Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Die 5 besten Campingplätze im Meraner Land

Naturcaravanpark Tisens bei Meran

Inmitten saftig grüner Obstwiesen liegt der Naturcaravanpark Tisens. Diese Oase in den Südtiroler Alpen biete alles, was man für entspannte Urlaubstage benötigt: Große, komfortable Stellplätze, ein tolles Freizeitangebot und wunderschöne Natur in nächster Umgebung. Eines der Highlights des Naturcaravanparks ist das beheizte Freibad mit einer riesigen Liegewiese. Für Nichtschwimmer und Kinder gibt es eigene Becken, anschließend kann man auf der Terrasse zusammensitzen und den traumhaften Panorama-Blick von Tisens genießen. Fahrradfahrer nutzen das Bike-Special, um vergünstigte Touren mit Mountainbike, E-Bike oder Rennrad zu unternehmen.

Waldcamping Naturns

Der familiengeführte Campingplatz Waldcamping Naturns befindet sich in traumhafter Lage direkt an den bewaldeten Berghängen rund um Naturns. Eigentlich bräuchte es gar nicht mehr als die herrliche Umgebung – die Anlage bietet aber noch zahlreiche weitere Annehmlichkeiten, um den Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten. Alle etwa 100 m2 großen Stellplätze verfügen über Stromanschlüsse, Gratis-Kabelfernsehen, sowie Trinkwasser-Anschlüsse. Auf dem Gelände befindet sich ein Erlebnisbad, das bei jedem Wetter zum Schwimmen einlädt. Kinder können sich auf dem großen Abenteuerspielplatz und in einem eigenen Kinderzimmer austoben.

Camping im Passeiertal

Camper, Wohnwagenbesitzer, Zelter und Motorradfahrer: Auf dem Campingplatz Camping Passeier Meran ist jeder willkommen. Die Anlage in der einzigartigen Natur des Passeiertals ist der perfekte Ausgangsort für Campingurlauber jeder Art: Zusammen mit der Familie, Aktiv-Urlauber oder Erholungssuchende. Die sonnigen Standplätze sind mit etwa 100 m2 schön groß, dazu gibt es Wiesenzeltplätze in parzellierter und nicht parzellierter Lage auf einer idyllischen Panoramaterrasse. Ferienwohnungen können ebenfalls gebucht werden, auf der Anlage befinden sich zudem Tennisplätze und ein Schwimmbad. Bis in die Kurstadt Meran sind es nur etwa 9 Km.

Luxus-Camping Schlosshof

Campen heißt nicht zwangsläufig, dass man auf Luxus verzichten muss. Das inmitten blühender Obstgärten gelegene Schlosshof Resort in der Nähe von Lana bietet Camping auf höchstem Niveau und die Möglichkeit, ein paar Tage lange echte „Dolce Vita“ zu genießen. Alle Stellplätze haben Strom, Wasser, WLAN und Kabel-TV, auf dem Gelände befinden sich zudem mehrere „Design-Sanitäranlagen“, was in diesem Fall keine Übertreibung ist. Für Hunde gibt es eine eigene Hundedusche. Die Besitzer entspannen sich stattdessen im Erlebnisbad „Aquaviva“ mit eigenem Pool-Service oder der Sauna „Golden Spa“.

Camping Via Claudia Augusta in Algund bei Meran

In ruhiger aber dennoch zentraler Lage befindet sich Camping Via Claudia Augusta in Algund etwa 3 Km entfernt von Meran. Inmitten von Obstwiesen, Weingütern und direkt neben einem idyllischen Fischteich können Camping-Urlauber hier perfekt für einige Tage abschalten und die traumhafte Natur des Meraner Lands auf sich wirken lassen. Der Platz ist dank der günstigen Lage für Aktiv-Urlauber und Familien gleichermaßen gut geeignet. Outdoor-Enthusiasten können das riesige Wandergebiet Texelgruppe oder das nahegelegene Südtiroler Radwegenetz mit dem Fahrrad erkunden. Das Freibad Algund ist für Gäste des Campingplatzes kostenlos, weitere familienfreundliche Aktivitäten in der Nähe sind Minigolf oder Reiten mit den bekannten Haflinger Pferden.

Camping mit der Familie im Meraner Land: Familienfreundliche Campingplätze in Meran

Eigentlich will man sich im Campingurlaub ja erholen. Camping mit der ganzen Familie oder Kleinkindern kann Eltern aber schon mal einiges an Nerven kosten und ist eine ganz besondere Herausforderung. Kinder brauchen viel Platz zum Spielen, ein tolles Animationsprogramm, ein bisschen Freiraum, um selbst auf Entdeckung zu gehen – und am besten alles zusammen. Im Meraner Land gibt es viele familienfreundliche Campingplätze, die genau das bieten. Wenn ihr mit der ganzen Familie anreist, solltet ihr euch die folgenden fünf Campingplätze vormerken:

  • Familiencamping Arquin
  • Campingplatz Meran
  • Camping Bergkristall
  • Camping Residence Sägemühle
  • Camping Kiefernhain

Falls ihr ohne Kinder anreist und in eurem Campingurlaub auch nicht von Kinderlärm gestört werden möchtet, gibt es im Meraner Land auch einen Camping-Platz nur für Erwachsene: Dolce Vita Camping Adler richtet sich ausschließlich an Camper, die ohne Kinder anreisen.

Ist Camping im Meraner Land mit Hund erlaubt?

Tirol hat schärfere Regelungen für Hundehalter als Deutschland – wer seinen Vierbeiner ohne Leine oder Maulkorb ausführt, riskiert hohe Geldstrafen. Allerdings gibt es keine einheitlichen Regelungen, die für ganz Österreich gelten. Im Zweifelsfall solltet ihr euch an das Fremdenverkehrsamt des jeweiligen Urlaubsortes wenden und dort klären, wie die rechtliche Lage vor Ort aussieht.

In den meisten Gemeinden gilt ausnahmslos Leinenpflicht, aber nicht zwingend Maulkorbpflicht. Ihr solltet dennoch immer Leine und Maulkorb mit dabeihaben. Falls ihr erwischt werdet, drohen Strafen in Höhe von bis zu 360 Euro. Weitere Informationen findet ihr beim offiziellen Tourismus-Portal von Österreich. Bei den Campingplätzen wird das Mitbringen von Hunden ebenfalls unterschiedlich gehandhabt. Folgende Campingplätze im Meraner Land sind besonders hundefreundlich:

  • Camping Residence Sägemühle
  • Camping Resort Schlosshof
  • Camping Hermitage
  • Naturcaravanpark Tisens
  • Campingplatz Meran

Von Meran nach Bozen: Top-Tipps für den Campingurlaub im Meraner Land

Wenn ihr im Meraner Land campt, solltet ihr unbedingt die traumhaft schöne Umgebung erkunden. Die Region zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus alpinem und mediterranem Flair aus: Schneebedeckte Gipfel und blühende Gärten mit Palmen findet ihr hier also gleichermaßen. Hier einige Tipps für Aktivitäten im Meraner Land:

Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Die botanischen Gärten des Schlosses Trauttmansdorff sind mit über 80 Gartenlandschaften eines der Highlights der Kurstadt Meran.

Naturpark Texelgruppe

Dieses vielfältige Wandergebiet erstreckt sich von den mediterranen Hängen oberhalb von Meran bis zu den steilen 3000er-Gipfeln über der größten hochalpinen Seenplatte Südtirols. Besonders schön ist hier das Passeiertal.

Reiten mit Haflingerpferden

Die stämmige aber äußerst sanftmütige Pferderasse der Haflinger ist in dem Bergdorf Hafling in der Nähe von Meran beheimatet. Es gibt etliche Pferdeställe, in denen ihr auf den weltberühmten Pferden reiten könnt.

Beste Reisezeit zum Camping in Meran

Durch seine geschützte Lage in einem Talkessel am südlichen Kamm der Alpen zeichnet sich das Wetter in der Region um Meran durch geringen Niederschlag und viele Sonnentage aus. Daher gilt: Alle Jahreszeiten sind für einen Campingurlaub im Meraner Land geeignet.

Bereits im Frühling herrschen warme Temperaturen von 15 bis 23 Grad Celsius und bringen die Apfelplantagen zum Blühen. Im späten Frühling und Herbst bieten sich Aktivitäten wie Wandern, alpines Klettern, Fahrradtouren oder Rundfahrten durch die Dolomiten an. Im Sommer ist es bei Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius dafür eigentlich zu heiß – in dieser Zeit entspannt man am besten an einem der viele Seen.

Im Herbst betört bei milden Temperaturen von etwa 17 Grad Celsius malerische Farbenpracht die Sinne. Beim sogenannten Törggelen wird der neue Wein verkostet. Im Winter locken dann die verschneiten Abfahrten Skifahrer und Wintersportler auf die Piste.