Camping in Nevers

1 Ergebnis
1 - 1 von 1 Campingplätzen

Populäre Themen

Besonderheiten beim Camping in Nevers

Das Camping in Nevers überzeugt mit einer oftmals traumhaften Lage direkt am Ufer der Loire. Von vielen Stellplätzen aus hat man einen fantastischen Blick auf die gegenüberliegende Altstadt. Über eine Brücke ist das sehenswerte Zentrum der burgundischen Perle der Architektur in 10 Minuten zu erreichen. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch ein Freibad, wo sich Familien an heißen Tagen gerne vergnügen.

Nur ungefähr 500m ist die Promenade an der Loire von den Campingplätzen in Nevers entfernt. Direkt neben dem Fluss lädt ein gut beschilderter Radweg zu ausgedehnten Touren ein. Dank der zentralen Lage ist das Camping in Nevers auch für Ausflüge perfekt geeignet.

Anreise

Nevers befindet sich in Zentralfrankreich im Département Nièvre in der faszinierenden Landschaft des Burgund. Von Paris sind es rund 260 km in Richtung Süden. Von der deutschen Stadt Saarbrücken in der Nähe zur französischen Grenze beträgt die Distanz nach Nevers rund 600 km. Auf deutscher Seite geht es auf der Autobahn A6 nach Frankreich. Hier ändert sich die Straßenbezeichnung auf A320 und ab Freimingen-Merlenbach auf A4. Rund 70 km nach der deutschen Grenze ist Metz erreicht, wo es bei Charly-Oradour einen Rastplatz gibt.

Im weiteren Verlauf der A4 sorgen zwischen Verdun und Châlons-en-Champagne farbenfrohe Betonelemente für Abwechslung. Am darauffolgenden Autobahnkreuz biegt man in Richtung Süden auf die A26 ab. Zu diesem Zeitpunkt ist man von der deutschen Grenze mehr als 200 km entfernt.

Wer eine längere Pause einlegen möchte, unternimmt einen Rundgang durch das für seine Kathedrale bekannte Châlons-en-Champagne. Weiter geht es auf der A26 bis nach Troyes, wo die Hauptverkehrsroute in die A5 mündet. Bei Sens ist auf die A19 abzubiegen und mit Montargis ist das herrliche Loiretal bald erreicht. Über die A77 sind es nur mehr rund 135 km bis zum Zielort.

Gastronomie

Naschkatzen freuen sich im Urlaub beim Camping in Nevers auf das leckere Karamellbonbon Négus. Die im Jahr 1901 anlässlich des Staatsbesuchs eines äthiopischen Kaisers mit Namen Négus kreierte Köstlichkeit überzeugt mit einem harten Äußeren und herrlich cremiger Schokoladenfüllung.

Zu den typisch regionalen Speisen zählen die Burgunder Schnecken, die oft mit Champignons auf dem Teller landen. Fleischliebhaber begeistert das in Rotwein marinierte Bœuf Bourguignon. Zu den Zutaten des deftigen Eintopfs zählen Rindfleisch, Speck, Champignons und Karotten. Dazu munden die ausgezeichneten Weine des Loiretals. Besonders ist, dass die edlen Tropfen in mächtigen Fässern der Tronçais-Eiche gelagert werden und dadurch besonders vollmundig schmecken.

Beste Reisezeit

Das milde Klima ist mit ein Grund, warum Obst, Gemüse und Weine im Loiretal so gut gedeihen. Der warme, vom Atlantik herüberwehende Wind bringt angenehme Temperaturen nach Zentralfrankreich. Moderater Niederschlag sorgt dafür, dass die Bäume und Wiesen rund um Nevers auch in der heißen Jahreszeit saftig grün sind. Überdurchschnittlich viel Regen fällt im Dezember, dann sind die Campingplätze in Nevers bis zum Februar geschlossen.

Von Mai bis Oktober herrscht im Loiretal ideales Wetter für Besichtigungstouren und Aktivitäten zu Wasser und zu Lande. Mit Werten um 25 Grad Celsius wird es im Juli und August angenehm warm, aber nicht so heiß wie in anderen Regionen Frankreichs.

Aktivitäten und Ausflüge

Aktive Gäste finden im Loiretal ein wahres Eldorado vor – seien es Erkundungstouren durch die Stadt mit ihren vielen historischen Sehenswürdigkeiten oder naturnahe Erlebnisse beim Wandern und Radfahren.

Stadtbesichtigungen in Nevers

Am besten lässt sich das sehenswerte Nevers auf dem Fußweg Blauer Pfad entdecken. Schilder und Lesetafeln weisen auf die historischen Stätten hin. Die Route führt unter anderem an der gotischen Kathedrale Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte vorbei, die auf dem höchsten Punkt der Stadt thront. Mit Saint-Etienne ist auch eine der am besten erhaltenen romanischen Kirchen Frankreichs in Nevers zu finden.

Bekannt ist der bezaubernde Ort an der Loire zudem auch für seine reizvolle Promenade an der mittelalterlichen Stadtmauer. Lohnenswert ist ein Besuch des Turms Porte du Croux, wo heute das archäologische Museum untergebracht ist.

Radausflüge und Wasserwanderungen

In Nevers laden die Wege direkt am Ufer der Loire zum Radfahren, Spazierengehen oder Joggen ein. Nur ungefähr 100 m vom Camping in Nevers entfernt gibt es einen Skate Park. Zu Fuß ist auch der Kanu- und Kajakverleih zu erreichen. Eine ausgedehnte Wasserwanderung zählt für Naturliebhaber zu den Höhepunkten des Burgund-Urlaubs. Wer sich für Motorsport interessiert, besucht die rund 15 km südlich der Campingplätze in Nevers gelegene Rennstrecke von Nevers Magny-Cours.