Populäre Themen

Die 5 besten Campingplätze in Holland an der Nordsee: Empfehlungen für Familien, Naturfreunde und Tierbesitzer

Die holländische Nordseeküste ist lang und reicht von Texel im Norden bis nach Zeeland im Süden der Niederlande. Genauso viele Freizeit- und Campingmöglichkeiten finden sich auch entlang der Küste. Urlauber können sich in Ferienhäusern, Bungalows, auf Strandplätzen oder im Mobilheim einmieten. Die Campingplätze verfügen natürlich auch über Saisonplätze, Stellplätze für einen eigenen Wohnwagen oder ein Plätzchen für das lauschige Campingzelt.

Im Folgenden stellen wir 5 empfehlenswerte Campingplätze an der holländischen Küste vor, um euch die Auswahl etwas zu erleichtern. Die Plätze in Holland sind in der Regel in verschiedene Komfortklassen unterteilt – bei unserer Auswahl handelt es sich um ausgewählte ADAC-Tipps. Die Campingplätze überzeugen also durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, eine gute Lage und hohe Qualität.

Camping De Vliedberg

Der Campingplatz De Vliedberg in Zeeland befindet sich auf der sonnigen Insel Schouwen-Duiveland in Zeeland, also im südlichen Teil von Holland. Die Anlage liegt etwa 1.5 km entfernt vom wunderschönen und über 27 km langen Sandstrand „De Brouwersdam“ – das ist das bekannteste Surfparadies der Niederlande und ein Paradies für Wassersportler. Der gemütliche Campingplatz auf ebenem Wiesengelände ist vor allem für Familien mit Kindern geeignet, die den Strand, die Sonne und das Meer in vollen Zügen genießen wollen. Wer es gerne etwas aktiver möchte, ist aber auch richtig: Die nähere Umgebung der Insel Schouwen-Duiveland lockt mit ursprünglichen Naturgebieten und ist das perfekte Areal für Strandwanderungen, Ausflüge in die Wattlandschaften oder ausgedehnte Radtouren.

Camping Den Osse

Auf der gleichen Insel liegt auch der Campingplatz Den Osse am Grevelingmeer, in unmittelbarer Nähe des Nordseestrandes. Besucher können hier einen unbeschwerten Campingurlaub im Wohnwagen oder Mobilheim verbringen oder sich in einer rustikalen Blockhütte einmieten. Die Anlage verfügt über ein beheiztes Freibad mit eigenem Kinderbad. Außerdem gibt es Spielplätze, Tennisplätze eine Bäckerei und etliche Fischteiche an denen man Angeln kann. In der Nähe des Platzes ist ein Supermarkt für Campingzubehör und kleinere Besorgungen. Im Sommer organisiert das Team des Campingplatzes Freizeitaktivitäten für die ganze Familie, beispielsweise Babyschwimmkurse oder Rudertouren.

Rekreatiecentrum De Nollen

Frische Nordseeluft, Dünen und das Meer. Genau das findet ihr auf dem Strandcampingplatz De Nollen in Callantsoog in Nordholland. Die Anlage bietet ganz unterschiedliche Campingmöglichkeiten. Ihr habt die Wahl zwischen Saisonplätzen, Plätzen mit und ohne Strom- oder Wasser-Versorgung und auf Wunsch sogar Kabel-TV. Neben den Stellplätzen werden auch Wanderhütten, komplett ausgestattet De-Waard-Safarizelte, Campingbungalows und Mobilheime vermietet. Für Familien mit Kindern bis 12 Jahren gibt es einen eigenen Kindercampingplatz, über das ganze Gelände sind außerdem Spielplätze und andere Spielmöglichkeiten verteilt. Beste Voraussetzungen für einen traumhaften Urlaub am Meer!

Vakantiepark Koningshof

Der Ferienpark Koningshof liegt mitten im Grünen und ist etwa 5 km vom Meer entfernt. Egal ob ihr euch sportlich betätigen oder einfach nur ein paar Tage die Seele baumeln lassen wollt – auf diesem schönen Campingplatz verbringt ihr die perfekte Auszeit vom Alltag. Die Anlage verfügt über verschiedene Bereiche, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Auf dem großzügigen Familiengelände kann man das Auto neben dem Zelt oder dem Wohnmobil abstellen, außerdem gibt es ein separates Gelände für Standwohnwagen und Chalets sowie ein komplett autofreies Areal. Und auch an Wanderer wurde mit einem eigenen Gelände und einigen Wanderhütten gedacht.

Ardoer Camping Tempelhof

Der gut ausgestattete 5-Sterne-Campingplatz Tempelhof in der Nähe des Badeortes Callantsoog, ist genau richtig für alle, die auch im Campingurlaub nicht auf Luxus verzichten möchten. Neben den Standard-Stellplätzen und einer Zeltwiese gibt es auch Luxusplätze mit Privat-Sanitäreinrichtungen und Luxus-Chalets für Campingfreunde mit besonders hohen Ansprüchen Etwa 1,5 km vom Strand gelegen, verfügt die Anlage außerdem über zahlreiche Einrichtungen und Sportanlagen – Langeweile kommt hier also bestimmt nicht auf. Hallen, Kletterwände, ein Schwimmbad, Sauna, Restaurant und viele Spielplätze sorgen für Abwechslung und stellen sicher, dass man sich an diesen Urlaub noch lange zurückerinnert.

Beliebte Reiseziele für Campingurlaube in Holland

Die 5 genannten Campingplätze sind natürlich nur die Spitze des Eisbergs. Holland hat noch viele weitere tolle Reiseziele zu bieten – hier noch einige andere Tipps zu möglichen Destinationen.

Renesse

Die malerische Stadt Renesse liegt eingebettet zwischen dem 17 km langen, hellen Sandstrand und dem nahgelegenen Westerschouwener Wald. Rund 1 km vom Zentrum entfernt lädt Camping Julianahoeve zu einem unbeschwerten Aufenthalt für die ganze Familie ein. Von dem gepflegten Campingplatz an Hollands Traumküste sind es nur 300 m bis zum Meer. Eine Hauptattraktion des Platzes ist das facettenreiche Kinderprogramm: Neben einem Bastelklub finden im Hallenbad regelmäßig Babyschwimmkurse statt. Teenager treffen sich an der Kletterwand oder beteiligen sich am Darts-Turnier, der Game-Nacht oder dem Tauchworkshop. Außerdem gibt es einen Indoor- und Outdoor-Spielplatz. Entdeckungslustige nutzen den Fahrradverleih für ausgedehnte Touren durch das flache Hinterland.

Texel

Auf der Insel Texel finden Aktive und Familien auf dem als ADAC-Superplatz ausgezeichneten Camping De Krim perfekte Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub im Freien. Zu den Höhepunkten zählen das Hallen- und Freibad sowie die Minigolfanlage Glow in the Dark mit sensationellen Lichteffekten. Wer beim Urlaub an der frischen Luft richtig in Form kommen möchte, nutzt das moderne Fitnesscenter oder tobt sich an den Parcours auf dem Kletterpark aus. Darüber hinaus gibt es ein wöchentlich wechselndes Animationsprogramm, das von Kinderbasteln für die Kleinsten über Tanzworkshops bis zu Golfkursen reicht. Spaß ist auch an der Bowlingbahn des Campingplatzes am Meer in Holland garantiert.

Tipps für Hundebesitzer und Strandurlauber in Holland

Hollands Traumstrände sind beliebte Anziehungspunkte für Tierhalter, vor allem für Hundebesitzer. Die Regeln unterschieden sich von Platz zu Platz – viele Anlagen erlauben aber das Mitbringen von Hunden.

Auf Texel dürfen Vierbeiner beispielsweise auf vielen Stränden sowie in den Waldgebieten Dennenbos und Krimbos frei umherlaufen. Der Küstenabschnitt am Ende des Koningin-Astrid-Boulevards in Noordwijk ist ebenso für Hunde reserviert, genau wie der Abschnitt zwischen Pfahl 47 und Pfahl 36 in Scheveningen. Wer nach dem Ferienparadies am Strand sucht, sollte unbedingt nach Noordwijk fahren. An der rund 13 km langen Sandküste kommt perfekte Urlaubsstimmung auf, wenn der Wind durch die Dünen weht, Kinder ihre Sandburgen bauen und das Meer farbenfrohe Muscheln an den Strand spült.

Der Strandort ist aber nicht nur für die traumhafte Küste und die Gelegenheiten zum Dünencamping bekannt, sondern auch für die rund 30 Strandpavillons. In diesen gemütlichen Beachhäusern direkt am Meer sind Restaurants und trendige Strand-Clubs untergebracht. Auf den windgeschützten Terrassen laden bequeme Sofas zum Relaxen ein. Außerdem finden während der Hauptsaison im Sommer fast jeden Tag Veranstaltungen und Konzerte statt.

Segelkurse, Strandwanderungen und andere Aktivitäten

Warum nur den ganzen Tag faulenzen, wenn man auch aktiv werden kann? Bei eurem Camping-Urlaub in Holland gibt es zahlreiche Möglichkeiten euch zu betätigen, einige davon stellen wir euch hier vor:

Segelkurse

Sehr beliebt sind etwa Segelkurse, die meist in den Sommermonaten stattfinden. Hier lernt ihr die Grundprinzipien des Segelns, etwa das Auftakeln des Bootes, das Anlegen oder das Paddeln mit dem Schwert. Die Segelkurse dauern meist 3-4 Tage und kosten in der Regel etwa 120 Euro.

Strandwanderungen

Dank Wattenmeer zählt der Nordseestrand in Holland zu den schönsten Stränden im nördlichen Europa. Das solltet ihr ausnutzen und bei einer ausgedehnten Strandwanderung mit eigenen Augen erleben. Die schönsten Strände findet ihr in:

  • Texel
  • Noordwijk
  • Egmond aan Zee
  • Bergen aan Zee
  • Zandvoort aan Zee
  • Bloemendaal aan Zee
  • Schiermonnikoog
  • Scheveningen

Windsurfing und andere Wassersportarten

Als einer der beliebtesten Treffpunkte für Windsurfer und andere Wassersportler ist die Insel Texel in Nordholland bekannt. Grund: Die Wellen sind hier ein wenig höher als am Festland, außerdem schafft die stetige Meeresbrise perfekte Bedingungen für Segelfans und Surfer. Auch Stand-up-Paddler tummeln sich an der Küste.

Radtour in Noordwijk

Holland ist bekanntlich das Land der Radfahrer. Der Campingplatz am Meer in Noordwijk ist der perfekte Ausgangspunkt für eine ausgedehnte Radtour durch das größte Blumenanbaugebiet des Landes. Besonders reizvoll ist, im Frühling durch den Bollenstreek zu fahren, wenn tausende Tulpen und andere Frühlingsblumen erblühen.

Landschaftsgarten Keukenhof in Holland

Rund 11 km von Noordwijk entfernt befindet sich der Keukenhof - ein einzigartiger Landschaftsgarten, in dem ihr die holländische Tulpenblüte in voller Pracht bestaunen könnt. Auf dem 32 ha großen Areal geht es an künstlich angelegten Seen, Tulpenfeldern und reizvollen Pavillons vorbei. Besucht den Blumenpark am besten in der Zeit von Mitte März bis Mitte Mai, wenn Hochsaison für die Tulpenblüte ist.

Wandertour auf Texel

Auch die Insel Texel bietet euch die Möglichkeit, aktiv zu werden. Der dichte Texeler Wald lädt zu ausgedehnten Touren ein, Familien legen gerne an den Waldspielplätzen eine Rast ein. Ein Geheimtipp ist der Aussichtsturm Fonteinsnol, der einen atemberaubenden Ausblick auf die Insel gewährt. Im Waldgebiet De Dennen finden sich außerdem zahlreiche Grillplätze, auf denen ihr euer Essen selbst zubereiten könnt.