Camping in Noordwijk-Binnen

5 Ergebnisse
1 - 5 von 5 Campingplätzen

Populäre Themen

Die Noordwijk-Binnen liegt im Westen der Niederlande und somit am breiten, feinsandigen Nordseestrand zwischen Amsterdam und Den Haag. Hier können es sich die Gäste beim Camping am Meer gut gehen lassen und diversen Wassersportarten nachgehen. Auch Urlauber mit Kindern sind herzlich willkommen und finden beste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt vor.

Camping in Noordwijk: Entdecke die besten Campingplätze

Der Blumen-Badeort Noordwijk in Südholland bietet Camping-Fans das komplette Urlaubs-Entspannungs-Paket: Einen endlos langen Sandstrand, ausgedehnte Dünengebiete, bunte Blumenfelder und zahllose Unterhaltungsmöglichkeiten. Pincamp stellt die besten Campingplätze in Noordwijk vor und versorgt euch mit allen wichtigen Tipps für euren nächsten Campingurlaub. Noordwijk hat eine ganze Reihe von schönen Campingplätzen. Viele davon befinden sich in unmittelbarer Nähe des langen Nordsee-Strandes für den der Ort so bekannt ist. Die Ausstattung der Plätze ist wie in Holland üblich sehr gut. Wenn ihr nicht mit dem eigenen Wohnwagen anreisen wollt, könnt ihr vor Ort auch eine Mietunterkunft beziehen, etwa ein Chalet, Mobilheim oder sogar ein volleingerichtetes Wohnmobil.

Die besten Campingplätze in Noordwijk

Im Folgenden stellen wir 5 Campingplätze in Noordwijk vor, die uns besonders gut gefallen haben. Diese Plätze zeichnen sich durch einen guten Service, eine schöne Lage und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Camping Duinpan

Kleiner und ruhiger Campingplatz mit sehr sauberen Sanitäranlagen. Die Stellplätze liegen zur Südseite hin und haben jeweils Strom-, Wasser- Abwasser- und Fernsehanschluss. Daneben werden auch Mobilheime vermietet. Die Lage eignet sich perfekt für Strandwanderungen und ausgedehnte Spaziergänge in den Dünen.

Camping Le Parage

Direkt am Wandergebiet „Hollands Duin“ liegt dieser schöne und gepflegte Campingplatz. Bis zum Strand ist es etwa 10 Minuten, einkaufen kann man im etwa 4 km entfernt gelegenen Ortszentrum von Noordwijk. Auf dem Platz befindet sich ein Sportplatz sowie ein Kinderspielplatz, inzwischen steht auch kostenloses WLAN zur Verfügung.

Vakantiepark Duinrust

Zum Campingplatz Duinpan zählt auch dieses Ferienhausdorf in Strandnähe. Die Luxusbungalows lassen keine Wünsche offen: Über 100 m² Wohnfläche auf zwei Etagen, eine vollausgestattet Küche sowie ein großer Garten und eine möblierte Terrasse sorgen für Urlaubsfeeling und Entspannung pur.

Camping Zuidduinen

Wunderbar gelegener Campingplatz direkt am Meer in einem Naturschutzgebiet in den Dünen in der Nähe von Katwijk. Die Sanitäranlagen sind nicht ganz auf dem neuesten Stand, dafür sind die Duschen kostenlos. Frische Brötchen gibt es jeden Morgen ab 8:00 Uhr, für alles weitere steht ein Supermarkt bereit. Hunde sind hier ausdrücklich nicht gestattet, was für einige Camper ein echter Pluspunkt sein könnte.

Camping de Wulp

Der ideale Campingplatz für Familien, die zwischen Strand, Wäldern und Blumenfeldern entspannen wollen. Die beheizten Sanitäranlagen auf dem Platz sind gepflegt, auf den Stellplätzen gibt Strom- und Wasseranschluss sowie Kabelfernsehen und kostenloses WLAN. Für Kinder wird im Sommer eine Hüpfburg aufgeblasen, außerdem gibt es ein umfangreiches Animationsprogramm. Hunde sind hier ebenfalls nicht zugelassen.

Camping in Noordwijk mit Hund: Das müsst ihr beachten

Noordwijk ist das heimliche Hundeparadies in Südholland. An dem 13 Kilometer langen Strand der Gemeinde sind Hunde – mit wenigen Ausnahmen - nämlich das ganze Jahr über willkommen. In der Hochsaison vom 1. Juni bis zum 31. August besteht Leinenpflicht für Hunde, ab dem 1. September dürfen die Vierbeiner aber auch ohne Leine am Strand und an den Dünen umhertollen. Am Strandzugang 1 in südlicher Richtung bis zur Grenze der Nachbargemeinde Katwijk befindet sich der Hundestrand von Noordwijk. Hier dürfen Hunde das ganze Jahr lang ohne Leine frei herumlaufen und ins Wasser gehen. Am Strand vor den beiden Promenaden sind Hunde in der Hauptsaison nicht erlaubt. Konkret betrifft das diese Strandabschnitte:

  • Am Strand vor den beiden Promenaden zwischen Strandzugang 1 und 21
  • Auf den Strandzugängen 2 bis 20 sowie auf dem Gehweg auf dem Deich in den Dünen
  • Auf den Terrassen und in den Strandrestaurants zwischen Strandzugang 1 und 21

Überlebenstipps zur Anreise nach Noordwijk

Für die Anreise zu einem der Campingplätze in Noordwijk-Binnen geht es zunächst nach Nordrhein-Westfalen oder Niedersachsen. Wer von Nord- und Nordostdeutschland sowie aus dem Berliner Raum kommt, steuert meist über Hannover oder Bremen die Niederlande an. Bei Ostfriesland geht es über die Grenze nach Groningen und anschließend am IJsselmeer vorbei nach Amsterdam. Alternativ könnt ihr bei der Grafschaft Bad Bentheim Richtung Noordwijk-Binnen aufbrechen. Von Bremen aus sind es etwa 400 km, von Hamburg 500 km und von Berlin 700 km.

Wer von Mittel- oder Süddeutschland, zum Beispiel aus München, Stuttgart, Frankfurt, Leipzig oder Dresden aus zu einem Campingurlaub an der niederländischen Küste aufbrechen möchte, fährt zunächst ins Rheinland. Der beste Weg nach Noordwijk-Binnen führt von hier aus über das Ruhrgebiet und die A3 nach Holland. Reisende aus Sachsen und Thüringen können auch ohne Zwischenstopp im Rheinland über Kassel und Dortmund zur A3 gelangen. Insgesamt sollte man von Köln 300 km, von Frankfurt 500 km, von Dresden 780 km und von München 860 km einplanen.

Gastronomische Highlights für euren Camping-Trip

Auch wenn ihr euch lieber selbst aus eurer Camping-Küche versorgt, solltet ihr mal einen Abstecher in eines der umliegenden Restaurants machen. Es lohnt sich auf jeden Fall, vor allem da sich die geografische Lage von Noordwijk am Meer auf der Speisekarte widerspiegelt. Saisonal kommen etwa in Weißwein geköchelte Miesmuscheln auf den Tisch. Ein weiterer Klassiker sind Nordseekrabben, die sich gemütlich im Strandkorb mit Blick auf das Meer puhlen lassen. In Noordwijk bieten etliche Stände zudem die leckeren Matjeshäppchen an. Diese werden an der Schwanzflosse gehalten, in Zwiebeln getunkt und gegessen. Andere europaweit bekannte Imbissspeisen sind die doppelt frittierten Pommes frites, die Hackfleischröllchen Frikandeln und die niederländischen Kroketten mit unterschiedlicher Füllung. Aufgrund der kolonialen Geschichte des Landes gibt es auch etliche Restaurants in den Niederlanden, die ihre Gäste mit indonesischer und surinamischer Küche verwöhnen.

Beste Reisezeit für den Campingurlaub in Noordwijk

Für einen Campingurlaub am Strand eignen sich die Monate zwischen Juni und August als beste Reisezeit. Die Temperaturen an der Küste von Noordwijk sind dann angenehm warm, um in der Nordsee zu baden. An Land steigen die Werte im Tagesdurchschnitt auf etwa 22 Grad Celsius. Zur Mittagszeit zeigt das Quecksilber oft sogar höhere Temperaturen an – allerdings weht meist eine leichte Meeresbrise, sodass es nie unangenehm wird.

Die Nordsee erwärmt sich in dieser Zeit auf etwa 19 Grad Celsius und lädt zu Badespaß und zahlreichen Wassersport-Aktivitäten. Segler, Surfer und Kiter zieht es aufgrund der guten Windbedingungen auch im Frühjahr und im Herbst nach Noordwijk. Reisen im April sind nicht zuletzt auch deshalb beliebt, weil es sich um den niederschlagsärmsten Monat des Jahres handelt. Von November bis April ist es an der Küste deutlich kühler. Die Tagestemperaturen bewegen sich dann etwa zwischen 4 und 9 Grad Celsius.

Aktivitäten und Ausflüge im Camingurlaub in Noordwijk

Noordwijk ist ein hervorragendes Reiseziel für Sonnenanbeter und Freunde des Wassersports. Außerdem lohnen sich Rad- und Wanderausflüge in die nähere Umgebung. Hier einige Tipps für die Freizeitgestaltung.

Badespaß an der Nordsee

13 Kilometer schönster weißer Strand breitet sich vor Noordwijk aus und wird regelmäßig mit der europäischen blauen Flagge für Sauberkeit ausgezeichnet. Zum Entspannen laden die Strandrestaurants und Pavillons mit Barservice ein. Außerdem organisieren lokale Betreiber ungewöhnliche Aktivitäten wie Brandungsrafting. Für FKK-Fans gibt es zwei ausgewiesene Strände.

Ideale Bedingungen zum Segeln, Kiten und Surfen

Liebhaber windabhängiger Sportarten kommen bei den stabilen Meeresbrisen voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Anbieter nehmen freizeitorientierte Gäste zum Kiten und Surfen mit. An den Lenkdrachen wird man dabei nicht nur über das Wasser, sondern auch über leere Strandabschnitte gezogen. Segler können vom nahegelegenen Katwijk aan Zee aus die Nordsee erobern.

Radtouren rund um Noordwijk-Binnen

Eine bekannte Radstrecke ist die etwa 40 km lange Tour durch den Bollenstreek, welche an den weltberühmten Tulpenfeldern von Noordwijk vorbeiführt und einen Zwischenstopp im Keukenhof mit über 7 Mio. gepflanzter Blumenzwiebeln ermöglicht. Die Route ist ungefähr 45 km lang und führt entlang der Dünen zum Seebad Zandvoort und zurück durchs Hinterland.