Populäre Themen

Top Tipps

  • Für wasserbegeisterte Hunde und Herrchen ist SurfKaravaan im knapp 20 km entfernten Ouddorp eine Empfehlung. Das Programm der Surfschule umfasst unter anderem Stehpaddeln und Surfen mit dem vierbeinigen Liebling. Der Unterricht vermittelt nicht nur die richtige Technik, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Hund und Herrchen. Beim Yogakurs am Strand sind Vierbeiner ebenfalls willkommen.
  • Rund um Renesse gibt es große Seehundpopulationen, die sich gerne auf den Sandbänken ausruhen. Besonders gut sind sie beispielsweise vom Strandübergang Jan van Renesseweg aus zu sehen.
  • Für einen Spaziergang bietet sich außerdem das benachbarte Burgh-Haamstede an. Schloss Haamstede mit einem Wehrturm aus dem 13. Jahrhundert und das angrenzende parkähnliche Waldgebiet sind beliebte Ausflugsziele nahe dem hundefreundlichen Campingplatz.

Aktivitäten und Ausflüge

An den endlos langen Sandstränden bei Renesse finden Hundebesitzer garantiert ein ruhiges Plätzchen. Aktive Urlauber erkunden zu Fuß oder mit dem Fahrrad die faszinierende Ferienregion.

Mit dem Vierbeiner an den Traumstrand Zeelands

Dass die Niederlande ein großes Herz für Tiere haben, beweisen die zahlreichen Hundestrände an Zeelands Küste. In der tierfreundlichen Gemeinde Renesse sind die Freilaufzeiten am Strand klar geregelt. Vom 1. Mai bis 1. Oktober dürfen Vierbeiner vor 10 Uhr oder nach 19 Uhr ohne Leine am Meer toben. An dem 17 km langen Küstenabschnitt gibt es in Richtung Westenschouwen schöne naturbelassen Abschnitte, die wenig besucht sind und sich ideal zum Spielen mit dem Vierbeiner eignen. Wer zwischendurch Hunger bekommt, kehrt in die gemütlichen Strandpavillons und -lokale ein. Urlauber, die beim Camping mit Hund in Renesse selbst für das Abendessen sorgen möchten, werfen eine Angel aus. Der Südstrand des Seebads zählt zu den beliebten Angelrevieren in der Region. Hier kann man bis zu einer Sandbank hinausgehen, wo sich Meeresfische wie Dorsche und Makrelen tummeln. Um zu fischen, muss keine Lizenz erworben werden. Die Campingplatzbetreiber informieren gerne über die Regelungen für Angler an der Nordseeküste.

Durch die Natur auf ausgedehnten Spaziergängen und Radtouren

Abseits der Strände punktet Renesse ebenfalls mit traumhafter Natur. Nur 10 Minuten fahren Urlauber in den größten Wald Zeelands in Westenschouven. Sand, so weit das Auge reicht erwartet Aktive auf der 12 km langen Tour „Door de duinen van Renesse“. Vorbei geht es an den mehrere 100 m breiten Verklikkerduinen. Zwischen den teilweise recht steilen Sandformationen wachsen seltene Pflanzen wie Seedistel und Seefenchel. Die Niederlande sind in aller Welt als große Radfahrernation bekannt. Wer die herrliche Dünenlandschaft gemeinsam mit dem Hund auf ausgedehnten Touren erkunden möchte, mietet an den Verleihstationen ein Fahrrad. Zu den lohnenswerten Zielen zählen das Naturschutzgebiet Zuidkust van Schouwen und das zwischen Renesse und Burgh-Haamstede liegende Vroongronden.