poweredby_ADAC_Logo_12_WHITE_RGB

    Camping in Lindau

    Reisenden haben traumhafte Ausblicke über den Bodensee und können das Gewässer beim Segeln erkunden.

    Für einen Urlaub mit Camping in Lindau am See stehen den freizeitorientierten Feriengästen verschiedene Zeltplätze zur Verfügung. Die Gemeinde im Südwesten Bayerns begeistert dabei mit gut ausgestatteten Anlagen, die über zahlreiche Extras und eine gute Ausstattung verfügen. Vorteilhaft ist, dass man vom Camping in Lindau binnen Minuten am Bodensee steht und den Blick über das mächtige Gewässer schweifen lassen kann.

    Im Sommer verlocken die angenehm warmen Temperaturen zu einem ausgiebigen Bad. Lohnenswert sind zudem Bootstouren ins österreichische Bregenz oder hinüber in die Schweiz. Wer sich beispielsweise für Park Camping in Lindau entscheidet, genießt eine weite Natur, die zu sportlichen Aktivitäten wie Wandern und Radfahren animiert.

    Camping in Lindau

    Wer seinen Urlaub auf einem Campingplatz in Lindau verbringt, darf sich auf eine angenehme Zeit inmitten der Natur und dennoch nahe städtischer Aktivitäten freuen. Die Reisenden übernachten gerne auf einem Campingplatz direkt am Ufer des Bodensees mit Blick auf die kleine Insel Lindau, die sich über eine Brücke und einen Damm erreichen lässt.

    Auf dem Eiland befindet sich auch einer der Häfen, von wo aus Bootsliebhaber während des Campingurlaubs am Bodensee nach Bregenz, Meersburg und Rorschach in der Schweiz aufbrechen können. Diese charmanten Städte laden einen stets zu Erkundungstouren ein. Morgens erwartet die naturverbundenen Urlauber direkt vor dem Zelt oder dem Wohnwagen die traumhaften Sonnenaufgänge über dem Bodensee.

    Unterschiedliche Angebote von Gastronomie ist in den meisten Fällen auch auf den Campingplätzen vorhanden. Die dortigen Restaurants bereiten regionale Küche zu, die für Abwechslung auf der Speisekarten sorgen könnten. Zudem können Kochstellen von den Campinggästen privat genutzt werden. Auf diese Weise verpflegen sich die Urlauber bequem selbst und sind jederzeit flexibel.

    Weitere Extras umfassen Swimmingpools, Wäscheservice und bisweilen sogar Wellness mit Angeboten wie Sauna und Whirlpools. Empfehlenswert ist es, sich ein Rad auszuleihen und die Uferwege des Bodensees abzufahren. Ambitionierte Sportler können das gesamte Gewässer umrunden und auf dem Weg an verschiedenen Stellen campen. Die Betreiber der Zeltplätze stellen oftmals sogar passendes Kartenmaterial bereit.

    Von Lindau aus kann man die ganze Bodenseeregion erkunden ob an Land oder vom Wasser aus.
    Von Lindau aus kann man die ganze Bodenseeregion erkunden ob an Land oder vom Wasser aus.
    Urlauber erwarten traumhafte Seepanoramen beim Camping in Lindau.
    Urlauber erwarten traumhafte Seepanoramen beim Camping in Lindau.

    Gastronomie

    Die Küche rund um den Bodensee ist von schwäbischen Kochtraditionen und den frischen Produkten von den Bauernhöfen der nahe gelegenen Alpen geprägt. Ein Klassiker in den Restaurants von Lindau ist beispielsweise das steirische Backhendl. Das Hühnchen wird dazu paniert und im Ofen oder in der Pfanne gebacken. Dazu gibt es typischerweise Kartoffel- und Feldsalat. Oft werden die Hähnchenstücke in Streifen geschnitten und direkt mit Eisbergsalat, Karotten, Gurken und Kürbiskernöl vermischt.

    Bei einem Aufenthalt in Lindau ist der Besuch eines traditionellen Restaurants ein echtes Muss: Hier können die Gäste schwäbische Spätzle bestellen, die mal mit geriebenem Käse und Soße, mal als Beilage zum Zwiebelrostbraten serviert werden. Deutlich größer sind die Schupfnudeln, die kross in Butter angebraten als perfekte Beilage dienen. Als Einlage für Suppen wählt man in Lindau meist hausgemachte Maultaschen.

    Durch die Nähe zum Bodensee ist Fisch ebenfalls eine Delikatesse, die in den Gaststätten oft auf den Tisch kommt. Vor allem die Bodenseefelchen werden in Lindau gerne gegessen. Die lokalen Fischer bringen ihre Fänge direkt in die Räucherei, wo die Spezialität eine aromatische Note bekommt. Teilweise werden die Fische auch auf dem Grill zubereitet. Genießen können Gourmets die Leckereien auf einer der Restaurantterrassen am Bodenseeufer. Dazu gibt es zarte Frühkartoffeln und eine Sahne-Dill-Soße.

    Ein Klassiker der regionalen Küchen ist der Zwiebelrostbraten mit Spätzle.
    Ein Klassiker der regionalen Küchen ist der Zwiebelrostbraten mit Spätzle.
    Unbedingt probieren sollte man auch das traditionelle Backhendl.
    Unbedingt probieren sollte man auch das traditionelle Backhendl.

    Sehenswürdigkeiten

    Der Hafen, das Hafenviertel und die Bodenseeinsel Lindau sind Sehenswürdigkeiten, die Urlauber unbedingt gesehen haben sollten. Von hier legen u.a. die Schiffe der „Weißen Flotte“ zu den anderen großen Städten, wie Bregrenz, Rorschach, Rheinfall, Konstanz und Überlingen, ab. Wer sich in der Hafeneinfahrt ein wenig umschaut, dem wird der markante Neue Leuchtturm nicht entgehen. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts geschaffen und ragt 33 m in den Himmel. An der gegenüberliegenden Seite der Mole thront zudem der Bayerische Löwe als Skulptur auf einem Sockel. Die schönsten Aussichten über das Viertel genießt man vom mittelalterlichen Mangturm.

    Die historische Altstadt befindet sich nur wenige Schritte nördlich des Hafens und erstreckt sich auf der gesamten Insel. Hier können Urlauber, die zum Camping nach Lindau kommen, das Stadtmuseum besuchen. In einem Bürgerhaus aus dem Barock angesiedelt, verfügt das Haus über eine umfangreiche Ausstellung an historischen Möbelstücken, Kunsthandwerk, Dokumenten und Gemälden – das Herzstück ist das Tafelbild die „Lindauer Beweinung“ von 1420. Architekturfans sollten einen Blick auf das schöne Alte Rathaus mit seinem prächtigen Renaissance-Giebel werfen. Ein Spaziergang führt die Reisenden weiter zum belebten Barfüßerplatz und hin zur Spielbank im Stadtgarten. An dessen Rand verlockt das Parktheater Lindau zu einem Kinobesuch. Täglich werden hier internationale und regionale Filme gezeigt.

    Beim Besuch der Altstadt sollte man auch dem Stadtmuseum einen Besuch abstatten.
    Beim Besuch der Altstadt sollte man auch dem Stadtmuseum einen Besuch abstatten.
    Der Hafen von Lindau ist die Attraktion der Stadt.
    Der Hafen von Lindau ist die Attraktion der Stadt.

    Wetter

    Camping in Lindau ist vor allem zwischen Mai und Anfang Oktober beliebt. Dann herrschen am Bodensee Temperaturen von etwa 15°C bis 19°C. Im Hochsommer können die Werte in der Sonne noch deutlich höher liegen. Die Wassertemperaturen im Bodensee vor Lindau pendeln in diesem Zeitraum ebenfalls um etwa 19°C, perfekte Voraussetzungen zum Baden.

    Wassersportler können bereits im April anreisen. Die Saison dauert bis weit in den Oktober hinein. Dabei ist es gerade für Segler und Surfer stets wichtig, Lindaus Wetter und den Windfinder online im Auge zu behalten. Letzterer informiert Wassersportler über die aktuellen Windverhältnisse, die auf dem Bodensee herrschen.

    Auf dem Wasser

    Nahezu jeder Urlauber in Lindau nutzt die Schifffahrt auf dem Bodensee, um zu den anderen Ufern überzusetzen. Vom Hafen aus werden direkte Überfahrten nach Bregenz in Österreich und nach Rorschach in der Schweiz angeboten. An Deck genießen die Passagiere traumhafte Aussichten und können sich kulinarisch verwöhnen lassen.

    Mit dem Rad

    Ausflüge können aktive Urlauber zudem von der Radstation Lindau aus unternehmen. Verschiedene Routen führen rund um den Bodensee, aber auch in das bergige Hinterland hinein. Weitere Ausflüge können einen der umliegenden Weinberge zum Ziel haben. Viele Radfahrer zieht es auf die Pfänderrunde ins Allgäu. Nur wenige Minuten nördlich von Lindau kann Golf gespielt werden. Der großzügig angelegte 18-Loch-Platz verfügt über eine eigene Golfschule.

    Entdeckungstouren an Land

    Wer seine Zeit beim Camping in Lindau im Ort selbst verbringen möchte, kann Stadtführungen in Lindau buchen und mehr über die Geschichte der barocken Häuser des Zentrums erfahren. Zudem erzählen die Tourguides spannende Anekdoten über wichtige Persönlichkeiten der Gemeinde.

    Wellness

    Bei regnerischem Wetter kann man sich in die Therme Lindaus „Limare“ zurückziehen, in der mineralhaltige Bäder, Sauna und Massagen zum Entspannen verlocken. Von den Panoramadampfbädern blicken die Gäste auf Bodensee und Alpengipfel am Horizont. Neben dieser Wellnesseinrichtung gibt es eine Reihe weiterer Spas am Nordufer des Bodensees. Alternativ können Familien Lindaus Kino im Parktheater besuchen.