Camping in Ungarn

103 Ergebnisse
1 - 17 von 103 Campingplätzen
...

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten Camping

Ungarn wird besonders von Familien gerne für den Campingurlaub ausgewählt. Speziell der Balaton ist ein wahres Paradies für Freizeitfans und Sportler. Eltern mit Kindern, Partygäste und Segler kommen hier voll auf ihre Kosten. Sehenswert ist des Weiteren die Talsohle von Tatabánya in der Nähe der Donau. Auch in den ungarischen Städten wie Budapest, Györ und Debrecen gibt es für die Besucher viel zum Entdecken. Sehenswürdigkeiten und Kultur erwarten die Urlauber in den Zentren, während außerhalb der Innenstädte weite Steppenlandschaften und saftige Wiesen zu Ausflügen einladen. Für Erkundungstouren eignen sich nicht zuletzt Naturschutzreservate wie Duna-Dráva und Kiskunsági.

Anreise

Mit dem Wohnmobil erreicht man Ungarn aus Mitteldeutschland am schnellsten über Österreich. Reisende aus dem süd- und westdeutschen Raum steuern zunächst Salzburg an und sollten nach dem Grenzübertritt eine Vignette für die Maut kaufen. In der Mozartstadt lohnt sich ein kleiner Zwischenstopp, um der Festung Hohensalzburg einen Besuch abzustatten und mehr über die Musikkultur Österreichs zu erfahren. Anschließend geht es weiter in die Hauptstadt Wien und durch das Burgenland bis zum Balaton. Wer die Donau sehen möchte, folgt in Wien ganz einfach dem Fluss über die österreichische Autobahn A4 bzw. über die Autobahn M1 auf ungarischer Seite. Der Weg führt unter anderem nach Györ, Tatabanya und Budapest. Lohnenswert ist zudem ein Abstecher in die Pilgerstadt Esztergom. Die Strecke ab München beträgt etwa 700 km. Frankfurt am Main liegt knapp 1.000 km und Berlin 900 km vom Ziel entfernt. Aus Ostdeutschland verläuft eine schöne Route über Tschechien und die Slowakei. Auf diesem Weg kommt man an Prag und Bratislava vorbei. In beiden Ländern sind die Mautgebühren niedriger als in Österreich.

Reiseziele in Ungarn

Bezaubernde Seen- und Flusslandschaften kombiniert mit weiten Steppen sind die Kulisse für einen Urlaub auf einem Campingplatz in Ungarn. Nicht zuletzt der Balaton als einer der größten Seen Europas und die Donauschlingen sind begehrte Urlaubsorte für Camper.

Balaton

Der Balaton ist einer der bedeutendsten Steppenseen in Europa und ein echtes Highlight für Urlauber. Beim Camping in Ungarn herrschen hier beste Bedingungen für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub am Rande des Sees. Populäre Ferienorte wie Siófok, Balatonfüred und Keszthely begeistern im Sommer mit vielen Freizeitangeboten von Segeltouren bis hin zum Surfen und Kiten. Junge Urlauber zieht es meist zu den Festivals und Diskotheken am Südufer.

Budapest

Auch wenn Budapest eine große und quirlige Metropole ist, findet man erstaunlich viele Campingplätze in Ungarns Hauptstadt. An den Ufern der Donau und auf den vielen Inseln des Flusses kann man gut den Wohnwagen abstellen und Erholung in der Natur mit Sightseeing im Zentrum kombinieren. Berühmt ist Budapest außerdem für seine vielen Heilbäder und die Ferienorte am Donauufer.

Duna-Ipoly Nationalpark

Zwischen Szentendre und Esztergom befindet sich der Nationalpark Duna-Ipoly, eine der Donauschlingen von Ungarn. Das Gebiet lädt zum Rudern und Kajakfahren ein. Visegrád am Donauknie ist bekannt für grüne Waldlandschaften und den eindrucksvollen Königspalast aus der Renaissance.

Beste Reisezeit

Für einen Campingurlaub in Ungarn stellen die Monate von Mitte Mai bis Anfang Oktober die beste Zeit für Reisen in das mitteleuropäische Land dar. Im späten Frühjahr warten bereits 20 Grad Celsius auf die Feriengäste. Das Wasser im Balaton ist zu diesem Zeitpunkt jedoch noch relativ frisch. Wer gerne Baden gehen möchte, reist am besten im Juni, Juli oder August an. Dann steigen die Werte an der Luft auf über 25 Grad Celsius und im Wasser auf etwa 22 Grad Celsius. Für Reisen an die Donau und zum traditionellen Reiten im Steppenland ist die Zeit von Mai bis Oktober optimal geeignet. In Zentralungarn liegen die Temperaturen im Frühjahr und im Herbst zwischen 17 und 22 Grad Celsius. Im Hochsommer werden Werte um die 30 Grad Celsius erreicht.

Campingarten

Bei den vielen verschiedenen Campingmöglichkeiten in Ungarn werden echte Naturfans ebenso fündig wie Luxusliebhaber und Wellnesssuchende.

Naturcamping

Vor allem an der Donau und in den Nationalparks am Ufer des großen Flusses ist Naturcamping ein echter Trend. Feriengäste übernachten vor einer traumhaften Kulisse und können in den dichten Wäldern tief durchatmen. Viele Campingplätze in Ungarn verfügen über einen eigenen Fahrrad- und Kanuverleih.

Camping mit Hund

In ganz Ungarn finden sich zahlreiche hundefreundliche Campingplätze. So können die Herrchen und Frauchen mit ihrem Liebling am Balaton an Hundestränden spazieren gehen und die Angebote der jeweiligen Anlage nutzen. Viele Plätze offerieren eingezäunte Hundewiesen, Tränken und vieles mehr.

Camping mit Wellness

Ungarns Kurorte stehen für ein hochwertiges Wellnessangebot nicht nur in den Thermen. Viele Campingplätze spezialisieren sich ebenfalls auf ein Wohlfühlangebot und kochen für ihre Gäste gesunde Mahlzeiten, betreiben Natursaunen und verwöhnen mit Massagen.

5-Sterne-Camping

Luxus und Camping lassen sich in Ungarn problemlos verbinden. Zu den vielen Extras gehören geräumige Stehplätze, weitreichender Service und geführte Freizeitaktivitäten wie Ausritte, Radtouren, Stadtrundfahrten, Gourmetessen und Wellness.

Zielgruppen

Camping in Ungarn bietet Vorteile für verschiedenste Zielgruppen. Seen und Steppen verlocken zu aktiver Freizeitgestaltung insbesondere bei Eltern mit Kindern und Paaren, die eine aktionsreiche Zeit erleben möchten. Überdies runden Kurbäder und Partystädte das vielseitige Angebot Ungarns ab.

Familien und Kinder

Mit den Kindern geht es für viele Urlauber unbedingt an den Balaton. Der See ist ein Paradies für kleine und große Badeurlauber, da das Wasser angenehm flach abfällt und sich im Sommer rasch erwärmt. Teilweise kann man bis zu 100 m und weiter in das Wasser laufen. Der Nachwuchs kann hier sicher und ausgiebig im Plattensee planschen.

Paare

Für einen romantischen Campingurlaub in Ungarn kommen namhafte Kurorte wie Esztergom, Érd, Hévíz, Kehidakustány und Cegléd in Frage. Sie verlocken zum Relaxen in Mineralbädern, Saunen und bei Massagen. Abenteuerorientierte Paare erleben bei einer gemeinsamen Rudertour auf der Donau erfüllte Stunden.

Partyfans

Der Ferienort Siófok am Balaton und Budapest mit vielen preiswerten Clubs und Bars sind beliebte Orte für junge Partygäste. Mittlerweile ist es angesagt, gemeinsam mit dem Wohnmobil nach Ungarn zu fahren und das wilde Kultur- und Nachtleben zu genießen.