Camping mit Hund in der Toskana

97 Ergebnisse
1 - 17 von 97 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Top Tipps

  • Am Tyrrhenischen Meer gelegen, ermöglicht ein hundefreundlicher Campingplatz am feinsandigen Ufer der Toskana einen erholsamen Badeurlaub. So bietet die Etruskische Küste zwischen Livorno und Piombino neben beschaulichen Orten ebenfalls zahlreiche Strandabschnitte, in denen auch der liebste Vierbeiner herzlich willkommen ist. Ein beliebter Hundestrand ist beispielsweise der Dog Beach San Vincenzo. Hier dürfen die Fellnasen ungestört herumtollen, und zahlreiche Annehmlichkeiten wie Hundeduschen und Frischwasserstellen stehen bereit.
  • Auch kulturellen Aktivitäten steht beim Urlaub mit Hund in der Toskana nichts im Weg. Zahlreiche Museen der Region sind für Vierbeiner geöffnet. So sind Hunde beispielsweise in den Ausstellungshäusern von Castiglione della Pescaia oder Massa Marittima herzlich willkommen.
  • Als eine der hundefreundlichsten Städte in ganz Italien gilt das beschauliche Örtchen Lucca. In der schmucken Altstadt erwarten Urlauber, die mit dem Haustier unterwegs sind, zahlreiche Spaziermöglichkeiten und weitläufige Grünflächen, auf denen der Vierbeiner auf neue Spielgefährten trifft.

Aktivitäten und Ausflüge

Ob Strand oder Kultur: Die Toskana hat beim Urlaub mit Hund für alle Interessen etwas zu bieten. Das Hinterland lockt währenddessen mit traumhaften Wandertouren durch Weingärten und Wälder.

Kultur und Sightseeing mit Hund in Florenz

Zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Toskana gehört zweifellos die Regionshauptstadt Florenz, die mit einem mittelalterlichen Straßengewirr und imposanten Meisterwerken aus der Renaissance beeindruckt. Neben dem Duomo mit seiner goldenen Kuppel, der vom Domplatz aus bestaunt werden kann, befinden sich hier zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten, in denen auch Haustiere erlaubt sind. Hierzu gehört beispielsweise die Festung Forte di Belvedere, die einen einmaligen Ausblick über die Stadt bietet. Die verwinkelten Gässchen der historischen Altstadt laden währenddessen zu einem Spaziergang mit dem vierbeinigen Gefährten in eindrucksvoller Kulisse ein.

Die Natur aktiv entdecken

Die terrassenförmig angelegten Weingärten und die facettenreiche Landschaft entdecken Gäste beim Camping mit Hund in der Toskana am besten zu Fuß. Ein beliebter Rundwanderweg führt z.B. von der hundefreundlichen Stadt Lucca den Monte Corchia entlang, der für seine zahlreichen Höhlen bekannt ist. Auch die ehemalige Hirtensiedlung Puntato mit Steinhütten liegt auf dem Weg. Die Chianti-Region zwischen Florenz und Siena mit den typischen Weinhängen, Zypressenwäldern und historischen Bauernhäusern punktet mit reizvollen Routen. Schöne Strecken sind z.B. entlang der Weinstraße Strada Chiantigiana zu finden.

Auf den Spuren der Vergangenheit

Entlang der toskanischen Küste reihen sich zahlreiche schmucke Orte aneinander, die dazu einladen, in die Geschichte der Region einzutauchen. Beim Urlaub mit Hund lohnt sich vor allem ein Besuch in der Etruskerstadt Orbetello auf der Halbinsel Monte Argentario. Neben der Piazza di Due Mondi mit ihrem eindrucksvollen Glockenturm lockt hier das archäologische Museum, das auch Vierbeinern Eintritt gewährt. Zahlreiche historische Artefakte, die von der Epoche der römischen Hochkultur bis in die Zeit der Etrusker zurückreichen, können hier bestaunt werden.