Camping am Strand in Holland

9 Ergebnisse
1 - 9 von 9 Campingplätzen

Populäre Themen

Reiseziele

Idyllische Windmühlen, würziger Käse und endlos lange Sandstrände – dafür ist Holland bekannt. An der herrlichen Küste lässt sich ein Bade- mit einem Aktivurlaub optimal verbinden. Wasserratten zieht es zum Beispiel in den größten Ort der Insel Noord-Beveland in Zeeland. Hier gibt es mit dem RCN Camping De Schotsman ein traumhaftes Ferienziel für Familien. Neben dem eigenen Strand des Resorts bietet ein beheiztes Freibad wetterunabhängiges Badevergnügen. Der bei Familien beliebte Campingplatz überzeugt darüber hinaus mit einer liebevollen Kinderbetreuung und einer eigenen Surf- und Segelschule. Sogar eine Wasserskianlage ist auf dem Platz vorhanden. Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien ist der beeindruckende Deltapark Neeltje Jans, der auf der gleichnamigen künstlichen Insel liegt. Zu den Höhepunkten zählen die beeindruckenden Seehundeshows und der Aquapark mit sensationellen Rutschen.

Auch beim Strand Camping Groede direkt am kilometerlangen Sandstrand von Zeeuws-Vlaanderen finden Gäste ein einzigartiges Urlaubsparadies vor. An einem der saubersten Strände der Niederlande lässt es sich am flach abfallenden Ufer herrlich planschen. Während der Hauptsaison im Sommer gibt es hier ein facettenreiches Ferienprogramm für die jüngsten Gäste. Neben Bastelworkshops mit Muscheln und anderen Naturmaterialien gibt es lustige Sportwettkämpfe. Während der Nachwuchs liebevoll betreut wird, spazieren Eltern gerne zu den nahegelegenen Strandpavillons und genießen den herrlichen Blick auf das Meer. Aktive mieten ein Damen-, Kinder-, Herrenrad oder Tandem und fahren zum Beispiel in das idyllische Fischerdorf Breskens. Hier lockt ein sehenswertes Fischereimuseum mit einem 3D-Fährsimulator und Aquarien.

Top Tipps

  • Dank des praktischen Verkehrsknotensystems stellen sich Aktive ihre Tour in Zeeland selbst zusammen. Neben grünen mit den Nummern der Zielpunkte versehenen Tafeln sorgt auch eine praktische App für das Smartphone für Orientierung. Auf vielen Campingplätzen und in den Urlaubsorten gibt es Fahrräder zu mieten. Legendär ist der jährlich in Zeeland stattfindende Blumenkorso.
  • Im April ziehen prächtig geschmückte Wägen von Noordwijk nach Haarlem. Entlang der 40 km langen Strecke jubelt das begeisterte Publikum dem Festzug zu. Der 32 Hektar große Landschaftspark, wo im Frühling mehr als sieben Millionen Narzissen, Tulpen und andere Blumen blühen, ist jedoch auch fern vom Blumenkorso einen Ausflug wert.

Aktivitäten und Ausflüge

Kilometerlange Sandstrände und faszinierende Rad- und Wanderwege durch die Natur gibt es beim Camping am Strand in Holland zu entdecken.

Aktiv die Natur entdecken

Weit über die Grenzen hinweg ist Holland als Radfahrernation bekannt. Vom Campingplatz am Strand in Holland ist es nicht weit zum insgesamt 570 km langen Nordseeküstenradweg, der beliebte Küstenorte verbindet und unter anderem zu der reizvollen Wattinsel Wieringen führt. Auch zahlreiche Wanderwege gibt es an Hollands Küste. Auf Textel zum Beispiel lohnt sich eine Tour durch den Nationalpark Duinen van Texel. Auf der Strecke begegnen Tierfreunde frei lebende Wildpferde und schottische Hochlandrinder mit zotteligem Fell. Außerdem sind mit etwas Glück seltene Wanderfalken, Austernfischer und verschiedene Möwenarten zu sehen. Lohnenswert ist auch eine Wattwanderung mit einem qualifizierten Führer. Neben Wattvögeln sind Seehunde zu sehen, die sich auf Sandbänken sonnen.

Badeurlaub für Familien und Wassersport

Badegäste erwarten beim Camping am Strand in Holland flach abfallende Küsten und ein breites Spektrum an Wassersportmöglichkeiten. Weil hier die meisten Sonnenstunden in ganz Holland zu verbuchen sind, ist Zeeland ideal für einen unbeschwerten Familienurlaub. Bei Gästen mit Kindern besonders beliebt ist unter anderem der Strand von Cadzand. Beim Sandburgenbauen entdecken Urlauber hier mit etwas Glück Millionen Jahre alte Haifischzähne, die sich im Sand unter zahlreiche Muscheln mischen. Nicht nur das Festland, sondern auch die Insel Texel, die von Den Helder aus in 20 Minuten Fahrzeit zu erreichen ist, bietet sich für unvergessliche Ferien an der Nordsee an. 30 km lang ist der fast schneeweiße Sandstrand. Ruhesuchende unternehmen hier lange Spaziergänge oder ziehen sich in einen Strandpavillon zurück. Die unbegrenzten Wassersportmöglichkeiten locken Kite- und Windsurfer, Katamaransegler und Wasserskifahrer an.