Camping im Sauerland

17 Ergebnisse
1 - 17 von 17 Campingplätzen

Besonderheiten Camping

Das Besondere am Camping im Sauerland sind die malerischen Landschaften vor der Haustür – nur wenige Schritte vom Wohnmobil entfernt können Urlauber die Wanderwege erkunden und sich hinauf in die Berge bis auf knapp 843 m begeben. Traumhafte Lichtungen eröffnen hier den Blick über die dichten Fichten- und Buchenwälder.

Auch Wasserfans kommen im Sauerland auf ihre Kosten, denn viele der Campingplätze befinden sich direkt an den Seen. Zudem reisen gerne Mountainbiker an, die im Sommer die steilen Pfade zum Biken nutzen. Familien dürfen sich auf viele Spielplätze, Indoorhallen und interaktive Museen wie die Phänomenta in Lüdenscheid freuen. Generell sind die Städte und Gemeinden im Sauerland eher klein. Die größte Stadt ist Iserlohn mit 93.000 Einwohnern.

Anreise

Die Anreise mit dem Wohnmobil oder Auto führt in den Osten Nordrhein-Westfalens. Das Sauerland wird von großen Autobahnen wie der A7 und der A44 eingerahmt. Wer aus dem süddeutschen Raum, zum Beispiel aus München, Stuttgart oder Frankfurt kommt, fährt auf der A7 Richtung Kassel und biegt anschließend nach Westen auf die Landstraßen durch das Sauerland ab. Im Norden verläuft die A44 vom Ruhrgebiet und vom Rheinland her in Richtung Iserlohn, Warstein, Arnsberg und Meschede.

Im Süden ist die A5 von Frankfurt eine weitere Option, um das Sauerland zu erreichen. Wer von Osten her kommt, fährt auf der A4 nach Bad Hersfeld und wechselt dort auf die A7. Von München aus beträgt die Entfernung knapp 600 km. Hamburg und Berlin sind 370 sowie 500 km vom Sauerland entfernt. Deutlich näher liegen Frankfurt am Main mit lediglich 200 km und Köln mit 100 km. Wer dort wohnt, nutzt das Sauerland gerne als Reiseziel in der Natur für das Wochenende.

Reiseziele im Sauerland

Im Sauerland können Reisende sich in einem der vielen Ferienorte erholen. Im Sommer kann man von hier aus zu Wanderungen durch die Naturparks und Gebirgslandschaften aufbrechen und sich in den Städten die historische Fachwerkarchitektur ansehen.

Lüdenscheid

Lüdenscheid bietet traumhafte Ausflugsmöglichkeiten auf einer Höhe von bis zu 539 m. Gerne erkundet wird der Lüdenscheider Rundweg, der durch das Volmetal hinauf zum Homert und zur Fuelbecketalsperre führt. Kulturinteressierte schauen sich das Wasserschloss Neuenhof an, das bereits im 14. Jahrhundert existierte.

Iserlohn

Iserlohn gehört zu den bekanntesten Reisezielen für einen Campingurlaub im Sauerland. Das Städtchen liegt am Rande des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge und ist damit ein hervorragender Ausgangspunkt für Wandertouren. Auf einem Ausflug kann man Naturwunder wie die Felsformation Pater und Nonne sowie die Dechenhöhle mit ihren Stalagmiten und Stalaktiten besichtigen. Im Sommer zieht es Einheimische und Besucher gerne zum Baden an den Seilersee.

Winterberg

Winterberg ist einer der bekanntesten Wintersportorte und gilt auch im Sommer als ein beliebtes Ferienziel. Die Hauptattraktion ist der 842 m hohe Kahle Asten, den man im Rahmen einer Wanderung erklimmen kann. Weitere Erhebungen wie der Poppenberg, die Kappe und der Bremberg lohnen ebenfalls einen Ausflug. In der Nähe befindet sich auch die Ruhrquelle als beliebtes Ausflugsziel.

Gastronomie

Die Küche des Sauerlands ist sehr herzhaft und deftig geprägt. Ein klassischer Snack sind Bockwurst und Pumpernickelbrot mit frischer Landbutter. Zudem kann man in den Gasthäusern Potthucke bestellen, eine Mischung aus rohen geriebenen und gekochten gequetschten Kartoffeln. Die Kombination wird unter anderem mit Zwiebeln, Eiern und Rauchfleisch vermengt und dann in der Ofenform gebacken.

In vielen Bauernhöfen können Reisende hausgemachte Pfefferwurst aus Rinderfleisch einkaufen. Hier werden die Gäste außerdem mit Himmel und Erde, Stampfkartoffeln mit Apfelmus, verwöhnt. Zu den typischen regionalen Produkten gehören darüber hinaus würziger Käse von den Bergbauernhöfen und die aromatischen Biere, zum Beispiel aus Warstein und Iserlohn.

Beste Reisezeit

Die Campingplätze des Sauerlandes öffnen in der Regel zwischen April und Oktober. Dabei werden die meisten Gäste im Juni, Juli und August erwartet. Zu dieser Zeit liegen die Temperaturen bei etwa 22 °C in den tieferen Lagen und bei 18 °C im Gebirge. Bei Ausflügen und generell beim Camping im Sauerland sollte man im Sommer stets wind- und wetterfeste Kleidung dabeihaben.

Die Frühjahrs- und Herbsttage eignen sich hervorragend zum Wandern und Radfahren. Warme Kleidung ist bei Temperaturen von oftmals weniger als 10 °C ein Muss. Die beiden Jahreszeiten haben den Vorteil, dass man dann das Erblühen der vielen Wiesen und die Laubfärbung der Wälder bewundern kann.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Wintersportanlage in Winterberg: Die berühmte St.-Georg-Schanze gehört auch im Sommer zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Winterberg.
  • Stertschultenhof: Das Fachwerkhaus in Cobbenrode ist einer der ältesten Höfe im Sauerland und kann besichtigt werden.
  • Schloss Herdringen: In Arnsberg gelegen bietet die riesige Schlossanlage von Herdringen eine einzigartige Kulisse für Konzerte.
  • Burg Klusenstein: Die einstige Raubritterburg thront auf einer 60 m hohen Klippe über dem Hönnetal und blickt auf eine 600 Jahre alte Geschichte zurück.
  • Kahler Asten: Mit knapp 842 m ist der Kahle Asten einer der höchsten Berge des Sauerlands und bietet vom Gipfel traumhafte Aussichten.

Top 2 Insidertipps

  • Phänomenta Lüdenscheid: Die Phänomenta ist ein Wissenschaftsmuseum in Lüdenscheid, das vor allem für Kinder ein echtes Highlight ist. An verschiedenen Experimentierstationen lernen die Besucher interaktiv mehr über die Zusammenhänge der Welt. Der markante Turm der Ausstellung ist eines der Wahrzeichen von Lüdenscheid.
  • Fort Fun Abenteuerland: Auf einer Fläche von 75 ha können sich die Besucher auf insgesamt etwa 40 Attraktionen freuen. Die Anlage ist im Wildweststil gehalten und begeistert zum Beispiel mit einem Blockhüttencamp zum Übernachten. Es gibt mehrere Achterbahnen, Geisterbahnen und Wasserfahrten. Zudem organisieren die Betreiber spannende Shows mit Stunts und Musik.

Aktivitäten und Ausflüge

Das Sauerland ist eine beliebte Ferienregion für Aktivurlauber, die beispielsweise die Gebirgslandschaften auf einer Wanderung kennenlernen möchten. Darüber hinaus lohnen sich Fahrrad- und Mountainbiketouren ebenso wie Wildwasserfahrten auf den Flüssen des Landstrichs.

Wandern im Rothaargebirge

Durch das Sauerland und das Rothaargebirge führen zahlreiche Wanderpfade, die sich für einen Ausflug anbieten. Viele Reisende begeben sich beispielsweise auf den Lüdenscheider Rundweg, der quer durch das Ebbegebirge und hinauf zum Homert führt. Beliebte Ausflugsziele sind zudem Berge wie der Kahle Asten.

Adrenalin für Mountainbiker

Ambitionierte Sportler können sich auf eine der vielen Mountainbikestrecken begeben. Die ausgeschilderten Pfade bieten Spannung und Adrenalinkicks inmitten der Naturparks, zum Beispiel im Ebbegebirge oder im Rothaargebirge.

Entspannt oder wild - Gewässer entdecken

Die wilden Fluss- und Bachläufe im Sauerland verlocken zu aufregenden Kajak- und Wildwassertouren. Vor allem die Lenne eignet sich sehr gut für einen Ausflug. Etwas gemütlicher kann man auf Ems und Lippe Kanuwandern. Familien erkunden rudernd die vielen Stauseen im Sauerland. Boote können sich Urlauber unter anderem am Henne- und am Möhnesee ausleihen.

Events

Februar

  • Valentinsfete in Meschede-Freienohl. Kurz nach dem Valentinstag wird in Meschede-Freienohl eine große Party mit romantischer Thematik organisiert. Gefeiert wird in der Schützenhalle des Ortes.

August

  • Mittelalterfest in Altena: Feuershows, Ritterspiele und Märkte im Mittelalterstil erwarten die Besucher Anfang August in Altena.
  • Wendsche Kärmetze: Südwestfalens größtes Volksfest begeistert bereits seit 1752 mit Trödelmärkten, einer Tierschau und Kirmes. Das Event findet jedes Jahr im Städtchen Wenden statt.

September

  • Warsteiner Montgolfiade: Eines der größten Ballonfestivals Europas findet im Sauerland statt. Wer Lust hat, kann selbst mit dem Heißluftballon in die Luft gehen oder sich lieber das Spektakel vom Boden aus ansehen.
  • Hüstener Kirmes: Das Volksfest gehört zu den wichtigsten in der Region und wird von vielen Sauerländern besucht. Neben Fahrgeschäften, Bierausschank, gutem Essen und Musik sind die Salutschüsse und das Feuerwerk Ruhr in Flammen die Programmhöhepunkte.