Camping im Saarland

11 Ergebnisse
1 - 11 von 11 Campingplätzen

Besonderheiten zum Camping im Saarland

Idyllisch inmitten von Hügeln, Wiesen und Wäldern gelegen, bieten die Campingplätze im Saarland viele Strecken für Radtouren und Wanderungen, wie zum Beispiel den Saar-Radweg von Saarbrücken ins französische Saargemünd. Der ebene Weg am Flussufer ist besonders für Familien geeignet. Das Naherholungsgebiet im Naturpark Saar-Hunsrück lädt ebenfalls mit Wander- und Radwegen zum Besuch ein.

In der Biosphärenregion Bliesgau locken malerische Streuobstwiesen, Buchenwälder und eine Auenlandschaft zu Spaziergängen und Exkursionen. Seltene Tier- und Pflanzenarten können hier beobachtet werden. Für Kinder ist der Baumwipfelpfad ideal. Der 42 Meter hohe Aussichtsturm bietet einen großartigen Ausblick auf die von Wäldern umgebene Saarschleife. Zudem sorgen Wildtierparks, prähistorische Museen und Erlebnisbergwerke in der Region für Abwechslung.

Wetter

Beim Camping im Saarland freuen sich die Urlauber auf ein gemäßigt ozeanisches Klima. Die Region gehört zu den wärmsten ganz Deutschlands und lädt vor allem im Sommer zu Ausflügen mit dem Fahrrad oder zu Wanderungen ein. Temperaturen von durchschnittlich 18 Grad Celsius sind ideal, um in der Natur aktiv zu sein oder Sport zu treiben.

In der Frühlings- und Herbstzeit ist es ebenfalls mäßig warm. Gäste unternehmen Exkursionen in die Tier- und Pflanzenwelt, besuchen eines der Erlebnisbergwerke oder erholen sich im Schwimmbad. Die Wintermonate sind kalt mit Frost. Wer also die breite Palette an Aktivitäten im Saarland nutzen möchte, plant seinen Campingaufenthalt am besten im Zeitraum von April bis Oktober.