Populäre Themen

Top Tipps

  • Wer seinen Urlaub auf einem 4 Sterne Campingplatz in Kroatien verbringt, darf sich auf allerhand Annehmlichkeiten freuen. Das Camping Paklenica beispielsweise besticht neben seiner erstklassigen Lage am Kiesstrand unter anderem mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen wie einem platzeigenen Schwimmbad mit Whirlpool sowie einem umfangreichen Animationsprogramm für Groß und Klein.
  • Für allerhand Luxus im Campingurlaub ist auch auf dem Camping Kovačine gesorgt. Auf der Insel Cres inmitten eines Olivenhains gelegen, bietet die weitläufige Anlage unter anderem einen eigenen Tennisplatz und ein Beachvolleyballfeld. Auch Fahrräder für Ausflüge durch die einmalige Natur können hier ausgeliehen werden. Wer Lust hat, die Kvarner Bucht auf dem Wasser zu erkunden, mietet sich ein Boot.

Aktivitäten und Ausflüge

Kulturliebhaber zieht es beim 4 Sterne Camping in Kroatien zu historischen Stätten aus der Antike, während Badegäste an den herrlichen Stränden entspannen.

Strände für Badegäste und Wassersportler

Türkisblaues Wasser, das sich vom hellen Sand und den schroffen Felsen an der kroatischen Küste abhebt und dazu in vielen Regionen ein bewaldetes, hügeliges Hinterland: Diese landschaftliche Vielfalt lockt Badegäste zum 4 Sterne Camping nach Kroatien. Einer der schönsten Strände ist auf Dalmatiens größter Insel Brač zu finden. Die als Goldenes Horn bekannte Landzunge Zlatni Rat ragt rund 500 m in das Meer hinein und ist wegen ihres flach abfallenden Ufers bei Familien beliebt. Wie viele andere Badestellen in Kroatien ist auch der breite Sandstrand Strasko auf der Insel Pag mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Hier tummeln sich Gäste mit Kindern ebenso gerne wie Wassersportler, die mit dem Jetski durch die Wellen brausen. Stand-up-Paddling, Surfen und viele weitere Aktivitäten bietet auch Istriens längster Sandstrand Bijeca in Medulin.

Auf den Spuren der Vergangenheit wandeln

Zahlreiche Relikte aus der Vergangenheit erzählen von der bewegten Geschichte Kroatiens, die bereits vor Jahrtausenden begann. Der aus der Römerzeit stammende Diokletianpalast in Split ist eines der beeindruckenden Bauwerke des Landes. Ausgezeichnet erhalten sind unter anderem das Goldene Tor, das einst dem Kaiser und seiner Familie vorbehalten war. Bei Gang durch das Silberne Tor schreiten Besucher immer noch über das originale römische Pflaster auf der einst als Decumanus bezeichneten Straße. Auch die beliebte Halbinsel Istrien trumpft mit Kulturschätzen aus verschiedenen Epochen auf. Aus der Römerzeit stammt das Amphitheater, das 72 Bögen zieren. Einst bot das monumentale Gebäude Platz für 26.000 Besucher. Ebenfalls in Istrien, in der idyllischen Hafenstadt Poreč, steht mit dem bischöflichen Komplex der Euphrasius-Basilika ein UNESCO-Weltkulturerbe. Der Sakralbau mit zahlreichen Stuckarbeiten, Wand- und Bodenmosaiken ist eines der eindrucksvollsten Beispiele byzantinischer Kunst im Adriaraum.