Wintercamping in Sölden

1 Ergebnis
1 - 1 von 1 Campingplätzen

Populäre Themen

Von der breiten, flachen Familienabfahrt bis hin zur 15 km langen Schwarzen Schneide reicht das facettenreiche Pistenangebot in und um Sölden. Langläufer steigen in unmittelbarer Nähe zu den Campingplätzen in das Loipennetz ein und entdecken das Ötztal mit 3 Dreitausendern aktiv. Romantisch sind lange Spaziergänge auf den gut ausgebauten Winterwanderwegen durch den glitzernden Schnee.

Top Tipps

  • Beim Wintercamping in Sölden begeben sich Gäste auf 1.368 m Höhe. Diese Lage ist mit ein Grund, warum es von November bis Februar vor allem in der Nacht klirrend kalt wird. Wer auf einen Wintercampingplatz in Sölden reist, sollte das Fahrzeug unbedingt winterfest machen. Für eine sichere Fahrt lohnt es sich, vor der Abreise gute Winterreifen mit entsprechendem Profil zu montieren und den Frostschutz überprüfen.
  • Gäste, die in Wohnmobilien nächtigen, benötigen Modelle, die entsprechend für die kalte Jahreszeit gedämmt sind. Fahrzeuge oder Anhänger mit großen Fensterflächen sind dabei im Nachteil, da durch das Glas Wärme schneller entweicht. Winterfeste Wohnmobile und Camper sind mit einer leistungsstarken Heizung ausgestattet, die mit Gas betrieben wird. Gerade bei so kalten Temperaturen, wie sie in Sölden vorkommen, reicht eine 11 Kilogramm schwere Gasflasche rund 2 bis 3 Tage. Wichtig ist, unbedingt eine Reserveflasche mitzunehmen. Als zusätzliche Heizmöglichkeit bieten sich elektrisch betriebene Heizmatten für den Boden an.

Aktivitäten und Ausflüge

Vom Skifahren über Langlaufen bis hin zum Winterwandern reicht das vielseitige Freizeitprogramm beim Wintercamping in Sölden.

Skifahren: traumhafte Pisten für Anfänger und Könner

Auf den als Big 3 bezeichneten, über 3.000 m hohen Gipfeln des Tiefenbach- und Gaislachkogl sowie der Schwarzen Schneid sind traumhafte Schneeverhältnisse von Oktober bis Mai garantiert. Schon im Herbst nutzen Ambitionierte das 16 km von Sölden entfernte Skigebiet auf dem Rettenbach- und Tiefenbachgletscher zum Skifahren. Wagemutige finden an den spektakulären Hindernissen des 47 Area Snowparks Sölden eine sportliche Herausforderung. Anfänger und Familien zieht es hingegen zu den breiten, flachen Abfahrten am Giggijoch. Hier gibt es auch ein Kinderland, wo die jüngsten Gäste mit kompetenten Skilehrern ihre ersten Schwünge ziehen.

Beim Langlaufen durch die faszinierende Natur

143 km bestens präparierte Loipen hat die Ferienregion Ötztal zu bieten. Zur Auswahl stehen perfekt gespurte Strecken im klassischen und im Skating Stil. Für Einsteiger ist die 1,9 km Route Hofer Böden mit flachem Streckenverlauf ideal. Kleine Anstiege erwarten Sportler auf der knapp über 4 km langen Loipe Untersölden nach Kaisers. Mit dem Ötztaler Langlaufbus erreichen Gäste auch viele weitere Einstiegsstellen in das Loipennetz. Mit dem öffentlichen Verkehrsmittel geht es zum Beispiel zur Höhenloipe in Gries-Längenfeld, die entlang des Fischbachs durch die glitzernde Landschaft führt.