PiNCAMPMenu
Suche
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC
Menu
Urlaubsziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
Magazin
ADAC Produkte

Camping in Nouvelle-Aquitaine:

463 Ergebnisse

Camping Les Acacias
Weitere Details
Zur Homepage
1 - 17 von 463 Campingplätzen

Populäre Orte

  • Biarritz

  • Bidart

  • Biscarrosse

  • Capbreton

  • Hendaye

  • La Rochelle

  • Lacanau

  • Royan

  • Saint-Jean-de-Luz

  • Seignosse

Die französische Region Aquitanien ist ein Traum für Campingurlauber. Nicht nur die Küste am Golf von Biskaya und die Atlantikküste bietet beste Voraussetzungen für abwechslungsreiche Urlaubstage unter freiem Himmel. Auch das Hinterland ist mit berühmten Weinbauregionen, ausgedehnten Waldgebieten, wanderbarem Hügelland und idyllischen Flusslandschaften attraktiv für Reisende mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil.

Camping in Aquitanien: Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Für Campingurlauber bietet Nouvelle Aquitaine beste Voraussetzungen. Zahlreiche Plätze bieten eine außergewöhnlich gute Infrastruktur, drei davon sind 5-Sterne-Campingplätze. Die Infrastruktur ist vor allem an der Küste hervorragend ausgebaut. Aber auch in den Naturpark-Regionen haben Reisende mit Caravan und Camper eine beachtliche Auswahl. Das vielseitige Angebot reicht dabei von einfachen Naturcampingplätzen für Puristen bis zu modernen Campingdörfern mit Animationsprogramm und einem generell hohen Niveau. Ausgedehnte Aquaparks, Wellnessanlagen und viel Raum für die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten runden das Angebot ab.

Camping Hourtin im Departement Gironde und die Campinganlagen von Aquadis-Loisirs am Flussufer oder See sind besonders lohnende Ziele. Die Plätze von Yelloh garantieren mit ihren Pools und Rutschen ein unvergessliches Wassersporterlebnis.

Stellplätze für Reisemobile und Caravans

Der Klassiker auf den Campingplätzen in Aquitanien sind die zahlreichen Campingdörfer mit Stellplätzen verschiedener Größenordnungen. Strom und Abwasseranschluss für das Reisemobil zählen dabei zum Standard, teilweise gibt es auch eigene Wohnmobilparks.

Aufgrund der langen Campingtradition in der Aquitaine schlagen viele Besucher ihre Zelte meist unter altem Baumbestand auf. Wohnmobile oder Wohnwagen werden ebenfalls im Halbschatten geparkt, sodass es auch bei heißen Sommertemperaturen erträglich bleibt. Traditionell gibt es in Aquitanien auch einige FKK-Plätze in bester Lage für hüllenloses Campingvergnügen.

Mietunterkünfte

Fast alle Campingplätze in Aquitanien bieten auch Mietunterkünfte, beispielsweise das klassische Mobilheim, Bungalows oder ausgefallene Glamping-Unterkünfte. Bei Einheimischen sind die Mietunterkünfte sehr beliebt. Die Auswahl reicht dabei von zweckdienlichen Unterkünften bis zu luxuriösen Ferienchalets im Premium-Bereich. Die Mobilheime verfügen in der Regel über mehrere Zimmer, eine große Terrasse und TV. Die Preise variieren abhängig von der Anzahl der Nächte und Personen. Seine Wunschunterkunft sollte man rechtzeitig reservieren. Vor allem während der französischen Schulferien sind die Anlagen sehr gut gebucht.

Camping in Nouvelle Aquitaine mit Hund

Hunde sind auf vielen Campingplätzen in Aquitanien erlaubt, allerdings sollte man sich vorher über die Regeln bezüglich Leinenpflicht vor Ort informieren. An den Badestränden sind Hunde meist nicht gestattet, allerdings gibt es etliche Hundestrände, an denen Vierbeiner ins Wasser dürfen. An machen Stränden gibt es saisonbedingte Verbote: Von Oktober bis April ist die Mitnahme von Hunden oft erlaubt, in der Hauptsaison hingegen verboten.

Campingplätze in Aquitanien direkt am Meer

Hourtin an der Atlantikküste im Departement Gironde ist gleich mit vier Campinganlagen beziehungsweise Campingdörfern gesegnet, die sich alle in unmittelbarer Nähe zum Strand befinden. Camping La Côte d'Argent steht exemplarisch für die zahlreichen Wassersportaktivitäten mit Wasserfall, Whirlpool, Rutschen und Kinderspielinsel sowie einem Freibad. Neben den zahlreichen Stellplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile gibt es auch Mobilheime für mehrere Personen als Unterkunftsmöglichkeit. Die großzügigen Zimmer und die hölzernen Terrassen mit Aussicht aufs Meer sind in Hourtin sehr beliebt und dementsprechend begehrt.

Camping am See

Die Campingdörfer von Aquadis-Loisirs am Flussufer oder See überzeugen mit naturnahem Camping in Mietunterkünften und Stellenplätzen für Wohnmobile und Wohnwagen mit Strom sowie Abwasseranschluss. Aquadis-Loisirs punktet mit Sonderangeboten ab sieben Nächte oder eine Woche für Paare. Alternativ lohnen sich auch die Anlagen von Yelloh als Ferienziel in der Region. Die Wassersportaktivitäten werden von Gästen dabei besonders geschätzt. Yelloh mit seiner Infrastruktur ist preislich eher im Premium-Bereich angesiedelt.

Die schönsten Reiseziele beim Camping in Aquitanien: Mit Hund, Surfbrett oder Fahrrad ein Erlebnis

Die Atlantikküste gehört zu den attraktivsten Surfrevieren Europas. Lacanau, Biscarrosse, Hossegor und Biarritz stehen bei Wellenreitern ganz oben auf der Beliebtheitsskala und sind immer wieder Austragungsorte hochkarätiger Wettbewerbe. Die Campingplätze am Strand bieten beste Voraussetzungen, um ohne großen Aufwand direkt ans Meer zu gelangen. Häufig gibt es direkt vor Ort Mietstationen und Surfschulen.

Nouvelle Aquitaine ist aber auch im Hinterland ein abwechslungsreiches Urlaubsziel. Die Seen der ‚Landes‘ sind ein ideales Revier für Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Wind- und Kitesurfen. An den von Kiefern beschatteten Sandstränden fühlt man sich bisweilen an die Karibik erinnert. Zahlreiche Plätze sind auch am herrlichen Flussufer zu finden.

Größer könnte der Kontrast kaum sein, als bei einer Kanutour auf der wildromantisch bewachsenen Leyre im Parc Naturel Regional des Landes de Gascogne. Aber es muss nicht immer Wasser sein. Ein gut ausgebautes Radwegenetz animiert zu Touren entlang der Küste oder durchs Hinterland. Der Vélodyssée, das französische Teilstück des Atlantik-Fernradweges von Skandinavien bis Portugal, durchquert Aquitanien und ist vor allem im Frühjahr und Frühsommer eine schöne Herausforderung für aktive Camper.

Kulinarische Highlights und französische Lebensart

Camping in Aquitanien geht immer auch durch den Magen. Eine besondere Delikatesse sind die Austern, die im geschützten Becken von Arcachon sorgfältig gepflegt werden. Wie auch andere Meeresfrüchte und frischer Fisch sind sie eine der Spezialitäten am Meer. Der passende Wein dazu ist der Entre-Deux-Mers, der im besonderen Klima zwischen Bordeaux, Dordogne und Garonne reift.

Berühmt ist das Weinbaugebiet Bordelais, traditionell der Armagnac, der heute zusammen vergoren mit Traubensaft als Floc ein angesagter Apéritif ist. Auf den sandigen Böden wachsen Spargel, Kiwi, Erd- und Blaubeeren, doch berühmt ist die Region für ihre Entengerichte und den süßen, mit Hagelzucker bestreuten Hefekuchen Pastis, die in keiner Campingküche fehlen dürfen.

Beste Reisezeit für den Campingurlaub in Aquitanien

Die Region im Südwesten von Frankreich ist ein klassisches Ferienziel im Sommer. Vor allem in den Monaten Juni bis September wird man dort mit mildem und sonnigem Klima verwöhnt. Allerdings ist zu dieser Zeit auch Hauptsaison und die Plätze sind entsprechend teurer, Eine Woche im Mobilheim mit mehreren Zimmern, einer Terrasse mit Aussicht und TV kann gerade im Sommer einen hohen Preis aufweisen.

Lohnend ist Aquitanien als Ferienziel auch in der Nebensaison. Im April, Mai und bis in den Oktober ist das Wetter immer noch recht mild und es ist auch nicht so überlaufen wie im Sommer. Außerdem gibt es zu dieser Zeit oftmals Sonderangebote für Paare und Familien.

Camping Aquitanien: Mit Hund, Surfbrett oder Fahrrad ein Erlebnis

Die Region im Südwesten von Frankreich ist ein klassisches Ferienziel im Sommer. Dann wird man dort mit mildem und sonnigem Klima verwöhnt. Die Atlantikküste gehört zu den attraktivsten Surfrevieren Europas. Lacanau, Biscarrosse, Hossegor und Biarritz stehen bei Wellenreitern ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Immer wieder sind sie Austragungsorte hochkarätiger Wettbewerbe. Die Campingplätze am Strand bieten beste Voraussetzungen, um ohne großen Aufwand direkt ans Meer zu gelangen. Häufig gibt es direkt vor Ort Mietstationen und Surfschulen. Nouvelle Aquitaine ist aber auch im Hinterland ein abwechslungsreiches Urlaubsziel. Die Seen der ‚Landes‘ sind ein ideales Revier zum Segeln, Wind- und Kitesurfen. An den von Kiefern beschatteten Sandstränden fühlt man sich bisweilen an die Karibik erinnert. Zahlreiche Plätze sind auch am herrlichen Flussufer zu finden.

Größer könnte der Kontrast kaum sein, als bei einer Kanutour auf der wildromantisch bewachsenen Leyre im Parc Naturel Regional des Landes de Gascogne. Aber es muss nicht immer Wasser sein. Ein gut ausgebautes Radwegenetz animiert zu Touren entlang der Küste oder durchs Hinterland. Der Vélodyssée, das französische Teilstück des Atlantik-Fernradweges von Skandinavien bis Portugal, quert Aquitanien.

  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Visit Denmark Logo
Deutschland
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
StarStarStarStarStar
Jetzt bewerten