1 Campingplätzen

Populäre Themen

Camping in Rimini

Rimini – das klingt nach Strandleben, Sonnenanbetern und langen Nächten in der Disco. Was viele nicht wissen: Der Badeort an der italienischen Adriaküste bietet die besten Voraussetzungen für einen entspannten Campingurlaub. Pincamp stellt die besten Campinganlagen in Rimini vor und gibt nützliche Tipps für euer Camping-Abenteuer in der Emilia Romagna.

Die 5 besten Campingplätze in Rimini

Rimini ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im norditalienischen Landstrich Emilia Romagna und der wohl bekannteste Badeort an der Adria, wenn nicht in ganz Italien. Schon seit dem 18. Jahrhundert zieht es jedes Jahr Tausende in die heute 250 Badeanstalten, die sich fein säuberlich aufgereiht entlang der Strandpromenade Lungomare ziehen. Nicht ganz so bekannt ist Rimini als Reiseziel für einen Campingurlaub mit Wohnwagen, Wohnmobil oder im Mobilheim. Zu Unrecht - inzwischen gibt es in dem Badeort zahlreiche Campingplätze in der Nähe der Adriaküste. Mit den schön flachen Stränden und geringer Wassertiefe eignen sich diese perfekt für Familien mit Kindern und alle anderen, die ihren Campingtrip gerne mit einem gepflegten Strandurlaub verbinden. Die folgenden Campingplätze zählen zu den besten Anlagen in Rimini. Hier erwarten euch ein hervorragender Service, eine gute Lage und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Und wie es sich für Rimini gehört: Alle Campingplätze liegen in unmittelbarer Nähe des Meeres oder haben einen direkten Strandzugang.

Campingplatz Rubicone

ADAC-Superplatz mit unmittelbarem Strandzugang. Ideal für Familien mit Kindern. Ein Sonnenschirm für den Strand gibt es gratis zum Stellplatz dazu. Das geschulte Animationsteam sorgt dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Camping Riccione

Schöner 4-Sterne-Platz einige Kilometer östlich des Stadtzentrums von Rimini. Der Strand befindet sich etwa 300 Meter vom Campingplatz. Auf dem Platz steht ein kostenloser Shuttle zur Verfügung.

Camping Maximum

Campingplatz in unmittelbarer Strandnähe (30 Meter). Neben Stellplätzen, werden auch Mobilheime und Bungalows vermietet. In der Nähe befinden sich etliche Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten, etwa Beach-Volleyball und Windsurfing.

Happy Camping Village

Ganzjährig geöffneter Platz in einem ruhigen Gebiet direkt am Meer. Die Anlage verfügt über einen schönen Privatstrand. Im Preis inbegriffen ist der Tennisplatz, die Nutzung des Swimmingpools sowie das Animationsprogramm und der Miniclub für Kinder.

Village Camping delle Rose

Feriendorf mit 200 Stellplätzen im Schatten eines natürlichen Pinienwaldes. Der Strand ist etwa 450 vom Platz entfernt und über einen Fußgängerweg mit dem Feriendorf verbunden. Im Wellness-Bereich stehen zwei Swimmingpools, ein Sonnendeck, Hydromassage und eine Bar bereit.

Rimini für Camper mit Kindern: So kommt keine Langeweile auf

Rimini ist einer der beliebtesten Ferienorte an der Adriaküste. Deshalb sind die Campingplätze natürlich auf Familien mit Kindern eingestellt. Heißt: Ein Animationsprogramm samt Mini-Club zählt so gut wie überall zum Pflichtprogramm. Daneben gibt es Unmengen an Unterhaltungsmöglichkeiten wie Spielplätze, Kinderbecken und natürlich den breiten, feinsandigen Strand. Dazu kommt: In der näheren Umgebung gibt es einige der besten Freizeitparks Italiens – das perfekte Ziel für einen erlebnisreichen Tagesausflug mit der ganzen Familie. Falls der Strand irgendwann doch mal zu langweilig wird, solltet ihr diesen Vergnügungsparks einen Besuch abstatten:

  • Fiabilandia: Vergnügungspark mit Wasserspielen und Fahrgeschäften
  • Oltremare: Outdoor-Wasserpark mit Strömungskanal und Schaum-Tanzfläche
  • Italia in Miniatura: Anlage mit Miniaturmodellen von berühmten Gebäuden
  • BoaBay: Erlebnisbad mit Wasserrutschen und einem großen Kletter-Eisberg

So verbindet ihr Campingurlaub und Party in Rimini

Nicht umsonst ist Rimini als Partyhochburg Nummer 1 in ganz Italien bekannt. In dem Ort gibt es unzählige Nachtclubs, Discos, Bars und im Sommer finden im Prinzip jeden Abend Partys in allen Ecken der Stadt statt. Falls euch während eures Campingurlaubs in Rimini die Feierlaune überkommt, müsst ihr euch also keine Sorgen machen: Hier finden sich genügend Gleichgesinnte und ausreichend Locations mit hohem Eskalationspotential. Diese Clubs zählen zu den beliebtesten und am meisten besuchten in Rimini:

  • Altromondo Studios
  • Life Disco
  • Carnaby Club
  • Baia Imperiale
  • Blow Up Rimini bietet Feierwütigen noch einen weiteren unschätzbaren Vorteil: Der kilometerlange Sandstrand, der zum Relaxen nach der durchtanzten Partynacht einlädt. Dazu noch ein leckeres Eis und die Erholung ist perfekt.

Das müsst ihr beim Campen mit Hund in Rimini beachten

Auf den Campingplätzen in Rimini ist das Mitbringen von Hunden generell erlaubt. Ihr solltet euch allerdings schon vorher schlau machen, wie die Regeln auf dem Platz aussehen, wenn ihr in einer Mietunterkunft, etwa einem Mobilheim übernachtet. Etwas anders sieht es am Strand von Rimini aus. Die Badeverordnung von Rimini verbietet Hunden den Zugang zum Strand. Allerdings gibt es etliche Badeanstalten, bei denen es möglich ist, Vierbeiner zum Strand mitzunehmen.

Dazu zählen:

  • Badeanstalt 35 Boldrini Sonia
  • Badeanstalt 36 Ferdinando
  • Badeanstalt 37
  • Badeanstalt 40
  • Badeanstalt 53
  • Badeanstalt 54
  • Bagno 61 La Grande Spiaggia
  • Bagno 65 Barberini Monica
  • Bagno 66/67 Lazzarini Marco
  • Bagno 70 Della Chiesa Mattia
  • Badeanstalt 71 Mario
  • Bagno Lido 72
  • Badeanstalt 75
  • Badeanstalt 77
  • Bangno 77 Gasperini Roberto
  • Badeanstalt 84 Solaria
  • Badeanstalt 87 Toni
  • Badeanstalt 88 Evangelisti
  • Badeanstalt 90 Calisesi
  • Badeanstalt 92 Dino

In diesen hundefreundlichen Strandbädern können Campingurlauber ihren Hund problemlos zum Baden mitnehmen. Außerdem gibt es dort Annehmlichkeiten wie Näpfe mit frischem Wasser, Schattenplätze und Hundeduschen.

Rimini: Altstadt mit Flair und Geschichte

Rimini ist zwar vor allem für Sonne, Strand und Partyspaß bekannt. Auch die Stadt selbst hat aber einiges zu bieten. Die schöne Altstadt Riminis wird von antiken Gebäuden und malerischen Gassen geprägt, sehenswert sind auch die Brücken Ponte d‘Augusto oder Ponte di Tiberio mit ihren trutzigen Bögen. Auf der Piazza Cavour mit ihrer stattlichen Fassade spielte sich bereits im Mittelalter das Stadtleben ab und das hat sich bis heute nicht geändert. Wo früher der Fisch- und Gemüsemarkt um den antiken Brunnen stattfand, stehen heute historische Palazzi, die man am besten aus einem der vielen Cafés bewundert. Ebenfalls einen Ausflug wert ist der Augustusbogen zu Ehren des gleichnamigen römischen Kaisers und das Amintore Galli-Theater, das von dem berühmten Opern-Komponisten Giuseppe Verdi eingeweiht wurde. Wer ein bisschen Erholung im Grünen sucht, wird im Parco Federico Fellini fündig. Der Park wurde nach dem bekannten Filmemacher benannt, der in Rimini geboren wurde.

Tagesausflug nach Ravenna

Nur eine Stunde von Rimini entfernt wartet Ravenna auf entdeckungsfreudige Camper. Die geschichtsträchtige Hauptstadt des weströmischen, ostgotischen und byzantinischen Italiens beherbergt ganze 8 UNESCO-Kulturdenkmäler in ihren Mauern und ist weltberühmt für ihre Mosaiken. In der nach dem Vorbild der Hagia Sophia erbauten Basilica di S. Vitale, im Battisterio Neoniano und der Basilica Saint‘ Apollinare Nuovo kann man die kostbaren Gemälde und Muster aus winzigen Steinchen bestaunen. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten gehört auch die in Richtung Rimini gelegene Basilica Sant‘ Apollinare in Classe mit ihrer mehrfarbigen Apsis und den antiken Marmorsarkophagen der Erzbischöfe.

San Marino: Die älteste Republik der Welt

Ein weiterer lohnender Ausflug von Rimini aus ist die die komplett von Italien umschlossene Republik San Marino. Gerade mal 60 km² und 30.000 Einwohner klein ist der fünftkleinste Staat der Welt, der gleichzeitig die älteste Republik der Welt ist. Drei mächtige Festungen – Cesta, Guaita und Montale – krönen den imposanten Felskamm Monte Titano und geben ein hervorragendes Fotomotiv ab.