Besonderheiten beim Camping in Cavallino-Treporti

Die Campingplätze liegen direkt an der Küste. Diese ermöglichen Reisenden einen abwechslungsreichen Badeurlaub unter den wärmenden Strahlen der italienischen Sonne. Zudem steht eine breite Palette an unterschiedlichen Anlagen in Cavallino-Treporti zur Auswahl. Sämtliche Campinganlagen zeichnen sich durch ihre unmittelbare Strandlage an der azurblauen Adria aus. Cavallino-Treporti befindet sich in der Metropolitanstadt Venedig, die der italienischen Region Venetien angehört. Es ist durch den Fluss Sile von der Nachbargemeinde Jesolo getrennt, die durch eine Straßenbrücke erreichbar ist. Die Campingplätze in Cavallino-Treporti sind ebenfalls besonders für Familien mit Kindern geeignet. Am flach abfallenden Strand können die kleinsten Urlauber nach Herzenslust planschen und Sandburgen bauen. Auch vierbeinige Familienmitglieder sind hier willkommen und es gibt ausgewiesene Strandabschnitte für Hunde.

Anreise

Von Deutschland aus ist Cavallino-Treporti im nördlichen Teil Italiens verhältnismäßig schnell erreicht. Die Fahrtstrecke beispielsweise von München beträgt rund 560 km. Von Frankfurt am Main trennen Cavallino-Treporti etwa 950 km, von Berlin circa 1.130 km. Hamburg liegt in einer Fahrdistanz von gut 1.350 km. Die schnellste Route führt über die A8, A10, A23 und A4/E70 und verläuft durch Österreich. Von letzterer nimmt man die Ausfahrt S.Dona‘-Noventa Richtung Venedig, von dort aus ist nur noch eine Strecke von 37 km zurückzulegen. Wer beim zügigen Fahren den Blick auf eine grüne Naturlandschaft genießen möchte, wählt den Weg über die Brennerautobahn A13. Sie führt von Innsbruck über den Brennerpass und geht in die italienische A22 über. Ab Verona wechselt man auf die A4 und folgt der Beschilderung in Richtung Venedig. Nutzt man die Abfahrt bei Via Triestina, sind auf der SS14 noch knapp 45 km zurückzulegen. Die Brennerautobahn geleitet Reisende durch eine Welt aus bewaldeten Berghängen, weitläufigen Wiesenflächen und idyllischen Dörfern. Zwischen dem Pass und Venedig befinden sich insgesamt 27 Raststätten. Zu den meistbesuchten gehört der Sirio-Grill Trens Ovest. Er ist insbesondere bekannt für seine gemütliche Atmosphäre und seinen köstlichen Cappuccino.

Gastronomie

Die Küche in der Umgebung der Campingplätze in Cavallino-Treporti ist von venezianischen Traditionen geprägt. Die Adria und die Lagune versorgen Einheimische wie Urlauber mit frischem Fisch und weiteren Meerestieren. Auch viele Gemüsesorten wie Spargel, Artischocken und roter Radicchio stammen aus lokalem Anbau. Da Venetien zu den besten Weinregionen Italiens zählt, stellen zahlreiche Weingüter in der Umgebung köstliche Weine wie den beliebten Bardolino oder den leichten Chiaretto her. Eines der unzähligen Speisehighlights stellt Carpaccio dar. Die hauchdünn geschnittenen, rohen Rindfleischscheiben mit Zitronensaft und Parmesankäse gelten als Gaumengenuss pur. Ein weiteres leckeres Essen ist der Eintopf Pasta e fagioli. Er besteht aus dicken Makkaroni, Bohnen, reichlich Olivenöl und würzigen Kräutern

Beste Reisezeit

Dank des mediterranen Klimas an der Adria ist Camping in Cavallino-Treporti das ganze Jahr über möglich. Für Liebhaber von Sonnen- und Meeresbädern empfehlen sich die Monate Juni bis September mit Höchsttemperaturen von 25 bis 27 Grad Celsius. Das Meerwasser präsentiert sich in diesem Zeitraum mit Werten von etwa 22 bis 24 Grad Celsius. Im April und Oktober liegen die durchschnittlichen Höchstwerte zwischen 17 und 18 Grad Celsius. Im Mai erhöhen sich die Temperaturen um etwa vier Grad Celsius. Generell verzeichnet die Region am Mittelmeer viele Sonnenstunden und wenig Niederschläge. Der trockenste Monat ist September. Die Winter sind mild und mit Minustemperaturen ist nicht zu rechnen.

Aktivitäten und Ausflüge

Die faszinierende Naturlandschaft eignet sich bestens zum Wandern und für Fahrradausflüge. Zu den meistbesuchten Ausflugszielen beim Camping in Cavallino-Treporti zählt Venedig mit seinen unzähligen berühmten Sehenswürdigkeiten.

Fahrradausflüge in einzigartigem Lagunenambiente

Für eine Tour mit dem Fahrrad oder zu Fuß ist der Weg von der Siedlung Treporti nach Lio Piccolo ideal. Er verfügt über eine Länge von 12 km und ist asphaltiert. Der pittoreske Ort liegt eingebettet in eine zauberhafte Lagunenlandschaft mit romantischen Seen. Die Strecke führt entlang an den grünen Uferdämmen des Tales Valle Zanella. Unterwegs sind die kleine Kirche Santissima Trinità in Treporti sowie das historische Landgut Corte del Prà und die luxuriöse Landvilla Zanella in Saccagnana einen Besuch wert. An Feiertagen sollte man den Weg meiden, dann ist er stark befahren.

Die Lagunenstadt lädt zur Besichtigung ein

Für einen Tagesausflug ins mondäne Venedig, das nur einen Katzensprung entfernt liegt, lassen sich regelmäßige Bus- und Schiffsverbindungen von Cavallino-Treporti nutzen. In einer gut einstündigen Gesamtfahrzeit erreicht man die Insel Lido di Venezia sowie den Markusplatz, der unter anderem mit dem berühmten gleichnamigen Dom aufwartet. Von dort aus lässt sich eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Darunter sind der prächtige Dogenpalast, das interessante Städtische Museum von Venedig und die eindrucksvolle Kirche San Moisè. Für eine kleine erholsame Pause bieten sich unzählige gemütliche Cafés und Restaurants an.