Camping am Schwielochsee

4 Ergebnisse
1 - 4 von 4 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Südöstlich von Berlin gelegen, punktet der Schwielochsee mit einer facettenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Beim Spaziergang mit Hund vom Camping am Schwielochsee wandern Urlauber in der Nähe des Schilfgürtels. Aktive Gäste hingegen nutzen die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten. Familien mit Kindern vergnügen sich auf den zahlreichen Spielplätzen oder an den idyllischen Badestellen mit künstlich angelegten Sandstränden.

Besonderheiten zum Camping am Schwielochsee

Rund um das beschauliche Gewässer herrschen perfekte Bedingungen zum Camping am Schwielochsee für jeden Urlaubsanspruch. Der Platz bei Niewisch hat sich auf Familien spezialisiert und überzeugt mit direktem Zugang zum Wasser und einem eigenen Spielplatz. An der tierfreundlichen Anlage in Jessern gibt es eine Bootsanlegestelle. Mit der Fahrradfähre geht es von hier nach Zaue oder Speichrow. Zu den beliebten Campingplätzen am Schwielochsee für Wassersportler zählt jener in Zaue. Gäste mieten hier ein Tret- oder Ruderboot oder bringen ihr eigenes Boot mit. Damit kann man über die Oder sogar bis zu Ostsee fahren. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat, nutzt den beliebten Radrundweg.

Beste Reisezeit

In den Wintermonaten sinkt die Temperatur im Berliner Seenland häufig auf unter 0 Grad Celsius. Die meisten Frosttage sind dabei im Dezember und Januar zu vermerken. Camping am Schwielochsee ist dennoch möglich, denn einige Anlagen sind auch während der kalten Jahreszeit geöffnet und bieten sich als optimale Ausgangspunkte für Winterwanderungen mit dem Hund an. Im Juli und August ist das Wasser mit rund 23 Grad Celsius am wärmsten. Dann herrschen beste Bedingungen für Familien und Badeurlauber, die ihren Aufenthalt gerne am Ufer und im Wasser verbringen. Wassersportler nutzen die guten Windbedingungen zum Segeln oder Surfen. Während der warmen Jahreszeit besteht auch die Möglichkeit, auf Wasserskiern über das Gewässer zu brausen.