Camping in Südholland

35 Ergebnisse
1 - 17 von 35 Campingplätzen

Populäre Orte

Windmühlen, Dünen, malerische Badeorte: Die Provinz Südholland bietet fast alles, wofür die Niederlande so berühmt sind. Und natürlich gibt es dort auch tolle Camping- und Glamping-Unterkünfte – viele davon direkt am Strand. Pincamp stellt die besten Campingplätze in Südholland vor und gibt nützliche Tipps, mit denen euer Campingurlaub am Meer zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Die 5 besten Campingplätze in Südholland

Südholland ist vor allem bei Urlaubern aus Deutschland ein beliebtes Reiseziel – wenn man einen Campingurlaub am Meer verbringen will, hat man die Wahl zwischen unzähligen schönen Stränden direkt an der Nordseeküste. Wir stellen 5 Campingplätze in Südholland vor, mit denen ihr nichts falsch machen könnt. Die Plätze wurden allesamt von unserem erfahrenen ADAC-Inspekteuren vor Ort geprüft und inspiziert. Dabei spielen vor allem Faktoren wie Lage, Ausstattung und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis eine Rolle.

Camping Zuidduinen in Katwijk

Ein toller und deshalb auch sehr beliebter Campingplatz am Meer mitten in den wunderschönen Dünen von Katwijk. Camping Zuidduinen ist die ideale Basis, wenn ihr Campingtrip mit Strandurlaub verbinden wollt und einige Tage an nichts anderes als Sonne, Sand und Meer denken wollt. Neben 220 Stellplätzen und etlichen Saisonplätzen gibt es 9 gepflegte Mobilheime und 4 Campinghütten als Mietunterkünfte. Auf Freunde des Glamping warten zudem die luxuriösen Unterkünfte „Coco Sweet“. Camping Zuidduinen richtet sich vor allem an Familien mit Kindern und Paare. Haustiere wie Hunde sind hier leider nicht erlaubt.

Molecaten Park Nordduinen

Ebenfalls in der Nähe von Katwijk liegt ein weiterer beliebter Campingplatz in Südholland: Der Ferienpark Molecaten Park Nordduinen. Die Ferienanage liegt angenehm geschützt in begrünten Dünen und ist ebenfalls nur ein paar Schritte vom Nordseestrand entfernt. Neben den üblichen Stellplätzen werden im Molecaten Park auch die schnuckeligen „Duinhuisje“ vermietet. Diese Glampingunterkünfte sind mit Helmgras und anderer Dünenvegetation begrünt, haben ein sehr angenehmes Innenklima und fügen sich perfekt in die Dünenlandschaft ein. Haustiere sind allerdings auch hier in der gesamten Anlage nicht erwünscht.

Camping Duinpan in Noordwijk

Große Stellplätze. Moderne Sanitäranlagen und eine perfekte Lage hinter den Dünen, umgeben von Strand, Wäldern und Blumenfeldern. Camping Duinpan in Noordwijk ist ein wahrer Luxusplatz und hat so gut wie alles, was man sich von einer Campinganlage verspricht. Alle Stellplätze sowie die Mietunterkünfte und Luxus-Chalets liegen auf der sonnigen Südseite und haben einen eigenen Strom-, Wasser- und TV-Anschluss. Der Nordwijker Strand ist gerade einmal 10 Minuten zu Fuß entfernt und lädt zu ausgedehnten Sonnenbaden, Schwimmen, Surfen oder Drachensteigen ein. Außerdem praktisch: Auf dem Platz werden Fahrräder vermietet, mit denen man die nähere Umgebung erkunden kann.

Camping De Uitwijk bei Dinteloord

Dieser Campingplatz liegt ausnahmsweise mal nicht direkt am Strand, ist aber trotzdem sehr empfehlenswert. Inmitten der wunderschönen Landschaft zwischen Zeeland und Brabant eignet sich Camping De Uitwijk vor allem für Aktiv-Urlauber besonders gut. Wanderungen durch die Steensbergse Vlieet und das Naturreservat Dientelse, Fahrradtouren durch die blühend nach Steenberg oder Willemstad, Segeln, Kanufahren oder Städtetrips nach Rotterdam oder Antwerpen. Die gute Lage des Platzes macht ihn zum idealen Ausgangspunkt für alle, die gern viel unterwegs sind und im Urlaub so viele verschiedene Eindrücke wie möglich mit nach Hause nehmen wollen.

RCN Vakantiepark Toppershoedje in Ouddorp

Campen am Strand war schon immer ein heimlicher Traum von euch? Dann solltet ihr schleunigst eure Sachen packen und zum RCN Vakantiepark Toppershoedje in Ouddorp fahren. Der Campingplatz liegt nämlich direkt hinter einer Dünenreihe und nur einen Steinwurf von einem der schönsten Nordseestrände überhaupt entfernt. Auch sonst lässt der Ferienpark für Familien nahe des Badeortes Ouddorp keine Fragen offen: Sportanlagen, Spielplätze, zahlreiche Möglichkeiten für Wassersport und ein Animationsteam, das mit Begeisterung bei der Sache ist, sorgen dafür, dass Langeweile während eures Aufenthalts ein Fremdwort bleibt. Die Halbinsel Goeree-Overflakke hat außerdem viel von ihrem ländlichen Charme bewahrt. Touren – ob mit oder ohne Fahrrad – durch die weiten Poldern, Äcker oder Blumenfelder sind das perfekte Gegenprogramm zum Strandaufenthalt.

Das sind die besten Campingplätze in Südholland mit Schwimmbad

Eigentlich hat man in Südholland ja die Nordsee direkt vor der Haustür. Falls es gerade mal regnen sollte oder ihr im Winter campen möchtet, aber trotzdem nicht auf Badespaß verzichten wollt, solltet ihr euch die folgenden Camping-Plätze in Südholland mit Hallenbad vormerken.

  • Campingplatz Pekelinge
  • Campingplatz Ons Buiten
  • Campingplatz Scheldeoord
  • Campingplatz Westhove
  • Campingplatz Paardekreek


Auf vielen Plätzen mit Schwimmbad, ist das Becken mit einer verschiebbaren Überdachung ausgestattet. Bei schönem Wetter wird das Dach aufgemacht - wenn es regnet, verwandelt sich das Freibad innerhalb weniger Augenblicke in ein Hallenbad.

Auf diesen Campingplätzen in Südholland direkt am Meer sind Hunde erlaubt

Für die Hundebesitzer unter den Campern ist Südholland ein Paradies. Eine schnelle Morgenrunde auf dem Deich absolvieren, mit dem Vierbeiner durch die Dünen spazieren oder abends den Sonnenuntergang am Strand genießen – was gibt es Schöneres? Auf den folgenden Campingplätzen am Meer sind Hunde ausdrücklich willkommen:

  • Anna-Frisco-Camping in Südholland
  • Camping Duinpan
  • Strandcamping Groede
  • Beach Park The Zeeland Coast
  • Camping Zonnewende Ouddorp


Informiert euch trotzdem am Besten vorher auf dem Platz wie die jeweiligen Regeln für Hunde sind. Auf manchen Campingplätzen ist beispielsweise nur ein Hund erlaubt, außerdem besteht teilweise auch Leinenpflicht auf dem Platz. In den Dünen solltet ihr die Hunde zudem immer angeleint lassen, um die heimische Tier- und Pflanzenwelt nicht zu gefährden.

Tipps für Tagesausflüge und Touren in Südholland

Die Region Südholland ist sehr vielfältig Weise und erwartet euch mit vielen sehenswerten Ausflugszielen.

Für Strandfans

Strandliebhaber verbringen den perfekten Badeurlaub mit der ganzen Familie am besten in historischen Strandbädern wie Scheveningen, Katwijk oder Noordwijk und genießen erholsame Stunden am Meer im Strandkorb.

Spaßgärten und Vergnügungsparks in Südholland

Im Avifauna-Vogelpark in Alphen aan de Rijn erleben die Gäste zahlreiche Vogelarten hautnah. Highlight des Ausflugs ist Hollands höchste Rutschbahn, die 30 Meter in die Tiefe führt. Ein Spaßparadies ist auch der Duinrell-Vergnügungspark am Ortsrand von Wassenaar. Das zauberhafte Märchenwunderland, die Abenteuerburg oder das Kinderkarussell sind genau das Richtige für die Kleinsten. Jugendliche lieben die Sommerrodelbahn und vergnügen sich mit Erwachsenen auf der Wildwasser-Achterbahn.

Inselzauber auf Dordrecht

Auf dem Eiland entdeckt man die gleichnamige Metropole, die mit mittelalterlicher Altstadt ein Potpourri aus Kanälen und Kaufmannshäusern zeigt. Neben dem eleganten Jachthafen für Wassersportler kommen viele Shopping-Begeisterte in die Stadt – die Voorstraat ist Hollands längste Einkaufsmeile.

Sportlich durch die Natur Südhollands

Das Naturschutzgebiet Meijendel lässt sich am schönsten bei einer Radtour oder einem Wandertrip, auch gerne mit dem Vierbeiner, entdecken. Vorbei geht es an weiten Dünenlandschaften mit Pinienwäldern oder kleinen Seen, die für eine kurze Erfrischung sorgen. Die geschützte Region zwischen Wassenaar und Scheveningen ist das beliebteste Naherholungsgebiet für Städter.

Städtetrips in Südholland

Die unverkennbaren Städte Südhollands Delft, Den Haag und Rotterdam überraschen mit zahlreichen Museen und historischen Sehenswürdigkeiten vor weiter Dünen- oder Tulpenlandschaft.

Stadt am Wassser: Rotterdam

Rotterdam beherbergt den größten Seehafen Europas. Auch im Maritimen Museum und in der Schiffswerft De Delft dreht sich alles um das Element Wasser. Die Stadtarchitektur zeigt sich modern, während das alte Badedomizil Hoek van Holland am Nordseestrand beinahe nostalgischen Charakter besitzt.

Badekultur in Den Haag

In der Hauptmetropole Südhollands finden Urlauber einen Mix aus Stadt und Strand: Von den vielen Museen und Kirchen machen Besucher einen Abstecher nach Scheveningen ans Meer. Wer mit der nostalgischen Bahn dort hinfährt, passiert unter anderem den wunderbaren Friedenspalast und den Binnenhof. Die Grafenburg aus dem Mittelalter mit Rittersaal ist das politische Zentrum des Landes.

Beste Reisezeit

Deutliche Klimaunterschiede sind in der Region Südholland zu verzeichnen. Unterschiedlichste Landschaftsstriche und besonders der Einfluss der Nordsee bestimmen das Wetter. An der Küste liegen die Temperaturen meist niedriger als in den Städten Rotterdam oder Den Haag. Sühollands mildes Klima beschert in der Regel warme Sommer und nicht zu kalte Wintern. Für einen Strandurlaub mit der ganzen Familie eignen sich die Monate Juli und August am besten, wo Spitzenwerte bis zu 21 Grad Celsius gemessen und bis zu sechs Sonnenstunden am Tag verzeichnet werden können. Ein Bad in der Nordsee ist dann am angenehmsten, da die Werte sich bei etwa 18 Grad Celsius einpendeln.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Südholland

  • Keukenhof: Mehr als 7 Millionen Tulpen, Hyazinthen und Narzissen blühen für acht Wochen im Frühling auf.
  • Paleis Noordeinde: Die wehende Fahne auf dem Dach des klassizistischen Regierungssitzes der königlichen Familie zeigt, ob der König sich gerade im Hause befindet.
  • Käsemarkt in Gouda: Brie, Camembert oder feiner Emmentaler werden auf dem beliebten Markt angeboten.
  • Klimduin: Die 51 m hohe Sanddüne im Ort Schoorl ist eine der schönsten Naturerlebnisse der Niederlande und nicht nur für Kinder ein Heidenspaß.
  • Museum Beelden aan Zee: Die außergewöhnlichen Skulpturen in den Dünen bei Scheveningen sind von internationalen Künstlern gestaltet.

Top 2 Insidertipps

  • Wer noch Badekleidung oder frische Zutaten für ein Campingpicknick braucht, wird auf dem De Haagse Markt bestimmt fündig. Antiquitäten und Unikate ersteigert man hier bereits seit 1920. Noch heute gehören sie heute zum Alltagsgeschäft des beliebten multikulturellen Freiluftmarktes, der zu einem der Größten in Europa zählt.
  • Ein Besuch in der letzten existierenden Porzellanfabrik De Koninklijke Porceleyne Fles, führt zurück ins 17. Jahrhundert, als man mit der Herstellung des Royal Delft begann. Noch heute wird das weltberühmte weiß-blaue Geschirr per Hand vor den Augen des Publikums bemalt.

Events

Von Kultur über Musik bis Sport reichen die Festivitäten, die den Campingurlaub in Südholland noch abwechslungsreicher gestalten.

Januar

  • Nieuwjaarsduik: Am Strand von Scheveningen treffen sich jedes Jahr am 1. Januar bereits seit 1960 mutige Wasserratten zum legendären Neujahrsschwimmen in der Nordsee.

Mai

  • Nationaler Mühlentag: Jedes Jahr am zweiten Samstag im Mai stehen für Besucher die Mühlen des Landes zur Besichtigung offen.

Juni

  • Vlaggetjesdag: Anfang Juni wird die Herringssaison im ganzen Land eröffnet. Am Schevedinger Hafen trifft man sich zum traditionellen Fischerfest, wo der leckere Fisch genossen werden kann. Das Event wird mit musikalischen Aufführungen untermalt. Außerdem können viele Boote besichtigt werden.

Juni

  • Parkpop: Im Zuiderpark von Den Haag findet dieses alljährliche Musikfestival statt. Nicht nur unter Musikfreunden hat sich seit 1981 herumgesprochen, das Gäste hier kostenfrei berühmte Künstler aus aller Welt und verschiedene Musikgenre zu hören bekommen.

August

  • Shantykoor: Auf insgesamt drei Bühnen im Den Haager Seebad Schevedingen performen neun Chöre mit beinahe 400 Teilnehmern alte Seemannslieder.