COVID-19 und Camping

Antworten auf eure Fragen
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Menu
Urlaubsziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
Magazin
ADAC Produkte

Camping in Riva del Garda:

2 Ergebnisse
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Populäre Themen

  • Camping mit Kindern in Italien

  • Camping am Meer in Italien

  • Kurcamping in Italien

  • 4 Sterne Camping in Italien

  • 5 Sterne Camping in Italien

Der malerische Urlaubsort Riva del Garda am Nordufer des Gardasees bietet traumhafte Bedingungen für einen unvergesslichen Campingurlaub. Unzählige Sehenswürdigkeiten, das angenehme Klima und die berühmte italienische Leichtigkeit machen den Kurort auch bei Campern zu einer der gefragtesten Adressen in Norditalien.

Die besten Campingplätze in Riva del Garda

Eingebettet zwischen den mächtigen Gipfeln der Gardasee-Berge wie dem Monte Brione und dem klaren Gewässer bieten die Campingplätze in Riva del Garda einen Traumurlaub vor faszinierender Kulisse.

Viele Campingplätze in Riva del Garda befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Gardasee und sind bei Familien und Wassersportlern äußerst beliebt. Von hier sind es nur wenige hundert Meter zu den Surfschulen der Stadt oder zu dem familienfreundlichen Strand „Spiaggia Sabbione“ mit abwechslungsreichen Spielmöglichkeiten.

Auch im Landesinneren finden sich etliche zentral gelegene Campingplätze rund um die Stadt. Manche davon bezaubern mit einem herrlichen Blick auf das hoch auf einem Felsen thronende Castello Arco. Kulturliebhaber entscheiden sich für die Campingplätze in der Nähe des Zentrums. Von hier ist man in rund 20 Minuten zu Fuß bei den Sehenswürdigkeiten.

Camping Brione

In wunderschöner Lage in einem 100 Jahre alten Olivenhain findet sich einer der wenigen 4-Sterne-Campingplätze in Riva del Garda. Bis zum Strand sind es nur 500 Meter, direkt am Platz befindet sich der Radweg nach Torbole. Neben vollausgestatteten Stellplätzen werden auf dem Platz auch gemütliche Mobilheime für bis zu 5 Personen vermietet.

Camping Maroadi

Umgeben von prächtigen Gebirgszügen liegt dieser Campingplatz direkt am großen Strand zwischen Riva del Garda und Torbole. Auf den angrenzenden Rad- und Fahrradwegen lässt sich die traumhafte Umgebung perfekt erkunden. Auf dem Platz wird zudem ein umfangreiches Unterhaltungs- und Freizeitprogramm und diverse Sportarten für sportbegeisterte Camper angeboten.

Campingplatz Bavaria

In der Nähe des historischen Stadzentrums von Riva del Garda liegt der etwas kleinere Campingplatz Bavaria. Dank Anbindung an verschiedene Radwege eignet sich dieser Platz ideal für Radfahrer und Mountainbiker, die die Berge auf vier Rädern erkunden möchten. Mietunterkünfte gibt es auf diesem Campingplatz aber nicht.

Reiseziele rund um Riva del Garda

Riva del Garda in der norditalienischen Provinz Trentino wird auch die Perle des Gardasees genannt. Im Norden des Sees und am Fuße des mächtigen Monte Brione gelegen, zeichnet sich der Ort durch unzählige Zitronen- und Olivenhaine, Palmen und hübsche Palazzi aus, die noch aus der venezianischen Herrschaftszeit stammen. Die einzigartige Atmosphäre von Riva del Garda ist eine Mischung aus Alpenkultur und mediterraner Lebensart, die man so wohl an keinem anderen Ort in Italien findet.

In der Umgebung von Riva del Garda finden sich etliche schöne Reise- und Ausflugsziele, die alle gut von den Campingplätzen erreichbar sind. Die prächtige Bergkulisse lädt zu ausgedehnten Wanderungen in die traumhaften Naturparks ein. Kulturbegeisterte erkunden die Städte des Trentino und sportliche Camper erklimmen die Gipfel der berühmten Dolomiten.

Traumhafte Natur im Nationalpark Adamello-Brenta

Nordwestlich von Riva del Garda liegt mit dem Naturpark Adamello-Brenta einer der schönsten Nationalparks der Südalpen. In einer traumhaften Kulisse vor Bergen, Gletscherseen und Wäldern finden auch nicht so geübte Wanderer unzählige tolle Wege.

Wer es etwas sportlicher mag, versucht sich am berühmten Klettersteig „Via delle Bocchette Centrale“. Dieser Bänderklettersteig im Herzen der Brenta-Dolomiten ist auch für mutige Anfänger geeignet und bietet traumhafte Aussichten auf den Gardasee.

Kulturstadt Trient

Die Hauptstadt des Trentino liegt idyllisch inmitten von Weinbergen, Obstbergen und einer ausgedehnten Seenlandschaft. Ein Tagesausflug bietet Kulturinteressierten die perfekte Gelegenheit diese vielfältige Stadt mit ihrer reichen Geschichte zu erkunden.

Architektonisch besonders sehenswert sind der Domplatz, das historische Schloss „Castello del Buonconsiglio“, der Domplatz, die Adelspaläste und der prächtige Neptunbrunnen. Wer danach noch mehr Kultur will, besucht das Naturwissenschaftsmuseum, das städtische Planetarium oder das Luftfahrtmuseum.

UNESCO-Weltkulturerbe Dolomiten

Die Dolomiten sind UNESCO-Weltkulturerbe und zählen mit ihren bizarren Kalkstein-Formationen zu den schönsten Bergen der südlichen Alpen. Ein Aufenthalt auf einem der Campingplätze in Riva del Garda ist die perfekte Gelegenheit sich dieses Naturwunder einmal aus nächster Nähe anzuschauen.

Vor allem morgens und bei Sonnenuntergang erstrahlen die Gipfel und steilen Felswände der Dolomiten in einem geradezu magischen Licht. Eines der bekanntesten Ausflugsziele sind die berühmten Gipfel der „Drei Zinnen“. Ebenfalls sehenswert sind die Erdpyramiden von Segonzano im Cembratal am Ufer des Flusses Alvisio.

Wetter und beste Reisezeit für den Campingurlaub am Gardasee

Obwohl der Gardasee als Bergsee gilt, überwiegt der mediterrane Einfluss. Das ist auch der Grund, warum die Natur hier im Frühling schon früher erwacht als anderswo. Bereits im April, wenn die meisten Campingplätze in Riva del Garda öffnen, steigen die Temperaturen auf bis zu 19°C. Mit 9 bis 10 Sonnenstunden herrscht von Mai bis August das freundlichste Wetter.

Von Juli bis September erwärmt sich das Wasser des Gardasees auf badetaugliche 22 bis 24°C. Die Luft ist mit Temperaturen zwischen 20 und 29°C im Juli und August am wärmsten. Der Herbst bietet sich mit mildem Klima für ausgedehnte Wanderungen an.

Top-Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda

  • Monte Brione: Der „Hausberg“ von Riva del Garda mit seiner markanten Sichelform ist zwar nur 376 Meter hoch, bietet aber trotzdem schöne Rundumsichten.
  • Torre Apponale: Der ehemalige Handels- und Umschlagplatz ist vor allem für seinen 34 Meter hohen schiefen Turm bekannt, von dem man tolle Aussichten auf das azurblaue Wasser des Gardasees hat.
  • Rocca di Riva: In der ehemaligen Festung von Riva del Garda finden sich heute das Stadtmuseum und die Kunstgalerie.
  • Palazzo Pretore: Der hübsche Palast wurde im 14. Jahrhundert durch das Adelsgeschlecht der Scaglier erbaut.
  • Chiesa dll'Inviolata und Chiesa S.Maria: Die beiden Kirchen sind bedeutende Beispiele der italienischen Barockarchitektur.

Top 2 Insidertipps

  • Monte Baldo: Der über 2000 Meter hohe Monte Baldo am Ostufer des Gardasees ist ein wunderschönes Ziel für einen Tagesausflug. Von Malcesine aus fährt eine Seilbahn auf den Gipfel.
  • Rovereto: Die zweitgrößte Stadt des Trentino ist mit dem Museum für zeitgenössische Kunst einer der besten Orte für Kulturinteressierte

Tipps für Aktivitäten und Ausflüge

Dank der Lage am See hat sich Riva del Garda zu einem echten Eldorado für Surfer entwickelt. Gleich drei Stadtstrände sind an heißen Tagen ein beliebter Treffpunkt bei Familien. Fahrradfahrer und Wanderer erkunden die Ufer auf dem wunderschönen Uferweg „Ponale“. Outdoor-Sportler versuchen sich auf einem der zahlreichen Klettersteige in den Dolomiten.

Windsurfen und Segeln auf dem Gardasee

Am Gardasee weht eigentlich immer eine frische Brise. Genau aus diesem Grund ist Riva del Garda das perfekte Revier für Wassersportler. Auf vielen Campingplätzen werden Segelkurse, Kitesurfing- und Windsurfing-Kurse angeboten. Die nötige Ausrüstung kann man sich hier meist auch leihen.

Mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf der Ponale

Die Wanderroute „Ponale“ ist der bekannteste Rundweg in Trentino und ein echter Klassiker, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Die alte Uferstraße verläuft hoch über dem See und bietet an jeder Kurve unvergleichliche Aussichten. 2004 wurde der Weg modernisiert.

Klettersteige in den Dolomiten

In den Dolomiten gibt es unzählige Klettersteige – gesicherte Bergrouten, die auch ohne bergsteigerische Erfahrung begangen werden können. Auf den Campingplätzen kann man sich über die jeweiligen Schwierigkeitsgrade informieren. Einer der beliebtesten Einsteigerrouten ist die „Via Ferrata Fausto Susatti“.

Deutschland
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten