Camping in Bardolino

1 Ergebnis
1 - 1 von 1 Campingplätzen

Populäre Themen

Der beliebte Urlaubsort Bardolino am Gardasee bietet Camping-Freunden die perfekte Umgebung zum Entspannen inmitten der herrlichen Natur Venetiens. Pincamp stellt die besten Campingplätze in Bardolino vor und gibt nützliche Tipps für einen unvergesslichen Camping-Urlaub.

Die 5 besten Campingplätze in Bardolino

Am Gardasee und in der näheren Umgebung von Bardolino gibt es unzählige Campingplätze – viele davon unmittelbar am Strand. Wir stellen 5 Campingplätze vor, die sich durch ein besonders gutes Angebot, eine schöne Lage sowie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Camping Serenella

Der Campingplatz Serenella ist genau das richtige, um einen erholsamen Urlaub mit der ganzen Familie in wunderschöner Natur zu verbringen. Das Feriendorf am Gardasee bietet ein umfangreiches Animationsprogramm, Sportkurse, Wasserski- und Wakeboard-Kurse, einen Supermarkt und viele Ausflugmöglichkeiten in die Umgebung. Gäste können auf einem der zahlreichen Stellplätze für Zelte, Wohnmobile oder Wohnwagen übernachten. Außerdem gibt es Holzbungalows, Mobilheime und kleine Apartments. Die Anlage befindet sich in an der Uferpromenade Garda-Bardolino und nicht weit vom beliebten Freizeitpark Gardaland.

Camping Cisano

Etwas südlich von Bardolino liegt der Campingplatz Cisano. Dank der Uferpromenade kann man aber bequem bis in die Ortschaft hineinspazieren – besonders schön ist das bei Sonnenuntergang. Die familienfreundliche Anlage verfügt über einen privaten Sandstrand direkt am Gardasee, einen Spielplatz für Kinder, Minigolf, einen Tennisplatz sowie Restaurants und Supermarkt. Gäste haben die Wahl zwischen Standard-Stellplätzen, Komfortplätzen mit Wasseranschluss oder komplett ausgestatteten Einrichtungen. Je nach Bedürfnis kann man im Zimmer, Mobilheim, Bungalow oder sogar in der Mini-Villa einen entspannten Urlaub im Grünen verbringen.

Campingplatz Europa

Der Campingplatz Europa ist eine der beliebtesten Ferienanlagen in der Region Bardolino. Nicht ohne Grund: In wunderschöner Lage am Strand ist dieser Platz nur wenige hundert Meter vom Ortszentrum von Bardolino entfernt und damit perfekt für einen Bummel durch das beschauliche Örtchen geeignet. Die Campinganlage bietet Stellplätze für Wohnwagen, Zeltplätze Mobilheime und schöne Bungalows und stellt damit alle Ansprüche zufrieden. In der näheren Umgebung finden sich zahlreiche schöne Wege, um die Natur zu erkunden. Mit dem Auto erreicht man in kurzer Zeit Attraktionen wie Gardaland, den Wasserpark Caneva oder das Thermalbad Villa dei Centri.

La Rocca Camp

La Rocca Camp ist einer der ältesten Campingplätze am Gardasee und hat sich im Lauf der Jahre stetig verbessert. Vor allem für Sportbegeisterte lässt der Platz keine Fragen offen: Die herrliche Anlage im Grünen bietet ein Schwimmbad für Erwachsene, einen Wasserspielbereich für den Nachwuchs, einen Fußball-Platz, eine Anlage für Beachvolleyball, ein Fitnessstudio sowie Fahrrad und Kanu-Verleih. Auf dem Platz gibt es Stellplätze für Zelte, Maxikaravans und auch einige komfortable Mobilheime und Apartments mit Seeblick. Die Vergnügungsparks Gardaland und Movieland sind in etwa 15 Minuten vom Feriendorf La Rocca erreichbar.

Camping Continental

Im Campingplatz Continental lässt es sich wirklich hervorragend entspannen. Der Platz liegt ebenfalls direkt am Strand und in kurzer Entfernung zum Ort Bardolino. Besonders schön ist der große Poolbereich mit ausgedehnter Liegewiese zum Relaxen und Sonnenbaden – vom Sonnendeck hat man einen hervorragenden Blick auf den Gardasee. Wer es etwas sportlicher will, begibt sich stattdessen auf den Beachvolleyball-Platz. Neben Stellplätzen für Wohnmobile und Zelte kann man auch im Mobilheim oder im Bungalow mit eigener Toilette übernachten. Die Stellplätze und die Zufahrtsstraßen sind teilweise recht eng – für größere Wohnmobile kann das eventuell zum Problem werden.

Wo ist das Camping in Bardolino mit Hund erlaubt?

Natürlich will man seine geliebten Vierbeiner nicht zuhause lassen, wenn man in den Urlaub fährt. Allerdings unterscheiden sich die Regeln je nach Campingplatz – hier sollte man sich schon im Vorfeld informieren. Es gibt aber auch etliche Strände in Bardolino und in der Umgebung auf denen Hunde erlaubt sind. Hier die wichtigsten im Überblick:

  • Bardolino: An diesem öffentlichen Strand sind Hunde erlaubt, dürfen aber nicht baden, falls es Badegäste zwischen Garda und Bardolino gibt.
  • Garda: An diesem öffentlichen Strand sind Hunde erlaubt, dürfen aber nicht baden, falls es Badegäste gibt.
  • Val di Sogno (Malcesine): An diesem öffentlichen Strand sind Hunde erlaubt und dürfen baden.
  • Campagnola (Malcesine): An diesem öffentlichen Strand sind Hunde erlaubt und dürfen baden.
  • Lazise: An diesem öffentlichen Strand sind Hunde erlaubt und dürfen baden.
  • Peschiera del Garda: Dieser vollausgestattete Strand mit Liegestühlen, Liegen, Sonnenschirmen und Duschen richtet sich speziell an Hundefreunde. Für die Vierbeiner gibt es Schüsseln und ein Begrüßungspaket.

Top-Sehenswürdigkeiten in Bardolino und am Gardasee

Bardolino bietet in nächster Umgebung alles, was man für einen entspannten Urlaub braucht. An den zahlreichen schönen Stränden kann man herrlich baden. Wanderwege führen durch die reizvolle Landschaft der Olivenriviera in die benachbarten Ortschaften Garda und Lazise. Und Bardolio selbst zieht Freunde urbanen Flairs mit Restaurants, Geschäften und Bars an. Hier einige Tipps und Anregungen für Ausflüge und Aktivitäten in eurem Camping-Urlaub in Bardolino.

Stadtbesichtigung von Bardolino

Der ehemalige Fischerort Bardolino ist heute ein brodelndes Touristenzentrum. Startet euren Stadtbummel am besten auf dem belebten Piazza Principe Amedeo und schlendert dann durch die angrenzenden Gassen. Auch für Kulturfreunde gibt es einige Sehenswürdigkeiten, darunter die gut erhaltene Kirchen San Nicolo mit ihren Fresken und bunten Glasfenstern und die langobardische Krypta in San Severo.

Wochenmarkt und Olivenölmuseum in Cisano

Der südliche Ortsteil Cisano ist etwas ruhiger und genau richtig, wenn man etwas Abstand zu den Touristenmassen sucht. Montag und Donnerstag ist immer der Wochenmarkt, auf dem ihr zu günstigen Preisen örtliche Spezialitäten bekommt. Schaut euch auf jeden Fall auch das sehenswerte Olivenölmuseum an. In dieser einzigartigen Ausstellung lernt ihr, wie früher Olivenöl hergestellt wurde und wofür Olivenöl eigentlich alles verwendet wird.

Ausflug in den Parco Baia delle Sirene

Wenn ihr in der Nähe von Bardolino oder Umgebung campt, solltet ihr unbedingt einen Ausflug in den Naturpark Baia delle Sirene einplanen. Der Uferpark in idyllischer Waldumgebung hat einen eigenen Privatstrand, gepflegte Picknickbereiche und viele Spielplätze für Kinder. Die Aussichten auf den Gardasee sind wirklich atemberaubend!

Vergnügungsparks am Gardasee

Am Gardasee gibt es zahlreiche Freizeitparks, Wasserparks und Vergnügungsparks, die sich vor allem an Familien richten. Die Gegend hat genau genommen die größte Freizeitparkdichte in ganz Italien – hier wird also wirklich jeder Vergnügungssuchende fündig. Am bekanntesten sind die Parks Gardaland, der Movieland Park und der Abenteuerpark Jungle Adventure Park, in dem ihr Hochseilparcours und rasante Seilrutschenfahrten überstehen müsst.

Bardolio für Feinschmecker, Weinliebhaber und Gourmets

Bardolino liegt in einem der bekanntesten Weinanbaugebiete Italiens – daher lohnt es sich, die Umgebung zu erkunden und in einem der zahlreichen Weingüter die Erzeugnisse der Region zu kosten. Die Villa Calincantus liegt etwa nur einen Kilometer von Cisano entfernt und hat viele edle Tropfen in ihrem Weinkeller. Ebenfalls empfehlenswert ist die Weinkellerei Tenuta Preella Lamberti, in der ihr täglich die besten Weine aus der näheren Umgebung ausprobieren könnt.

Wer noch etwas Hintergrund möchte, besucht das Weimuseum Zenti – eine Weinverkostung ist hier natürlich auch mit dabei. Probiert dabei unbedingt die beiden bekanntesten Bardolino-Weine – den spritzigen Bardolino und den helleren Chiaretto. Seinen besonderen Geschmack bekommt der Bardolio-Wein übrigens durch die Rebsorten Corvina Verognese und Rondinella. Achtet beim Kauf auf das Etikett Classico – das sind Weine aus dem Kernanbaugebiet Lazise, Bardolino und Affi. Mit der Qualitätsstufe „DOCG“ wird der Wein dann zum „Superiore“ – das sind besonders feine Tropfen und ein schönes Mitbringsel für Zuhause.