Besonderheiten zum Camping im Centre-Val-de-Loire

Beim Camping im Centre-Val-de-Loire verbringen Gäste einen entspannten Urlaub an den Ufern der Loire oder der kleinen Seen und Weiher der Region. Die Lage eröffnet den Besuchern ein breites Angebot an sportlichen, kulturellen und kulinarischen Attraktionen für die ganze Familie. Aktivurlauber können im kühlen Nass schwimmen oder die Natur auf Kanuausflügen entdecken. Bei einer Fahrradtour von einer königlichen Residenz zur Nächsten verbinden sich sportliche Aktivitäten mit dem kulturellen Reichtum des Loire-Tals. Da die Landschaft im Tal meist recht flach ist, eignet sie sich für Radfahrer jeden Alters. Weinliebhaber finden Wanderwege durch malerische Weinberge auf der Loire-Weinroute. In zahlreichen offenen Kellern werden AOC-zertifizierte Rot- und Weißweine sowie Schaumwein kredenzt.

Anreise

Die Anreise aus Norddeutschland verläuft über Duisburg, Maastricht, Lüttich bis nach Paris. Von dort aus sind es noch circa 132 km über die A10 bis nach Orléans. Die kürzeste Route beispielsweise von Hamburg nach Orléans beträgt gut 1.000 km. Das große Verkehrsaufkommen um den Metropolitanraum Paris führt häufig zu Behinderungen und Wartezeiten. Daher empfiehlt es sich, diesen möglichst großräumig zu umfahren. Reisende aus Süddeutschland fahren über Stuttgart, Straßburg, Nancy und Troyes nach Orléans. Von Leipzig aus führt die Strecke über Frankfurt a.M., Saarbrücken und Metz ans Ziel. Die Provinzhauptstadt liegt circa 926 km von München, etwa 720 km von Stuttgart und 1.100 km von Leipzig entfernt. Neben dem ganzjährigen starken Verkehr im Großraum der Hauptstadt muss ab Anfang Juli bis circa September mit mehr Autos auf den Straßen gerechnet werden. In dieser Zeit liegen die französischen Sommerferien, in denen viele Einwohner von Nordfrankreich an die Mittelmeerküste fahren. Die Rastplätze Frankreichs sind meist modern eingerichtet, zum Beispiel mit Picknickplätzen und WLAN. Größere Raststätten bieten Reisenden zudem vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants für eine ausgedehntere Pause. Teilweise gibt es auch Spielplätze, auf denen sich Kinder nach langem Sitzen austoben können.

Reiseziele in Centre-Val-de-Loire

Das Centre-Val-de-Loire verzaubert Urlauber mit idyllisch gelegenen Renaissanceschlössern und kunstvollen Gartenanlagen. Orléans überzeugt durch mittelalterlichen Charme, und in Amboise wird auf dem Alterssitz Leonardo da Vincis dessen Erfindungsreichtum präsentiert.

Orléans

Orléans befindet sich im Nordosten vom Centre-Val-de-Loire in der Teilregion Orléonais. Die originalgetreu rekonstruierte Maison de Jeanne d’Arc enthält eine Ausstellung zur Lebensgeschichte dieses mutigen Bauernmädchens im hundertjährigen Krieg. Ein weiteres Wahrzeichen von Orléans ist die Kathedrale Ste-Croix, die mit ihrem 106 m hohen Deckengewölbe und ihren filigranen Türmen unübersehbar ist.

Schloss Chenonceau

Eines der beliebtesten Loireschlösser ist das auf eleganten Rundbögen im Wasser thronende Château de Chenonceau. Im Garten befindet sich ein weitläufiges Eibenlabyrinth, ein romantischer Rosengarten sowie ein gläsernes Gewächshaus. Besucher betreten das Bauwerk durch ein mit Wappen geschmücktes Eingangsportal. In den Räumlichkeiten befindet sich eine Gemäldesammlung mit Werken von Rubens und Correggio.

Clos Lucé – auf den Spuren Leonardo da Vincis

1516 folgte Leonardo da Vinci der Einladung des französischen Königs und bezog das Herrenhaus Clos Lucé. Hier lebte und arbeitete das künstlerische und technische Genie bis zu seinem Tode im Jahre 1519. Das Gebäude fungiert heute als Museum und ermöglicht einen Einblick in da Vincis Wohnverhältnisse und seine Arbeitswelt.

Gastronomie

In den Weinanbaugebieten der Touraine oder der Orléanais werden unter anderem die Trauben Cabernet franc, Grollau und Muscadet kultiviert. Diese können Reisende in den Maison des Vins des Centre-Val-de-Loire mit einem regionalen Ziegenweichkäse wie dem Sainte-Maure-de-Touraine kredenzen. Aus der Loire gezogener Hecht mit Buttersauce oder ein Maifisch mit verschiedenen Waldpilzen werden mit einem trockenen Sauvignon blanc serviert. Nach einem leichten Fischgericht werden Feinschmeckern regionale Süßspeisen wie der Pithiviers serviert. Der Blätterteigkuchen mit Mandelfüllung wird je nach Rezept mit einem Hauch Vanille, Orange oder Aprikose verfeinert. Aus Sologne stammt die Tarte Tatin, die aus Äpfeln und einem Boden aus Mürbe- oder Blätterteig besteht. Der Kuchen wird kopfüber gebacken, sodass die gezuckerten Äpfel in ihrem eigenen Saft karamellisieren.

Beste Reisezeit

In den Sommermonaten Juni bis August klettert das Thermometer im Centre-Val-de-Loire tagsüber auf durchschnittliche Höchsttemperaturen von etwa 26 Grad Celsius. Diese Monate sind zudem die trockensten im Jahr. Dank vereinzelter moderater Niederschläge erstrahlt die Landschaft auch im Sommer in saftigen Grüntönen. Die warmen Winde, die vom Atlantik ins Loiretal strömen, ermöglichen auch während der Nebensaison im Frühling und Herbst angenehme Temperaturen für Camping im Centre-Val-de-Loire sowie für Aktivitäten im Freien. Vor allem im September und Oktober, nach der trubeligen Hochsaison, verbringen Urlauber ruhige und entspannte Tage bei durchschnittlich etwa 20 Grad. Mit bis zu acht Sonnenstunden eignen sich diese Jahreszeiten ideal für Radtouren oder Wanderungen entlang der Loire.

Aktivitäten und Ausflüge

Ein gut ausgebautes Radwegenetz zieht sich durch die Region und verbindet unter anderem die Loireschlösser miteinander. Reisende ohne eigene Fahrräder können zum Beispiel in Tours oder Amboise Räder tage- oder wochenweise mieten. Touristeninformationen geben kostenlos Radführer mit verschiedenen Ausflugstouren ab.

Bootsfahrten auf der Loire

Auf einer idyllischen Bootsfahrt genießen die Passagiere den Blick auf die grünen, teils bewaldeten Ufer der Loire. Für Aktivurlauber bietet sich an, einen Ausflug per Kanu zu organisieren – inklusive Zwischenstopps an gemütlichen Badeplätzen.

Weinwanderung durch Menetou Salon

Ab Morogues startet eine 10km lange Rundwanderung durch das Weinanbaugebiet Menetou Salon. Der ausgeschilderte Weg führt durch Rebberge vorbei an Informationstafeln zum Weinanbau. Immer wieder öffnet sich den Wanderern ein weiter Panoramablick beispielsweise auf die prächtige Kathedrale des naheliegenden Bourges.

Luftige Ballonfahrten

Bei einer friedlichen Ballonfahrt über der Loire haben Urlauber die Möglichkeit die abwechslungsreiche Naturlandschaft und die architektonischen Details der Loireschlösser aus der Vogelperspektive zu betrachten. Die Flüge von Amboise aus dauern circa eine Stunde. Der Ausflug umfasst mit Vorbereitungs- und Abbauzeit des Ballons ungefähr drei Stunden.