Camping im Ahrtal

3 Ergebnisse
1 - 3 von 3 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten beim Camping im Ahrtal

Das Ahrtal ist vor allem bei Rheinländern ein beliebtes Rückzugsgebiet. Nur eine kurze Autofahrt von Köln und Bonn entfernt, breiten sich hier malerische Mischwälder an den steilen Hängen am Ufer der Ahr aus. In das Gebirge hinauf lassen sich erholsame Wanderausflüge unternehmen, bei denen sich traumhafte Aussichten über die grüne Natur eröffnen. Camping im Ahrtal lässt sich darüber hinaus mit einem Hauch Wellness kombinieren. Kurorte wie Bad Neuenahr offerieren ihren Besuchern hochwertige Spa-Anwendungen. Genutzt werden hierbei die hochwertigen Heilwasser, die durch das vulkanische Gestein einen hohen Mineralgehalt haben. Berühmt ist das Ahrgebirge zudem für seine exzellenten Weine, die in Vinotheken und bei Weinfesten verkostet werden.

Anreise

Reisende aus Nord- oder Ostdeutschland werden in der Regel das Rheinland als erstes Zwischenziel ansteuern. So sind Köln und Bonn vergleichsweise einfach über die A1 und die A4 zu erreichen. Von Berlin sind es etwa 600 km, von Hamburg aus 430 km hierher. Kulturinteressierte können eine Pause einlegen, um sich etwa den Kölner Dom und das Römisch-Germanische Museum anzusehen.

Anschließend geht es auf der A565 am Rhein entlang nach Süden und durch den Kottenforst hindurch an die Ahr. Bis nach Bad Neuenahr-Ahrweiler und Altenahr sind es etwa 60 km von Köln aus. Alternativ können Reisende die Bundesstraße B9 am Rheinufer bis nach Remagen nutzen und dort gen Westen abbiegen. Von Süden her ist die A61 die beste Verbindung ins Ahrtal. Die Straße führt unter anderem an Mannheim und Worms dabei, wo die Urlauber für einen Moment auf den Spuren der Nibelungen wandeln können. Von München und Stuttgart aus gelangt man über die A8 zur A6 und schließlich zum Abzweig ins Ahrtal. Eine weitere Option ist die A3 über Frankfurt.

Reiseziele im Ahrtal

Weinorte, Kurbäder und beschauliche Mittelalterstädte am Rande malerischer Gebirgshänge gehören zu den schönsten Reisezielen für Camper im Ahrtal.

Erholung und Wellness in Bad Neuenahr

Bad Neuenahr ist der bekannteste Ferienort im Ahrtal. Berühmtheit genießt die Gemeinde aufgrund ihrer heilsamen Quellen, die in diversen Wellnesszentren zur Anwendung kommen. Von der kohlensäurehaltigen Natronquelle Apollinaris wird das Wasser außerdem zum Trinken abgefüllt. In der Innenstadt bieten Fachwerkbauten am Marktplatz ebenso wie der idyllische Kurpark Möglichkeiten zum Spazieren.

Wein und Camping in Altenahr

Altenahr ist eines der wichtigsten Weinzentren im Ahrtal. Mehr als 10 ha der Rebfläche sind von roten Trauben bewachsen, die in der Region zu hochwertigen Rotweinen verarbeitet werden. Die Weinhänge laden darüber hinaus zu erholsamen Wanderungen, zum Beispiel hinauf zum Übigberg oder zum Altenahrer Eck ein.

Historische Sehenswürdigkeiten in Mayschoß

In Mayschoß blicken die Menschen auf eine lange Weintradition zurück, die den Besuchern in einem eigenen Museum ausführlich erklärt wird. Dabei kann man sich die historischen Gewölbe ansehen, in denen einst die Fässer lagerten. Darüber hinaus ist die Burgruine Saffenburg sehenswert, die sich im Rahmen eines Wanderausfluges erkunden lässt. Im Ortsteil Laach gehört die hölzerne St.-Anna-Brücke zu den Wahrzeichen des Ahrtals.

Gastronomie

Das Aushängeschild des Ahrtals ist der hochwertige Wein. Im Herbst veranstalten die großen Weinorte wie Altenahr, Mayschoß, Rech, Dernau und Ahrweiler Feste, bei denen man die edlen Tropfen probieren kann. Auch abseits der Lese lohnt es sich, eines der Weingüter oder eine der Vinotheken in den Gemeinden zu besuchen und sich zu den besten Winzerprodukten beraten zu lassen. Passend zum Wein wird im Ahrtal herzhaft gekocht. Ein echter Klassiker ist die Köksjeszupp, ein sämiger Bohneneintopf mit weißen Bohnen, Speck und Rippe. Ebenfalls kommen in den Gaststätten oft Rollbraten mit würziger Marinade und Sauerbraten auf den Tisch. Dazu gibt es Kartoffelsalat und braune Soße.

Beste Reisezeit

Grundsätzlich ist das Ahrtal zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die meisten Feriengäste, die zum Camping in die Region kommen, entscheiden sich angesichts der angenehmen Temperaturen jedoch für den Zeitraum von Mai bis Oktober. In den Frühjahrstagen kann dabei mit durchschnittlichen Maximalwerten von etwa 18 Grad Celsius gerechnet werden. Im Juni steigen die Werte im Durchschnitt auf 21 Grad Celsius, im Juli auf bis zu 23 Grad Celsius an. Diese klimatischen Bedingungen halten etwa bis Ende September an. An sonnigen Tagen zeigt das Thermometer zeitweise sogar deutlich mehr als 25 Grad Celsius an. Zum Wandern sind die Monate Mai, Juni, September und Oktober gut geeignet.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Burg Are: Die Burgruine stammt aus dem 11. Jahrhundert und thront hoch über der Gemeinde Altenahr.
  • Römervilla Bad Neuenahr-Ahrweiler: Im 3. Jahrhundert entstand im heutigen Bad Neuenahr-Ahrweiler die Römervilla, deren Überreste einen Einblick in die Antike bieten.
  • Marktplatz Ahrweiler: Im Zentrum von Ahrweiler fallen direkt die renovierten Fachwerkhäuser ins Auge.
  • Sinzig: In Sinzig mündet die Ahr in den Rhein. Die einstige mittelalterliche Stadt ist für das Schloss von Architekt Vincenz Statz bekannt.
  • Bad Bodendorf: Sehenswert ist vor allem der historische Ortskern mit seinen pittoresken Fachwerkhäusern aus dem Barock.

Top 2 Insidertipps

  • Für den Notfall wurde in der Zeit des Kalten Krieges ein Atombunker unter den Weinbergen von Marienthal gebaut. Die versteckte Anlage sollte den Regierungsmitgliedern als Rückzugsort dienen. Seit 2008 ist der Bunker Dokumentationsstätte mit geführten Touren und einer weitreichenden Ausstellung zu dem Thema.
  • Ahrschleife bei Altenahr: Die große Ahrschleife gehört zum gleichnamigen, 250 ha großen Naturschutzgebiet und begeistert mit eindrucksvollen Naturpanoramen. Auf zahlreichen Wanderwegen wie dem berühmten Ahrsteig lassen sich Aussichtspunkte mit Blick auf den mäandernden Fluss erreichen. Sehenswert sind außerdem die historischen Trockenmauern, die einst Terrassen für den Weinanbau bildeten.

Aktivitäten und Ausflüge

Die hügeligen Landschaften des Ahrtals verlocken zum Wandern und Radfahren. Darüber hinaus begeistert die Region mit etlichen Wellnessangeboten.

Radfahren durch das Ahrtal

Zu den bekanntesten Radstrecken der Region gehört der 77 km lange Ahr-Radweg. Er folgt dem Ufer bis zur Mündung des Flusses in den Rhein. Dabei lassen sich an vielen Stellen Abstecher in die Berge und zu anderen Flüssen wie der Kyll unternehmen.

Zu Fuß hinauf in die Berge

Mit den bewaldeten Mittelgebirgshängen ist die Ahrregion natürlich auch zum Wandern ideal. Viele Urlauber begeben sich auf den berühmten Ahrsteig, der in sechs Etappen durch die bezaubernde Natur führt. Die 108 km lange Strecke führt die Wanderer unter anderem zur Ahrschleife und zum Kloster Kalvarienberg. Eine Variation ist der Ahrtalweg am Ufer.

Entspannung bei Wellness im Ahrtal

Im gesamten Ahrtal finden Reisende eine breite Auswahl an Kurkliniken und Thermen. Zu den besten Erholungsangeboten gehören die Ahr-Thermen, in denen sich Besucher in einer der acht Saunen aufwärmen können. Im Sommer eröffnen zudem Freibäder wie in Ahrweiler.

Events

Bei vielen der Feste im Ahrtal dreht sich alles um den Wein. Neben Weinmärkten und Winzerfesten werden außerdem traditionelle Mittelaltermärkte und Pyro-Events organisiert.

Juni

  • Weinmarkt an der Ahr: Am Pfingstwochenende findet auf dem historischen Marktplatz in Ahrweiler der traditionelle Weinmarkt statt.
  • Tour de Ahrtal: Der Aktionstag rückt den Radsport als echtes Familienevent in den Mittelpunkt.
  • Korkenfrei: Die Weinparty in Dernau richtet sich vor allem an ein jüngeres Publikum.

Juli

  • Altenahrer Weinsommer: Am ersten Juliwochenende lädt die Gemeinde Altenahr zu einem ersten Weinfest mit Musik und Trank ein.

August

  • Burgenfest Altenahr: Auf der Burg Are findet ein spannendes Mittelalterfest statt. Gaukler, Marktschreier und Ritter finden sich Anfang August hier ein.

September/Oktober

  • Ahrweiler Winzerfest: Am ersten Septemberwochenende wird traditionell die Weinkönigin von Ahrweiler gekrönt. Eine Woche danach findet der Weinmarkt statt.
  • Altenahrer Weinfest: Am letzten Septemberwochenende beginnt das fast einen Monat andauernde Weinlesefest von Altenahr.
  • Klangwelle: In Bad Neuenahr-Ahrweiler lassen sich im Oktober an zwei Wochenenden Feuerwerke und Lasershows zu Musik erleben.